America's Most Wanted

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
America's Most Wanted

America's Most Wanted (AMW)

Daten
Mitglieder James Storm
Chris Harris
Gail Kim (Valet)
Debüt 26. Juni 2002
Auflösung 14. Dezember 2006
Promotion TNAW

America's Most Wanted ist mit 6 Titelgewinnen das bis heute erfolgreichste Tag Team in der Geschichte von TNAW. Das Team bestand aus James Storm und Chris Harris und wurde später zusätzlich noch von Gail Kim als Valet/Managerin unterstützt. Im Laufe der Jahre erarbeitete sich das Team einen starken Rug und hatte Fehden gegen nahmhafte Teams wie The Disciples of The New Church, The Naturals, Team Canada, 3Live Kru, Triple X (mit Triple X hatten sie das NWA Match of the Year 2004) und Team 3D.

Mitglieder

James Storm

siehe Hauptartikel James Storm

James Storm ist der mit Abstand erfolgreichste Tag Team Wrestler in der Geschichte von TNA. Er holte in seiner bisherigen Karriere insgesamt 11-Mal die Tag Team Titel der Company und gewann zudem 2011 seinen ersten World Title in Form des TNA World Heavyweight Championship. Storm ist seit dem ersten Tag dabei und gilt deshalb als TNA Original.

Chris Harris

siehe Hauptartikel Chris Harris

Chris Harris war von 2002 bis 2008 sowie kurzfristig 2011 für TNAW aktiv und gewann bei der Company insgesamt 7-Mal die NWA World Tag Team Titles (6-Mal mit Storm, 1-Mal mit Elix Skipper). Harris gehörte in dieser Zeit auch mal zum erweiterten Kreis des WHC, jedoch gelang es ihm nie, den Titel zu erringen. Grund für seinen Solo Ausflug waren zwei schwere Verletzungen von Storm, die ihn zu längeren Pausen zwangen. Zudem steht ein verunglückter Ausflug von Harris zur WWE im Jahr 2008 zu Buche, als er als Braden Walker in der ECW debütierte und nach wenigen Wochen aufgrund einer schlechten Körperlichen Verfassung wieder entlassen wurde.

Gail Kim

siehe Hauptartikel Gail Kim

Gail Kim debütierte bei TNAW am 8. Oktober 2005 und schloss sich gleich AMW sowie zu diesem Zeitpunkt auch Jeff Jarrett an. Sie fungierte als Managerin beider Parteien und fehdete nebenbei mit Sirelda, die sie bei Hard Justice 2006 auch in einem Singles Match besiegen konnte. Auch nach dem Split von AMW hatte sie noch kurzzeitig mit James Storm zu tun, als sie gegen ihn und seine neue Managerin Jacqueline fehdete.

Geschichte

Entstehung

Noch bevor die beiden ein Team bildeten, waren Chris Harris und James Storm erbitterte Rivalen im Independentbereich. Die beiden trafen auch 2002 im Zuge von "Legends Night" in einem Tryout-Match aufeinander, worauf die Offiziellen von NWA-TNA auf beide aufmerksam wurden und sie verpflichteten. Kurz darauf debütierten beide bei TNA und nachdem Storm kurz mit Psicosis teamte, schlossen sich die beiden schnell zu America’s Most Wanted zusammen (26. Juni 2002). Hierbei spielte auch etwas Glück eine Rolle, denn ein anderes Team, The Dupps, weigerten sich gegen den Rainbow Express anzutreten, sodass AMW den Spot bekam.

Entwicklung

Ihren ersten NWA World Tag Team Title konnte das Team bereits am 18. September 2002 gegen Disciples of The New Church (Brian Lee and Slash) gewinnen. Es folgte eine Fehde mit dem Team und ein dominanter Run, bei dem sie nahezu jedes andere Team der Division schlagen konnten.

Nachdem sie die Titel dann Ende Januar an Triple X verloren, fing es kurze Zeit später an, zwischen den beiden zu kriseln. Harris trat gelegentlich in Singles Matches an und wurde auch im Lockerroom von S.E.X. (Sports Entertainment Xtreme) gesehen, dem auch Triple X angehörten. Harris versuchte sich dann in einem Turnier um einen Titelshot auf die Tag Team Titles an der Seite von Chris Sabin, ehe dieser ab der zweiten Runde von James Storm ersetzt wurde und die sich beiden wieder aussöhnten, auch weil Harris der S.E.X. nicht beitrat.

Anschließend gelang es ihnen am 25. Juni 2003, zum dritten Mal die Titel zu gewinnen, in dem sie Triple X im allerersten Cagematch der TNA Geschichte besiegten und dadurch erst richtig populär wurden.

Es folgte eine Fehde gegen Simon Diamond and Johnny Swinger, in dessen Folge sie die Titel erneut abgeben mussten. Anschließend ging es gegen die New York Connection (Glen Gilberti & David Young) und die Red Shirt Security (Kevin Northcutt & Legend). Im weiteren Verlauf des Jahres entstand dann eine Dreierfehde mit The Naturals (Chase Stevens & Andy Douglas) und erneut Triple X, wo es auch zu einer sehr kontroversen Situation kam, als sie die Titel in 12 Sekunden an The Naturals verloren.

Bei Final Resolution 2005 gelang es ihnen dann bereits zum fünften Mal, sich die NWA World Tag Team Titles zu sichern. Sie besiegten Team Canada und fehdeten erneut mit The Naturals, an die sie die Titel schließlich verloren. Im September schloss sich America’s Most Wanted dann mit Team Canada und Jeff Jarrett zusammen und half diesem, den NWA World Heavyweight Championship von Raven zurück zu gewinnen.

Von da an waren sie eine Art Enforcer für Jarrett und legten sich mit den gerade debütierenden Team 3D an, dass sie bei deren ersten Auftritt Blutüberströmt im Ring zurückließen. Die ersten Matches gegen 3D verloren sie, jedoch gelang es ihnen im entscheidenden Titelmatch, ihre Titel erfolgreich zu verteidigen und so legten sie mit ihrem insgesamt sechsten Titelrun den bis dato längsten Run seit den New Heavenly Bodies (Chris Nelson und Vito DeNucci) im Jahr 2001 hin und sind bis heute die am längsten amtierenden Tag Team Champions in der Geschichte von TNAW.

Sie verloren die Titel schließlich bei Slammiversary 2006 an AJ Styles & Christopher Daniels und turnten in der Folge zu Faces um mit der Latin Amercian Xchange (LAX) zu fehden.

Split

Im Laufe dieser Fehde kam er erneut zu Differenzen im Team und nach einem missglückten Angriff von Storm auf Homicide mit der Bierflasche (Bei dem Schlag flog angeblich Glas ins Auge von Harris) trafen sie im Dezember in einem Finalen „Title vs. Team“ Match gegen LAX an. Die beiden verloren das Match und mussten gemäß der Stipulation von da an getrennte Wege gehen. Schon während des Matches turnte Storm gegen Harris indem er ihm seine Bierflasche über die Rübe zog.

James Storm bekam in der Folge Jacqueline an die Seite gestellt und nachdem Harris aus einer Pause wieder zurück kam, fehdeten die beiden miteinander. Den Höhepunkt der Fehde bildete daraufhin ein hartes Texas Death Match bei Sacrifice 2007, welches Harris gewinnen konnte.

Sonstiges

Tag Team Finisher

Tag Team Signature Moves

Manager

Einzugsmusik

  • "Cru" von Dale Oliver
  • "Guilty" von Dale Oliver

Titel und Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Turniersiege