Crimson

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Tommy Mercer
Crimson im Jahre 2010

Crimson im Jahre 2010

Daten
Ringname(n) Crimson
Little Red
Tommy Mercer
Organisation Unabhängig
Körpergröße 198 cm
Kampfgewicht 114 kg
Geburt 21.Februar 1985
Cleveland, Ohio
Wohnsitz Nashville, Tennessee
Angekündigt aus Cleveland, Ohio
The Brownsville section of Brooklyn, New York
Trainiert von Jeff Daniels
Harley Race
Debüt 2007

Abseits des Wrestlings

Tommy Mercer wurde am 21. Februar in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio geboren.

Mercer wuchs bei seiner alleinerziehenden Mutter in Cleveland auf und begann in der Highschool sich sportlich durch Football und Basketball zu betätigen, erhielt jedoch kein für ein von ihm angestrebtes Sportstudium benötigtes Stipendium, weswegen er der US Army beitrat, um sein Studium mit dem dort verdienten Geld selbst bezahlen zu können. Fünf Jahre diente er in der Army und musste hierbei sogar zweimal in den Irak. Während des zweiten Irakeinsatzes entschied er sich für eine Karriere als Wrestler. Nach seiner Rückkehr in die Staaten begann Mercer umgehend sein Wrestling-Training in der NWA Main Event Wrestling School in Clarksville, im US-Bundesstaat Tennessee, wo er von Jeff Daniels trainiert wurde.

Wrestlingkarriere

Independent Promotions (2007-2010)

2007 folgte sein Debüt in verschiedenen Independet-Promotionen in und um Nashville. Auch bei NWA Main Event debütierte er, als er gegen seinen Trainer Jeff Daniels antrat. Am 3. Juni 2010 gewann er schließlich seinen ersten Titel, als er gegen Matt Boyce die NWA Mic-American Television Championship gewann. Am 10. Oktober trat er zudem in einem Six Way Preshow-Match für die größere Independent-Promotion Ring of Honor (ROH) an.

Am 8. September 2010 trat Mercer in einem Try Out Dark Match der Promotion Total Nonstop Action Wrestling (TNA) gegen Jay Lethal an, welches er allerdings verlor. Ein weiteres Dark Match am 15. November folgte, welches er erneut, dieses Mal gegen Stevie Richards, verlor. Am 4. Dezember nahm Mercer am TNA Gut Check Challenge Tryout Workshop in Orlando, US-Bundesstaat Florida, teil und bestritt zwei Tage später sein drittes Dark Match für die Promotion, welches er gegen Neico für sich entscheiden konnte. Am 10. Dezember 2010 wurde bekannt gegeben, dass Crimson einen Vertrag bei TNA unterschrieben hätte.

Total Nonstop Action Wrestling (2010-Heute)

Am 8. September 2010 trat Mercer in einem Try Out Dark Match der Promotion Total Nonstop Action Wrestling (TNA) gegen Jay Lethal an, welches er allerdings verlor. Ein weiteres Dark Match am 15. November folgte, welches er erneut, dieses Mal gegen Stevie Richards, verlor. Am 4. Dezember nahm Mercer am TNA Gut Check Challenge Tryout Workshop in Orlando, US-Bundesstaat Florida, teil und bestritt zwei Tage später sein drittes Dark Match für die Promotion, welches er gegen Neico für sich entscheiden konnte. Am 10. Dezember 2010 wurde bekannt gegeben, dass Crimson einen Vertrag bei TNA unterschrieben hätte.

Am 30. Dezember debütierte Crimson bei TNA Impact!, wo er den kleinen Bruder des Wrestlers Amazing Red darstellte und als „littleRed“ benannt wurde. Er akzeptierte in der Show die 100.000$-Challenge von Jeff Jarrett und dominierte diesen auch nach Belieben, das Match wurde jedoch nach Eingriff von Jarretts Gehilfen Gunner und Murphy frühzeitig abgebrochen. In der Impact-Ausgabe vom 13. Januar 2011 hatte Crimson einen neuerlichen Auftritt, bei dem er Backstage Abyss attackierte und versprach, dass „They“, eine unbekannte Gruppierung, in der Impact-Ausgabe am 2. Februar das Stable „Immortal“ ausschalten würden. In der nächsten Show wiederholte er seine Attacken, als er AJ Styles auf die gleiche Art Backstage angriff. Später in der Show rettete er zudem Kurt Angle vor einer Attacke von Immortal, als er Abyss mit dessen Waffe „Janice“ niederschlug.

In der Ausgabe des 27. Januars verkündete der nun als „Crimson“ angekündigte Mercer, dass er aufgrund eines nicht ausschlagbaren Angebots nicht mehr länger auf der Seite seines kleinen Bruders Amazing Red war. Später an diesem Abend war er Teil eines 2-7 Handicap-Matches zwischen ihm im Team mit Kurt Angle gegen sieben verschiedene Mitglieder aus Immortal und dem verbündeten Stable Fortune. Das Match gewannen Immortal und Fortune, nachdem [Jeff Jarrett]] Kurt Angle pinnte. Nach dem Match wurden Crimson und Kurt Angle noch weiter attackiert, jedoch von dem zurückkehrenden Scott Steiner gerettet. Am 3. Februar stellten sich die von Crimson erwähnten „They“ schließlich als Fortune heraus, die sich gegen ihre ehemaligen Verbündeten Immortal wendeten und sie attackierten.

Am 24. Februar bestritt Crimson sein Singles-Debütmatch gegen den zurückkehrenden Magnus, den er auch besiegen konnte. Am 14. April kehrte schließlich der zuvor von Crimson attackierte Abyss zurück und attackierte ihn. Nichtsdestotrotz machte Crimson am 17. April sein PPV-Debüt, als er und Scott Steiner erfolglos versuchten, in einem Four Way Tag Team Steel Cage-Match Nr. 1 Contender für die Tag Team Titel zu werden. Über die nächsten Wochen setzte Crimson seine angedeutete Fehde mit Abyss fort und besiegte ihn schließlich beim PPV Sacrifice. Nach diesem Konflikt begann Crimson mit Samoa Joe zu fehden, nachdem dieser ihm nicht geholfen hatte, als sich Abyss nach einem Match zwischen Crimson und Joe nochmals an ihm gerächt hatte. Hierbei kam das Element des Undefeated Streak ins Spiel, da Crimson seit seiner Ankunft in TNA noch nie erfolgreich gepinnt oder zur Aufgabe gebracht worden war und Samoa Joe diesen Streak ebenfalls einmal aufgestellt hatte. Am 12. Juni besiegte Crimson Samao Joe beim PPV Slammiversary IX und setzte seinen Streak somit fort.

In der nächsten Woche wurde Crimson Teil der Bound for Glory Series, ein langwieriger Wettkampf um den Nr. 1-Contender Platz auf die TNA World Heavyweight Championship, um die der Sieger dann beim größten PPV des Jahres, TNA Bound for Glory, kämpfen durfte. Crimson führte diese Serie mit weitem Vorsprung an, da er weiterhin unbesiegt blieb, doch dies resultierte schlussendlich in einer Attacke des World Heavyweight Champions Kurt Angle gegen ihn. Am 25. August setzte man also ein Match zwischen ihnen an, doch Samoa Joe, der ebenfalls ein Teilnehmer der Series war, jedoch weit zurücklag, attackierte seinen alten Rivalen erneut. Diese Attacke führte laut Storyline zu einer Knöchelverletzung Crimsons, die ihn aus der Bound for Glory Series ausscheiden ließ.


Crimson kehrte schließlich am 15. September zurück und bestritt ein Match gegen Samoa Joe, der sich jedoch weiterhin auf Crimsons angeschlagenen Knöchel konzentrierte und diesen so lange attackierte, bis sich Matt Morgan ins Geschehen einmischte, Samoa Joe vertrieb und somit Teil der Fehde wurde. Crimson besiegte Samoa Joe in der nächsten Woche im Rematch und war zudem am 16. Oktober beim PPV Bound for Glory gegen Samoa Joe und Matt Morgan in einem Threeway- Match erfolgreich. In der Folgezeit startete er eine kleinere Fehde mit Matt Morgan, die in einem Match beim PPV resultierte, welches jedoch mit einer Double Disqualifikation endete, da beide den Referee attackierten und ein Team bildeten. In der nächsten Impact-Ausgabe gelang es den beiden sogar, das Team „Mexican America“ zu besiegen und on ihnen die TNA Tag Team Titles zu gewinnen. Am 11. Dezember verteidigten sie diese auch erfolgreich beim PPV Final Resolution gegen D´Angelo Dinero und Devon.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
2011-2012
Crimson & Matt Morgan

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
2012-2013
2013
2014-Heute
Jimmy Jacobs, BJ Whitmer & Tommy Mercer

Spitznamen

  • "No Mercy" Tommy Mercer
  • "General"
  • "Red Baron of Ruthless Reconnaissance"

Einzugsmusik

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Tuniersiege