Chyna

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Chyna
Chyna

Chyna

Daten
Ringname(n) Chyna
Joan Marie Laurer
Chyna Doll
Just Joanie
Joanie Lee
Körpergröße 178 cm
Kampfgewicht 82 kg
Geburt 27.Dezember 1970
Rochester, New York
Wohnsitz Los Angeles, California
Angekündigt aus Londonderry, New Hampshire
Trainiert von Killer Kowalski
Debüt 1995

Abseits des Wrestlings

Chyna, mit früherem Namen Joan Marie Laurer, wurde am 27.Dezember 1970 in Rochester, New York geboren. Chyna hatte eine turbulente Kindheit, so trennten sich ihre Eltern schon früh, so dass mit vielen Stiefvätern aufwuchs, die einige Probleme hatten. Neben ihrer Schullaufbahn lernte sie die Instrumente Cello und die Violine, ehe sie schon früh mit Bulimie zu kämpfen hatte. Nach Ärger mit der Mutter zog im Alter von 16 Jahren weg, im gleichen Jahr litt sie zudem noch an einem Tumor. Ihre Schullaufbahn beendete sie in Spanien, ehe sie auf einer Universität in Tampa, Florida ihren "Major" in spanischer Literatur machte. Während ihrer College Zeit erlitt sie einen weiteren Rückschlag, so wurde sie nach einer Party von zwei Männern vergewaltigt. Während ihrer Studienzeit studierte sie zudem noch Französisch und Deutsch, beide Sprachen kann sie ebenfalls fließend sprechen. Nach etlichen anderen Jobs trainierte Chyna im Jahre 1995 vermehrt im Fitnessstudio und trainierte in der Wrestling Schule von Killer Kowalski.

Wrestlingkarriere

xxxxx (xxxx)

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
1997-1999
1998-1999
1999

Manager

Gemanagte Superstars

Spitznamen

  • "The Ninth Wonder of The World"

Einzugsmusik

  • World Wrestling Federation
    • "Break it Down" von The DX Band
    • "No Chance in Hell" von Jim Johnston
  • "My Time" von The DX Band
  • "Who I Am" von Jim Johnston

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Mediale Aktivitäten

Neben ihrem früheren Beruf als Wrestler ist sie auch recht früh in die Schauspielerei eingestiegen, so hatte sie schon einige Gastrollen in den 90er Jahren, im Jahre 2000 erhöte sich die Anzahl an Auftritten in TV Shows und Fernsehserien. Im Jahre 2004 stieg Chyna in das Pornographie Business ein, wo sie mit dem Film "1 Night in China" debütierte. Maßgeblich an der Produktion beteiligt war auch ihr Ex-Mann und Wrestler Sean Waltman, der in dem Film ebenfalls mitspielte.

Filme

  • 1999: Beyond the Mat
  • 2000: Chyna Fitness
  • 2001: Alien Fury: Countdown to Invasion
  • 2001: On the Line
  • 2002: Frank McKlusky, C.I.
  • 2002: Joanie Laurer Warrior Princess
  • 2003: Hunter: Back in Force
  • 2003: Alien Tracker
  • 2004: 1 Night in China
  • 2005: 101 Reasons Not to Be a Pro Wrestler
  • 2006: Just Another Romantic Wrestling Comedy
  • 2006: Illegal Aliens
  • 2006: The Last Guy on Earth
  • 2006: Cougar Club
  • 2009: Another Night in China
  • 2011: Backdoor To Chyna
  • 2012: Avengers XXX: A Porn Parody

Fernsehen

  • 1996: Pacific Blue
  • 1999: The Martin Short Show
  • 2000: 3rd Rock from the Sun
  • 2000: Pacific Blue
  • 2000: Mad TV
  • 2000: MTV Cribs
  • 2001: Tracker
  • 2001: Fear Factor
  • 2002: Tracker
  • 2002: Sabrina, the Teenage Witch
  • 2002: The Nick Cannon Show
  • 2002: Relic Hunter
  • 2002: Whose Line Is It Anyway?
  • 2002: Celebrity Boxing 2
  • 2002: The Anna Nicole Show
  • 2005: The Surreal Life
  • 2006: My Fair Brady
  • 2007: The Surreal Life: Fame Games
  • 2008: Celebrity Rehab

DVDs

  • Come Get Some: The Women of the WWF (1999)
  • It's our Time (1999)
  • D-Generation X (2006)

Bücher

  • Rulers of the Ring: Wrestling's Hottest Superstars (2000)
  • Chyna: If They Only Knew (2001)
  • The Unauthorised History of DX (2009)