Antonio Rocca

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Antonino Biasetton
Antonio Rocca im Jahre 1952

Antonio Rocca im Jahre 1952

Daten
Ringname(n) Argentina Rocca
Antonio Rocca
Körpergröße 183 cm
Kampfgewicht 100 kg
Geburt 13.April 1927
Treviso, Italien
Tod 15.März 1977
New York City, New York
Trainiert von Stanislaus Zbyszko
Debüt 1942
Ruhestand 1976

Abseits des Wrestlings

Antonino Rocca wurde am 13. April 1927 in Treviso in Italien geboren.

Kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges zog Rocca nach Argentinien, wo er viel Sport, unter anderem Rugby und Fußball, trieb und auch eigentlich Fußballspieler werden wollte, bis ihm eine Verletzung zuvor kam, die den professionellen Werdegang dort verhinderte. So entschied sich Rocca stattdessen, Wrestler zu werden. Rocca, der von Wrestling-Legende und – Mitbegründer Stanislaus Zybyszko trainiert wurde, entwickelte im Ring seinen eigenen Stil und wurde schnell nach seinem Debüt für seinen Tempo reichen und spektakulären Highflying-Stil berühmt, als dessen Entwickler er auch weiterhin noch vermutet wird.

Wrestlingkarriere

Amerikanische Wrestling Szene (1948-1960)

Nach seinem Training mit Zybyszko in Argentinien begann Rocca seine Karriere auf amerikanischem Boden 1948-1949 in Texas, ein genaues Datum seines Debüts ist nicht bekannt. In den frühen 1950er-Jahren gewann er zwei regionale Heavyweight Championships, wobei er zudem auch im ganzen Land in den Main Events der Show um Titel antrat, jedoch nie andere große Titel gewinnen konnte. Dennoch war er immer eine lokale Attraktion für die Promotionen, eben wegen seiner durch seinen neuen Wrestlingstil hervorgerufene Popularität. Die New Yorker Wrestlingszene, aus der schlussendlich auch die heutige Wrestling-Großmacht WWE entstand, belebte er durch diese Popularität wieder und galt dort stets als „ungekrönter Champion“, da er selbst hier keinen Titel gewinnen konnte. Ihm ebenbürtig an Popularität war lediglich der NWA Heavyweight Champion Pat O'Connor, der Rocca auch zu einem Match um den Platz als Nr. 1 im Geschäft herausforderte. Zu diesem Match kam es jedoch nie.

Von 1949 an trat er besonders oft in der New Yorker Wrestlingszene an und traf auf den Wrestling-Promoter Joseph Raymond „Toots“ Mondt, welcher zusammen mit der Johnston-Familie, die ebenfalls Promoter waren, die Szene rund um New York kontrollierte und das Wrestling durch seine Arbeit wieder zurück in den berühmten Madison Square Garden gebracht hatte. Mondt verschaffte Rocca einen exklusiven Vertrag in New York bzw. bei ihm als Promoter und Agent, da er ein Co-Gründer der einflussreichsten (Wrestler-) Booking-Agentur in New York war.

Rocca wurde von Mondt aufgrund seiner Popularität weiter durch ganz Amerika und sogar Kanada gebracht, wo er stets in den Main Events der Shows auftrat. 1957 formte er ein Tag Team mit Jose Miguel Perez und die beiden feierten viele große Erfolge, so gewannen sie neben Popularität auch die prestigereiche NWA Capitol World Tag Team Championship. Sie hielten den Titel fünf Jahre lang ohne irgendeine Niederlage. 1963 splittete sich Capitol von der NWA und gründete sich als World Wide Wrestling Federation (WWWF, aus der später die WWE wurde) endgültig neu. Rocca trat dort auch weiterhin an.

World Wide Wrestling Federation (1960-Frühe 1970er)

Von 1959 bis Frühjahr 1960 arbeitete Rocca kurz mit dem Wrestling-Veteranen Kola Kwariani und dem umstrittenen Wrestler-Manager Jack Pfefer zusammen, welcher zuvor die teilweise Kontrolle im Management des Madison Square Gardens im Bereich Wrestling an sich bringen konnte. Rocca brach in Zusammenarbeit mit diesem den Nachkriegszeit-Zuschauerrekord (in Sachen Wrestling) des Stadions, als er am 2. Januar im Match gegen einen ominösen Wrestler namens „The Amazing Zuma“ 21950 Fans in das Stadion locken konnte. Dieses Match war Teil einer Serie von drei Matches, die innerhalb von vier Monaten abgehalten wurden und auch die anderen beiden Matches erreichten eine ähnlich hohe Zuschauerzahl. Diesen Erfolg versuchte man Rocca mit dem neuen aufstrebenden Wrestler Bruno Sammartino wiederholen zu lassen, doch aufgrund geringerer Zuschauerzahlen wurde der Versuch wieder abgebrochen. Kurz darauf löste Vince McMahon Sr. Pfefer wieder in der Leitung des Gardens ab und ließ dort zuerst „Nature Boy“ Buddy Rogers und nach ihm schließlich auch Sammartino als den Vorreiter-Champion der Promotion aufbauen. Rocca blieb außen vor.

Nach dieser Degradierung bzw. der Ankunft von Buddy Rogers als Aushängeschild der WWWF verließ Rocca die Promotion innerhalb einiger Jahre wieder, sein Versuch, eine eigene Promotion aufzubauen, scheiterte jedoch, sodass sich Rocca der [[WWWF] wieder anschloss, jedoch hauptsächlich als Color Kommentator mit Vince McMahon bei den wöchentlichen TV-Shows der WWWF.

World Wrestling Council (1970-1976)

Roccas Auftritte als Wrestler wurden immer seltener, einige davon fanden noch in Japan statt, wo er auch Referee war. Ebenfalls aktiv wurde Rocca 1973, als er in Puerto Rico in der Promotion World Wrestling Council (WWC) beitrat. 1976 holte er sich dort seinen letzten Wrestlingtitel, als er die WWC North American Tag Team Championship mit Miguel Perez von Los Infernos gewann. Sie verloren die Titel am 16. Oktober wieder an Higo Hamaguchi und Gordon Nelson. Seinen letzten Auftritt in der WWWF hatte er am 25. Februar 1977, als er ein Match zwischen André the Giant und Gorilla Monsoon ankündigte. Am 15. März 1977 starb Rocca im Roosevelt Hospital in New York nach Komplikationen als Folgen eines Infekts. Sein Tod kam in allen großen New Yorker Zeitungen und Sportmagazinen aller Welt auf die Titelseite, seine Beerdigung wurde von Tausenden Menschen aufgesucht.

Im Jahr 1995 wurde Antonino Rocca in die WWF Hall of Fame eingeführt.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
1957-1963
Antonio Rocca & Jose Miguel Perez

Manager

Spitznamen

  • "Bull of the Pampas"

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Lucha de Apuesta Rekord

Wager Gewinner Verlierer Datum Austragungsort Anmerkungen
Maske
Antonio Rocca
20.November 1950
Cleveland, Ohio (USA)
Die Maske von Mr.X saß auf dem Spiel, er verlor und wurde als Benny Rosen demaskiert.
Maske
Antonio Rocca
20.Dezember 1954
Boston, Massachusetts (USA)
The Mask setze seine Maske aufs Spiel, verlor und wurde als Frank Valois demaskiert.
Maske
Antonio Rocca
02.Februar 1960
Tampa, Florida (USA)
Maske
Antonio Rocca
08.März 1962
Greensboro, North Carolina (USA)
Die Maske von Mr.X saß auf dem Spiel, er verlor und wurde als Great Scott demaskiert. Das Match unter 2 out of 3 Falls Match Regeln statt.

Mediale Aktivitäten

Filme

  • 1976: Alice, Sweet Alice