antonio inoki

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Muhammad Hussain Inoki
Antonio Inoki im Dezember 2012

Antonio Inoki im Dezember 2012

Daten
Ringname(n) Antonio Inoki
Kanji Inoki
Kazimoto
Killer Inoki
Little Tokyo
Tokyo Tom
Kishin Liger
Masked CTU-L
Organisation Inoki Genome Federation
Körpergröße 191 cm
Kampfgewicht 110 kg
Geburt 20.Februar 1943
Yokohama (Japan)
Wohnsitz Tokio, Japan
Angekündigt aus Tokio, Japan
Trainiert von JWA Dojo
Karl Gotch
Rikidozan
Debüt 30.September 1960
Ruhestand 04.April 1998

Abseits des Wrestlings

Muhammad Hussain Inoki (geboren: Kanji Inoki), besser bekannt unter seinem Ringnamen Antonio Inoki, wurde am 20. Februar 1943 in Yokohama (Japan) geboren. Antonio wuchs in einer Großfamilie als 6. Sohn auf. Sein Vater (Sajiro Inoki) war ein Geschäftsmann und Politiker, er verstarb als Antonio 5 Jahre alt war. In der Schule übte Antonio verschiedene Sportarten aus, unter anderem Karate, Basketball und Leichtathletik. Zusammen mit seiner Familie wanderte Antonio nach Brasilien aus, auch dort konnte er als Leichtathlet überzeugen, bevor er von Rikidozan überredet wurde, zurück nach Japan zu kehren und sich als Wrestler zu probieren.

Im Laufe der Zeit feierte er viele Erfolge, er gründete 1972 auch seine eigene Wrestlingpromotion, die heute unter dem Namen New Japan Pro Wrestling bekannt ist, dort fungierte er bis 1989 als Präsident. Auch außerhalb des Wrestlings konnte Inoki Erfolge feiern, so hat er es erst 2013 geschafft, in das japanische Parlament gewählt zu werden.

Im Privatleben war Inoki von 1971 bis 1987 mit der Schauspielerin Mitsuko Baisho liiert, zusammen haben die beiden auch eine Tochter.

Wrestlingkarriere

Japan Wrestling Association (1960-1966)

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
1967-1971
Antonio Inoki & Giant Baba
1973-1990
Antonio Inoki & Seiji Sakaguchi
1978-1989
Antonio Inoki & Tatsumi Fujinami

Schüler

Spitznamen

  • "Moeru Toukon"

Einzugsmusik

  • "Honō no Fighter" (炎のファイター)
  • "Pacific Zone" (WCW)

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Tuniersiege

Mediale Aktivitäten

Filme

  • 1978: The Bad News Bears Go to Japan
  • 2009: Acacia