Beth Phoenix

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Elizabeth Kocianski Carolan
Beth Phoenix

Beth Phoenix

Daten
Ringname(n) Beth Phoenix
Fabulous Firebird
Firebird
Phoenix
Organisation Unabhängig
Körpergröße 170 cm
Kampfgewicht 68 kg
Geburt 24.November 1980
Elmira, New York
Wohnsitz Asheville, North Carolina
Angekündigt aus Buffalo, New York
Trainiert von Ron Hutchinson
Joey Knight
Robin Knightwing
OVW Trainer Stab
Debüt Mai 2001
Ruhestand Oktober 2012

Abseits des Wrestlings

Elizabeth Kocanski Carolan wurde am 24. November 1980 in Elmira, USA geboren. Sie beendete 1999 die Notre Dame High School, wo sie Tennis spielte und Leichtathletik betrieb. Zudem war sie im Wrestling Team der Schule.

Anschließend ging sie in Buffalo aufs Canisius College und fing mit dem Wrestling Training an. Ihre Anfänge machte sie dabei in Stu Hart’s Dungeon der kanadischen Promotion Stampede Wrestling, wo sie als einzige Frau u.a. eine Battle Royal gegen 14 andere Männer für sich entscheiden konnte.

Wrestlingkarriere

Independent Promotions (2001-2005)

Ihr Debüt feierte sie hingegen gegen Mickie James. In der Folge trat sie für kleinere Independent-Promotionen an, wo sie unter dem Namen Phoenix sowohl gegen Frauen wie auch gegen Männer wrestlete.

2002 war sie dann eine der ersten Mitglieder bei GLORY, einer unabhängigen Frauen-Wrestling-Organisation. Danach war sie bei Far North Wrestling-Promotion (FNW) aktiv, wo sie als einzige Frau unter Vertrag stand. Es folgten zwei Teilnahmen beim World Xtreme Wrestling’s Annual Women’s Elite 8 Tournament, wo sie einmal sogar das Finale erreichen konnte. Anschließend trat sie auch kurze Zeit bei SHIMMER an, wo ihr größter Erfolg ein Sieg gegen MsChif war.

World Wrestling Entertainment (2005-Heute)

Sie feierte dann im Juli 2005 ihr Debüt als Valet von Chris Masters bei Ohio Valley Wrestling und unterzeichnete im Oktober einen Entwicklungsvertrag bei der WWE. Am 4. Oktober 2006 gelang es ihr schließlich nach mehreren erfolglosen Versuchen den OVW Women’s Title zu gewinnen.

Unterdessen debütierte sie auch in der WWE bei Monday Night Raw. Sie trat in einem Match an der Seite von Trish Stratus an und attackierte Mickie James, gegen die sie in der Folge auch eine Fehde begann. Doch schon nach einem knappen Monat zog sie sich einen Kieferbruch zu, der sie zu einer Pause von rund einem Jahr zwang. In dieser Zeit bekam sie auch eine Stahlplatte implantiert.

Am 9. Juli 2007 feierte sie als Heel ihr Comeback bei Raw. Durch ihre Dominanz bekam sie schnell den Beinamen "Glamazon" und konnte sich noch im selben Jahr zum ersten Mal den WWE Women’s Championship von Candice Michelle sichern. Mit Hilfe des Titelgewinns wurde sie zur dominierenden Kraft der Division aufgebaut und fehdete erneut mit Mickie James.

Bei Wrestlemania trat sie zudem an der Seite von Melina gegen Candice Michelle und Maria in einem Playboy-BunnyMania-Lumberjill-Match an, was die beiden auch gewinnen konnten.

Am 18. April verlor sie dann ihren Titel an Mickie James und begann eine Fehde mit Melina, die zum Face geturnt war. Die beiden führten eine intensive Fehde die bei One Night Stand 2008 im ersten Divas “I Quit” Match der WWE Geschichte gipfelte. Phoenix setzte sich durch und begann eine Story mit Santino Marella. Nachdem sie Santino in einem Match besiegen konnte bildeten die beiden vor den Kameras anschließend ein Paar und das Tag Team Glamarella.

Die beiden gerieten dann auch schnell wieder ins Titelrennen und konnten beim Summerslam 2008 schließlich ein Intergender Tag Team Match gegen Kofi Kingston und Mickie James gewinnen und den WWE Women’s Titel und den Intercontinental Titel erringen. Wenig später bekamen die beiden auch noch Rosa Mendes an die Seite gestellt, die sich als 1#-Fan von Phoenix ausgab.

Sie fehdete dann wieder gegen Melina und musste beim Royal Rumble 2009 auch ihren Titel an diese weitergeben. Bei Wrestlemania 25 nahm sie dann an einer 25 Diva Battle Royal teil, die Santino (verkleidet als Santina) gewann, worauf sich auch das Team der beiden auflöste. Nach einer kurzen Fehde der beiden dümpelte sie ohne nennenswerte Erfolge in der Division umher, ehe sie am 12. Oktober 2009 im Zuge eines Divas Drafts zu Smackdown geschickt wurde.

Ihren ersten großen Erfolg hatte sie dann beim Royal Rumble 2010, als sie als zweite Frau der Geschichte beim Royal Rumble Match teilnahm und sogar The Great Khali eliminieren konnte.

Sie turnte bald darauf Face und begann eine Fehde mit Team LayCool (Layla & Michelle McCool). Bei Extreme Rules gelang es ihr schließlich in einem Extreme Makeover Match McCool zu besiegen und sich den WWE Women’s Titel zum dritten Mal zu sichern. Kurz darauf verletzte sie sich allerdings bei einem Superstars Match gegen Rosa Mendes und musste aus den Shows geschrieben werden. Den Titel verlor sie deshalb in einem Handicap Match gegen LayCool an Layla und Phoenix begab sich schließlich in eine Verletzungspause.

Bei der Survivor Series 2010 feierte sie dann ihr Comeback, als sie Natalya vor einem Angriff von LayCool rettete. Die beiden taten sich daraufhin zusammen und konnten LayCool beim TLC PPV im allerersten Diven Tables Match besiegen. Während Natalya dann eine Fehde mit Melina begann, widmete sich Beth Phoenix weiterhin LayCool.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
2008-2009
Santino Marella & Beth Phoenix
2011-2012
Beth Phoenix & Natalya

Manager

Gemanagte Superstars

Spitznamen

  • "The Fabulous Firebird"
  • "The Glamazon"
  • "The Total Package of Women's Wrestling"
  • "The Über Diva"
  • "The Combination of Beauty and Strength"
  • "Self-Proclaimed WWE's Most Dominant Diva"

Einzugsmusik

Titel & Auszeichnungen

Titel


Auszeichnungen

Mediale Aktivitäten

Filme

  • 2003: Zombie Beach Party