Cesaro

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Claudio Castagnoli
Cesaro

Cesaro

Daten
Ringname(n) Cesaro
Antonio Cesaro
Claudio Castagnoli
Castaglerious
Tenshi Takami
Very Mysterious Ice Cream
Mysteriously Familiar Ice Cream
Double C
Organisation WWE
Körpergröße 196 cm
Kampfgewicht 105 kg
Geburt 27. Dezember 1980
Luzern, Schweiz
Wohnsitz Tampa, Florida
Angekündigt aus Luzern, Schweiz
Trainiert von SigMasta Rappo
Dave Taylor
Chris Hero
Mike Quackenbush
Skayde
Debüt 24. Dezember 2000

Abseits des Wrestlings

Claudio Castagnoli wurde am 27.Dezember 1980 in Luzern (Schweiz) geboren. Seine Karriere begann im Jahr 2000 in Europa, ehe er über mehrere Jahre sich einen Namen in der Independent Szene machte. Dort war er unter anderem von 2007 bis 2011 neben Mike Quackenbush Head-Trainer der CHIKARA Wrestle Fatory. Des Weiteren wrestlete er bei Combat Zone Wrestling, Pro Wrestling Guerrilla, Noah und Ring of Honor. 2011 unterschrieb er bei WWE, wo er bis heute unter Vertrag steht.

In der Independent Szene war Castagnoli besonders mit seinem Partner Chris Hero als Kings of Wrestling erfolgreich. Das Team konnte zweimal die ROH World Tag Team Championship und ebenfalls zweimal die CZW World Tag Team Championship gewinnen, während sie auch bei CHIKARA Erfolge feiern konnten und ihre 364 Tage lange Regentschaft als ROH Tag Team Champions bis heute die längste in der Geschichte der Company ist. Als Singles Wrestler konnte er außerdem die PWG World Championship gewinnen, Bei WWE konnte er mit Tyson Kidd die WWE Tag Team Championship halten und einmal die United States Championship gewinnen. Bei WrestleMania 30 im Jahr 2014 konnte Cesaro als erster die André the Giant Memorial Battle Royal gewinnen, nachdem er Big Show über das oberste Seil werfen konnte.

Cesaro ist dafür bekannt, dass er 5 Sprachen fließend spricht. Zu diesen Sprachen gehören Englisch, Deutsch, Schweizer Deutsch, Italienisch und Französisch.

Wrestlingkarriere

Independent Promotions (2000-2011)

Offiziell trat er erstmals am 24.Dezember 2000 bei der Promotion Westside Xtreme Wrestling an, wo er als Double C gegen SigMasta Rappo antrat. Anzumerken ist, dass diese Show in einer Essener Diskothek gezeigt wurde. Dort trat er häufiger für die deutsche Promotion an und war vermehrt in Independent Ligen aus Deutschland und der Schweiz unterwegs. In der Zeit, in der man aufmerksam auf ihn wurde, trat er für die Promotion Swiss Wrestling Federation an. Dort konnte er am 24.Juni 2001 den SWF Powerhouse Titel gewinnen. Im Februar 2002 gewann er mit seinem Tag Team Partner Ares, auch bekannt unter dem Namen Swiss Money Holding, die wXw Tag Team Championship.

Sein Debüt in Amerika, gab er in der Promotion Independent Wrestling Association-Mid South. In den darauf folgenden Monaten trat er einige Male in Independent Ligen auf, bis er zirka ein Jahr später wieder in Amerika kämpfte und dort mit seinem Tag Team Partner Ares weiterhin als Swiss Money Holding durch die Staaten tourte.

Am 27.Dezember 2003 gewann Castagnoli den wXw Heavyweight Championship.

Nachdem er in Europa schon durchaus erfolgreich war, trat er immer öfter in Amerika auf, weswegen er dort seinen bürgerlichen Namen auch als seinen Ringnamen verwendete. Dort konnte Double C im Februar 2005 mit Chris Hero ein Tag Team bilden. Mit dem Namen “The Kings of Wrestling” traten sie vermehrt bei der Promotion CHIKARA Pro Wrestling auf, wo er auch mit Arik Cannon den World Tag Team Grand Prix gewonnen hatte. Im September 2005 sicherte er sich mit Chris Hero die CZW Tag Team Championships. Doch auch in Europa trat Castagnoli weiterhin auf, denn er gehörte zum Stammkader der IWA Switzerland und konnte dort sogar den IWA Switzerland Heavyweight Championship für 703 Tage halten. Im August 2005 stellte er einen beachtlichen Rekord auf: Claudio Castagnoli hielt seinen Gegner 70 Sekunden im Vertical Suplex, was immer noch Weltrekord ist.

Neben seinen Auftritten als Tag Team Wrestler war er auch als Single Kämpfer durchaus erfolgreich, da er sich den CAPW-Unified-Heavyweight-Titel in der Promotion Cleveland All-Pro Wrestling sichern konnte. Auch seine Auftritte bei Ring of Honor wurden immer häufiger, dort konnte er sich mit seinem Partner Chris Hero die ROH World Tag Team Championships sichern. Claudio arbeitete weiterhin im Tag Team und trat bei der CZW in einem Last Team Standing Tournament an, was er letztlich mit Hero gewann. Im Jahre 2006 waren die Kings of Wrestling das einzige Team, die drei Tag Team Championships von drei verschiedenen Promotions halten konnten (Die Titel aus der Promotion CHIKARA, ROH und CZW).

Im Oktober 2006 schien ihm der große Sprung ins Main Stream gelungen zu sein, da er ein Entwicklungsvertrag der WWE erhielt und bei der damaligen Entwicklungsliga Deep South Wrestling in einem Match gegen Kofi Kingston antrat. Double C sollte eigentlich bei OVW trainiert werden, doch aus unbekannten Gründen kam es zur Vertragsauflösung und eine Zusammenarbeit kam nicht zustande. Er hatte lediglich als Polizist einen One Night Only Auftritt bei Raw.

Nun trat Castagnoli wieder bei Ring of Honor an, wo er nun gegen seinen ehemaligen Tag Team Partner Chris Hero fehdete. Da die Fehde aber nicht beim Publikum ankam steckte man die Wrestler bald darauf wieder in ein Tag Team. Doch auch im Jahre 2007 bildete Double C weitere Tag Teams, diesmal mit Matt Sydal, doch die beiden wurden keine Tag Team Champions. Durch das “Race To The Top Tournament” konnte er sich bei ROH endgültig in die Upper Card befördern. Nachdem Castagnoli in Europa und Amerika durchaus erfolgreich war, zog es ihn nach Japan in die Promotion Pro Wrestling NOAH, wo er hauptsächlich mit seinem Tag Team Partner Chris Hero auftrat. Nachdem die wXw häufiger mit anderen unabhängigen Promotionen zusammenarbeitete, trat Castagnoli bei den Veranstaltungen wXw/NOAH Dead End VIII und dem Turnier wXw/CHIKARA Tag World Grand Prix 2008 an. Bei ROH gab es eine interessante Wendung, da sich Double C dem Stable “Embassy” anschloss, welches sich ein Jahr später aber wieder auflöste.

Auch das Jahr 2010 wurde für Claudio Castagnoli erfolgreich. Nachdem er sich dem Stable “Die Bruderschaft des Kreuzes” anschloss gewann er mit seinem langjährigen Freund, Tag Team Partner und Stable Mitglied Ares die CHIKARA-Campeonatos-de-Parejas-Championships. Einige Tage später durfte er die ROH World Tag Team Championship holen, diesmal mit seinem Partner Chris Hero.

Im Oktober 2010 gewann Double C einen weiteren Titel der Promotion Pro Wrestling Guerrilla, wo er sich den PWG World Championship sichern konnte.

Auch im Jahre 2011 konnte er so einige Independent Auftritte absolvieren. So kämpfte er meistens für Ring of Honor, doch auch mehrmals für die japanische Promotion NOAH, für die Wrestling Promotion CHIKARA und letztlich für die PWG. Doch auch durch einmalige Auftritte ließ er sich in recht unbekannten Promotions blicken (Real Championship Wrestling, Squared Circle Wrestling, National Wrestling Alliance, Match One Pro Wrestling und International Wrestling Cartel). Lediglich einmal trat er in Deutschland bei einer Veranstaltung der wXw auf.

Die Gerüchte kamen auf, dass Double C und Chris Hero in Verhandlungen mit der WWE stehen. Diese Gerüchte halten sich standhaft und laut internen Quellen soll ein Vertrag kurz vor dem Abschluss stehen. Deswegen geht man davon aus, dass beide bald in der WWE zu sehen sind.

Cesaro (seit 2012)

Am 17. April 2012 debütierte er schließlich als Antonio Cesaro bei SmackDown, wo er Tyson Kidd besiegen durfte. In der Pre-Show des SummerSlam gewann er die United States Championship von Santino Marella. Diese hielt er dann bis April 2013, wo er den Gürtel an Kofi Kingston verlor. Kurze Zeit später schloss er sich dann Zeb Colter an und gründete zusammen mit Jack Swagger das Tag Team Real Americans. In diesem war allerdings nur mäßig erfolgreich und konnte nie die WWE Tag Team Championship gewinnen. Dafür durfte er bei Wrestlemania einen großen Erfolg feiern und die erste Andre the Giant Memorial Battle Royal gewinnen. Am Tag darauf trennte er sich dann von Zeb Colter und Jack Swagger, um sich Paul Heyman anzuschließen. Nachdem er sich von diesem ebenfalls getrennt hatte, startete er kurze Fehden mit Sheamus und Dolph Ziggler.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
2005-2011
Claudio Castagnoli & Chris Hero
2005-2009
Ares & Claudio Castagnoli
2013-2014
Jack Swagger & Cesaro (mit Zeb Colter)
2014-2015
Cesaro & Tyson Kidd (mit Natalya)

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
2001-2008
2004-2005
2005-2007
2006-2009
2009-2010
2009-2011

Manager

Schüler

Spitznamen

  • "Double C"
  • "Landvogt"
  • "The King of Extreme"
  • "The Most Money Making Man"
  • "The Stalwart Swiss Powerhouse"
  • "Very European"
  • "The Swiss Sensation"
  • "Superman"
  • "Paul Heyman Guy"
  • "The King of Swing"

Einzugsmusik

  • Independent Promotions
    • "I've Got to Have It (Instrumentale Version)" von Jermaine Dupri & Nas und Monica
    • "We Are the Champions" von Queen
    • "1812 Overture" von Pyotr Ilyich Tchaikovsky
    • "Engel" von Rammstein
    • "KoW (Kings)" von Cody B. Ware, Emilio Sparks und J. Glaze
    • "Im Namen Der Bruderschaft" von Kenny Pickett
  • World Wrestling Entertainment
    • 2012-2014: "Miracle" von Jim Johnston
    • 2013-2014: "Patriot" von CFO$
    • 2014-Heute: "Swiss Made" by CFO$

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Tuniersiege

Mediale Aktivitäten

Filme

  • 2008: The Wrestler

DVDs

  • Best On The Indies - Hey: The Claudio Castagnoli Story (2008)