Alex Riley

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kevin Robert Kiley Jr.
Alex Riley bei einer Veranstaltung

Alex Riley bei einer Veranstaltung

Daten
Ringname(n) Alex Riley
Carson Oakley
Kevin Kiley
Organisation WWE
Körpergröße 191 cm
Kampfgewicht 107 kg
Geburt 28. April 1981
Fairfax Station, Virginia
Wohnsitz Tampa, Florida
Angekündigt aus Washington, D.C
Trainiert von FCW Trainerstab
Debüt 30.Oktober 2007
Webseite http://alex-riley.com/

Abseits des Wrestlings

Kevin Robert Kiley Jr., besser bekannt unter seinem Ringnamen Alex Riley, wurde am 28. April 1981 in Fairfax Station, Virginia geboren. Kiley begann seine sportliche Karriere während seiner Schulzeit an der Robinson Secondary School, wo er Football und Basketball spielte. Nach seinem Abschluss studierte er Kommunikationsmittel am Boston College.

Wrestlingkarriere

World Wrestling Entertainment/Florida Championship Wrestling (2007-2010)

2007 folgte Kileys beruflicher Umschwung zum Wrestling. Er unterschrieb einen Entwicklungsvertrag mit der WWE und begann seine Wrestling-Karriere bei Florida Championship Wrestling. Er änderte seinen Ringnamen von seinem echten Namen in Carson Oakley und begann im Team mit Scotty Goldman gegen die FCW Tag Team Champions TJ Wilson und David Hart Smith anzutreten, die sie jedoch nicht besiegen konnten.

Hiernach unternahm er eine erneute Namensänderung und nannte sich fortan und bis heute Alex Riley, mit dem Gimmick eines College-Jungen, der auch mit dazu passender Kleidung auftrat. Passend zu seinem Gimmick wurde ihm Beverly Mullins, die das Gimmick einer Prom(Abschlussball)-Queen hatte, als Managerin zur Seite gestellt. Nach und nach etablierte sich Riley und so trat er schließlich 2009 dem „Kabinett“ um den damaligen FCW General Manager Abraham Washington bei, woraufhin er nach einiger Zeit als dessen Liebling zum Nr. 1-Herausforderer auf den FCW Florida Heavyweight Championship-Titel von Tyler Reks ernannt wurde. Das darauf folgende Triple Threat Match um den Titel, in welches noch Johnny Curtis involviert war, konnte er allerdings nicht für sich entscheiden.

Mitte 2009 tat Riley einen weiteren Schritt in Richtung Main Roster, da er nun mehrfach in Dark Matches vor RAW und Smackdown eingesetzt wurde und gegen Superstars wie Montel Vontavious Porter oder Jimmy Wang Yang antreten durfte. Zudem trat er bei einigen Houseshows auf. In der FCW trennte er sich derweil am 30. August von seiner Managerin Beverly Mullins und konnte sich nach mehreren Monaten schließlich am 18. März 2010 im Triple Threat Match gegen Justin Gabriel und Wade Barrett die FCW Florida Heavyweight Championship sichern. Hierbei hatte er im Vorfeld jedoch Wade Barrett für seinen Sieg bezahlt, Barrett half ihn dann im Match, indem er Justin Gabriel kampfunfähig machte und den bewusstlosen Riley dann zum Pin auf ihn zog.

Riley hielt den Titel für eine Weile, musste ihn dann jedoch am 22. Juli, wieder in einem Triple Threat Match, an Mason Ryan abgeben. Johnny Curtis war ebenfalls wieder im Triple Threat Match involviert gewesen. Das Re-Match gegen Ryan verlor Riley ebenfalls und war somit aus dem Titelgeschehen ausgeschieden.

World Wrestling Entertainment (2010-Heute)

Am 1. Juni wurde Riley als einer von acht Teilnehmern der zweiten Staffel der WWE Show NXT angekündigt. The Miz übernahm hierbei die Rolle seines Mentors. Sein In-Ring Debüt machte Riley am 8. Juni in einem Match gegen Kaval, das er gewinnen konnte. Der hierbei verursachte Konflikt mit Kaval blieb bestehen, sodass die beiden einander in einem 6-Man Tag Team Match wieder begegneten, Kaval konnte Riley in diesem Match jedoch pinnen. In der von den Zuschauern gewählten Rookie-Rangliste, der „Poll“, wurde Riley zunächst auf Platz 4 gewählt, zunächst konnte er sich in der Woche darauf auf Platz 3 verbessern, entging in der darauf folgenden Woche mit Platz 5 (zwei Rookies waren inzwischen ausgeschieden) nur knapp der Eliminierung. Riley schaffte es bis ins Staffelfinale, in der er als Staffel-Dritter letztlich ausschied.

Nachdem er eine Zeit lang uneingesetzt blieb, kehrte Riley am 6. September bei Smackdown zurück, als er versuchte, seinem ehemaligen NXT-Mentor The Miz gegen Daniel Bryan zu helfen, was ihm jedoch nicht gelang. Riley blieb der Begleiter seines Mentors und trat in der nächsten Ausgabe sogar an seiner Stelle in einem Submission-Match gegen Daniel Bryan an, wo er verlor. Am 20.September wurde schließlich als Erklärung für seinen Einsatz verkündet, dass Riley einen „Personal Service Contract“ mit The Miz und der WWE geschlossen hatte, sodass Riley weiterhin antreten konnte. Riley begleitete Miz nun immer und wurde öfters für Miz in Matches gesteckt, z.B. gegen John Cena, welches er verlor. Auch selbstständig trat er nun hin und wieder in Matches an, so verlor er beispielsweise am 22. November bei Smackdown das King of The Ring-Qualifying Match gegen Ezekiel Jackson. Sein Mentor The Miz gewann derweil die WWE Championship und so konzentrierte sich Riley vor allem darauf, durch Eingriffe in dessen Titelmatches den Sieg Miz zu sichern. Dies gelang ihm vor allem beim Kampf gegen Jerry „The King“ Lawler, den er gleich zweimal am Titelgewinn hinderte, dann jedoch von ihm durch einen Tisch befördert wurde. Dasselbe passierte ihm gegen Randy Orton beim TLC PPV, wobei The Miz auch hier den Titel behielt.

Da sich Riley öfters als relativ ungeschickt bei seinen Eingriffen erwies, kam es zu Komplikationen zwischen ihm und seinem Mentor, sodass er sich am 28. Februar bei RAW in einem Steel Cage Match gegen John Cena zu beweisen versuchte. Dies scheiterte jedoch und so verlor Riley, trotz eines Eingriffes von The Miz, und wurde offiziell als Angestellter seines Mentors entlassen. Einige Zeit trat er wieder bei Florida Championship Wrestling auf, brachte dann aber bei RAW The Miz durch einen weiteren erfolgreichen Eingriff den Sieg gegen den Great Khali ein, sodass dieser ihn wieder einstellen ließ. Riley begleitete ihn sogar zu seinem WWE Championship Match bei Wrestlemania 27, bei dem dieser unter anderem durch Rileys Eingriff siegen konnte.

Im Rahmen des „Supplemental Drafts“ wurde Riley im April 2011 zu Smackdown gedraftet, wo er sich ebenfalls als Singles-Wrestler versuchte, jedoch direkt bei seinem ersten Versuch, eine Promo zu halten, von Randy Orton attackiert wurde.

Die Konflikte mit The Miz verstärkten sich und eskalierten schließlich nach dessen Titelverlust. Miz klagte Riley an, für seine Niederlage im Rückmatch um den Titel beim PPV Over the Limit verantwortlich zu sein. Riley attackierte nach einer Reihe von Beleidigungen von The Miz an ihn, seinen ehemaligen Mentor und leitete so seinen Face-Turn ein. Die Woche darauf verstärkte sich die Fehde mit Miz, als dieser ihn nach einem Interview mit Michael Cole, den Riley zuvor ebenfalls attackiert hatte, von hinten angriff, jedoch den anschließenden Brawl verlor. Am 6. Juni konnte Riley The Miz im Tag Team Match mit John Cena erneut besiegen, sowie für dessen Niederlage im Match mit Legende Roddy Piper, bei dem er Referee war, sorgen, nachdem er Miz abgelenkt hatte. Es wurde ein Match der beiden beim PPV Capitol Punishment festgelegt, auch hier gewann Riley.

Money in the Bank war der nächste PPV und Riley bekam die Gelegenheit, im Money in the Bank-Ladder Match anzutreten. Dieses gewann jedoch Alberto Del Rio. Eine neue Gelegenheit bot sich bei der nächsten RAW-Ausgabe, als Riley Teilnehmer des Turniers um die vakante WWE Championship wurde, doch auch hier schied er vorzeitig aus, als er als endgültiger Fehdenabschluss gegen The Miz verlor.

Eine neue Fehde startete Riley nun mit Dolph Ziggler, den er nach einem vorhergegangenen Wortduell durch Disqualifikation, Zigglers Managerin Vickie Guerrero hatte eingegriffen, besiegen konnte. In der nächsten Ausgabe konnte er Jack Swagger, in einem Stable mit Dolph Ziggler, pinnen. Diese Siege führten schließlich zu seiner Teilnahme am Fatal 4 Way Match um den United States Championship, hierbei konnte er sich den Sieg allerdings nicht sichern.

Zur Zeit bestreitet Riley verschiedene Matches bei Superstars, bei denen er sich zum Großteil durchsetzen konnte. Er übernahm keinerlei Rollen mehr und trat nur noch vereinzelt bei WWE Superstars auf. Im Dezember kamen Gerüchte auf, dass sich Alex Riley im sogenannten "Doghouse" befindet und derzeit keinen guten Stand genießt. Des Weiteren sei sein Wrestling Stil noch nicht ausgereift.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
2007
Carson Oakley & Scotty Goldman
2008
Johnny Curtis & Alex Riley
2010-2011
The Miz & Alex Riley

Stables

Zeitraum Name Mitglieder

Manager

Gemanagte Superstars

Spitznamen

  • "The Rare Breed"
  • "The Varsity Villain"
  • "A-Ry"
  • "The Analyst"

Einzugsmusik

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen