Ares

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Marco Jaggi
Ares

Ares

Daten
Ringname(n) Ares/Are$
Ares Procter
Destructor del Tigres
Marco Scarzetti
The Masked Fipper #16
Organisation Unabhängig
Körpergröße 180 cm
Kampfgewicht 100 kg
Geburt 12.Januar 1980
Biel, Schweiz
Wohnsitz Emerald Isle, North Carolina
Angekündigt aus Zurich, Switzerland
United Bank of Switzerland
Trainiert von Chris Hero
Christian Eckstein
Joe E. Legend
Mike Quackenbush
Tony St. Clair
SigMasta Rappo
Debüt Juni 1998

Abseits des Wrestlings

Marco Jaggi, auch bekannt unter seinem Ringnamen Ares, ist am 12.Januar 1980 in Biel, Schweiz geboren. Mit den Jahren als aktiver Wrestler konnte er sich neben Antonio Cesaro zu einem der bekanntesten europäischen Wrestler hoch arbeiten, so dass er nicht nur in europäischen Ländern bekannt wurde, sondern auch in amerikanischen und japanischen Promotions. 2008 heiratete Marco Jaggi Allison Danger, zudem er ist der Onkel von Colby Corino und der Schwager von Steve Corino. Seine Frau brachte im Februar 2009 die Tochter Kendall Grace zur Welt.

Wrestlingkarriere

(xxxx)

Schon im frühen Teenager-Alter entwickelte Ares großes Interesse an dem Sport "Wrestling" und äußerte auch mehrfach den Wunsch, Wrestling auszuführen, konnte aufgrund nicht vorhandener Möglichkeiten allerdings keine Promotion in der Schweiz finden. In Deutschland trainierte er schließlich bei den Wrestling Catch Fans Berlin und absolvierte ein intensives Training, um sich auf den Sport "Wrestling" vorzubereiten. Da die Schule allerdings die Hauptzeit einnahm, konnte Ares lediglich in den Sommerferien trainieren. Im Jahre 1998 feierte er schließlich sein Debüt, doch in den folgenden Jahren trat er nur in den drei weiteren Matches an.

2001 widmete er sich schließlich seinem Job als Wrestler und bewarb sich bei der neu gegründeten Promotion Westside Xtreme Wrestling, um dort als Wrestler aufzutreten. Er wurde seinem "Landsmann" Claudio Castagnoli zugewiesen und gemeinsam bildeten sie das Tag TeamSwiss Money Holding, die am 31.Mai 2001 schließlich gegen Euro Threat (HATE and SigMasta Rappo) debütierten. Ihre Auftritte als Heels konnten nationale Berühmtheit erlangen, da ihre Promos und Matches beim SWR (Südwestdeutschen Rundfunk) ausgestrahlt wurden. Zu dieser Zeit konnte sich das Wrestling in Europa langsam etablieren und schnell galt das Team als "Aushängeschild" und traten fortan auch in der Schweiz, Österreich, Niederlande und anderen deutschen Promotions an. Im Jahre 2003 folgten häufige Matchserien gegen Chris Hero und Mike Quackenbush. Neben Auftritten als Team, kam es auch zu Single-Matches zwischen Ares und "Double C".

Aufgrund ihrer beeindruckenden Leistungen wurden Ares und Double C von Chris Hero in die USA eingeladen, um dort als Team zu debütieren. Am 04.Juli 2003 traten sie schließlich bei ndependent Wrestling Association Mid-South an und konnten sich gegen Chris Hero und Mark Wolfe durchsetzen. Am folgenden Tag kam es zu einem Auftritt bei Chikara und Swiss Money Holding nahmen am Tag World Grand Prix teil, um dort in der zweiten Runde von Chris Hero & [[Mike Quackenbush] eliminiert zu werden.

Nach einigen Auftritten in den USA und der Rückkehr nach Europa, ging das Team fortan getrennte Wege, da Claudio Castagnoli sich nun vollständig seiner Wrestling-Karriere widmen wollte und sich nun dauerhaft bei Chikara engagierte. Um sich "On-Air" nicht offiziell trennen zu müssen, bildete Swiss Money Holding ein Stable mit dem aufstrebenden Marc Roudin, mit dem Ares hauptsächlich in Tag Team Matches antrat. Neben etlichen Auftritten in der Schweiz und England, konnte sich Ares bei German Stampede Wrestling etablieren und sich den GSW World Heavyweight Championship sichern. Nach einer Tour durch Algerien, konnte er sich in den nächsten Monaten gegen "US-Größen" wie The Honky Tonk Man, Samoa Joe, Colt Cabana, Steve Corino, Nigel McGuinness, Naomichi Marufuji, Kenta Kobashi & Doug Williams beweisen. Parallel zu seinen internationalen Auftritten, etablierte er seinen Namen in Deutschland und gewann gemeinsam gegen Marc Roudin die GSW Tag Team Championship, indem sie Eric Schwarz & Michael Kovac besiegten. In Italien trat er bei der Promotion "Italian Championship Wrestling" an und gewann den ICW Heavyweight Championship.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
2005-2009
2004
G-Ses & Ares

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
2010
2009-2011

Manager

Schüler

Spitznamen

  • "The Permanently Profit Producing Person"

Einzugsmusik

  • Independent Promotions
    • "I've Got to Have It (Instrumental)" von Jermaine Dupri feat. Nas und Monica
    • "Engel" von Rammstein
    • "Im Namen Der Bruderschaft" von Kenny Pickett

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Tuniersiege

Mediale Aktivitäten

DVDs

  • The Ultimate Ares Collection (2010)