D'Angelo Dinero

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

(Weitergeleitet von Elijah Burke)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elijah Samuel Burke
Elijah Burke

Elijah Burke

Daten
Ringname(n) Elijah Burke
D'Angelo Dinero
The Elijah Experience
Organisation Unabhängig
Körpergröße 183 cm
Kampfgewicht 100 kg
Geburt 24.Mai 1978
Jacksonville, Florida
Angekündigt aus Big Bear City, California
Jacksonville, Florida
The Streets of Harlem, New York
Trainiert von OVW Trainer Stab
Debüt 2003

Abseits des Wrestlings

Elijah Samuel Burke wurde am 24. Mai 1978 in Jacksonville, Florida (USA) geboren. Burke war bereits an der Highschool ein Sportbegeisterter Mensch, wo er Basketball und American Football spielte. Nach der Schule ging er zur Polizei und versuchte sich nebenbei als Amateurboxer. Und das mit Erfolg, denn sein Kampfrekord liegt dort bei stolzen 98 zu 1.

Wrestlingkarriere

World Wrestling Entertainment (2004-2008)

Im Jahr 2004 bekam er dann ein Angebot von World Wrestling Entertainment und er unterschrieb einen Entwicklungsvertrag bei der McMahon Company. Wie zu dieser Zeit üblich wurde er zunächst bei Ohio Valley Wrestling „geparkt“, damit er sich zunächst weiterentwickeln konnte. Bei der OVW gelang es ihm im Dezember 2004 dann auch sich den OVW Heavyweight Title zu sichern und diesen für rund 5 Monate zu halten, ehe er ihn im April 2005 an Matt Morgan abgeben musste.

Anschließend bekam er die Möglichkeit für den Sprung ins Main Roster, doch er selbst lehnte zunächst ab. Die Offiziellen der WWE hatten ihm einen Platz in der [[Spirid Squad angeboten, was für ihn anscheinend aber keine Option darstellte. So blieb er noch etwas bei Ohio Valley Wrestling ehe er im Juli schließlich doch ins Main Roster geholt wurde und an der Seite von Sylvester Terkay bei Smackdown debütierte.

Zunächst begleitete er Terkay, der ein MMA Gimmick verkörperte, lediglich zum Ring und stand in dessen Ecke. Nach einiger Zeit stieg er dann auch selber in den Ring und mit der Hilfe von Terkay gelang es ihm, eine viermonatige Siegesserie von Vito zu brechen. Kurz darauf traf auch ihn ein altbekanntes Problem, da man keinerlei Ideen für seinen Charakter hatte. Deshalb wurde er im November 2006 zur ECW geschickt, wo er zunächst bei ECW December to Dismember zusammen mit Terkay die Full Blood Italians besiegen konnte.

Anfang 2007 wurde Terkay dann entlassen und Burke schlug sich ab da für kurze Zeit alleine durch, ehe er von Vince McMahon zum Leader der New Breed bestimmt wurde. Zusammen mit der New Breed fehdete er gegen die ECW Originale (u.a. Rob Van Dam & Tommy Dreamer). Später gelang es ihm auch, CM Punk in das Stable zu holen, was jedoch ein taktisch unkluger Schachzug war, da auch Punk nach einiger Zeit die Führungsrolle beanspruchte und es deshalb zu Differenzen in der Gruppe kam. Nachdem Punk ihn hinter ging fehdeten die beiden noch eine Weile miteinander.

Es folgte eine kleine Fehde mit Batista, die darauf aufgebaut war, dass Batista die ganze Geschichte nicht sonderlich ernst nahm, da er in Burke keinen Gegner sah. Er verlor schließlich deutlich und widmete sich einem Tag Team mit Shelton Benjamin, wurde aber fortan immer weniger eingesetzt und hatte nur noch sehr wenige Auftritte.

Er verschwand dann aus den Shows und entwickelte ein „Black Pope“-Gimmick. Er trat damit allerdings nur in Dark Matches auf und wurde nach einigen Monaten ohne Einsatz Ende 2008 entlassen.

Total Nonstop Action Wrestling (2009-Heute)

Im Mai 2009 bekam er die Chance, sich in einem Tryout Match für TNAW zu empfehlen. Er überzeugte die Offiziellen und debütierte schließlich mit dem in der WWE entwickelten „Black Pope“-Gimmick als „The Pope“ D’Angelo Dinero im Steel Asylum Match bei TNA Hard Justice 2009, wo er eine Fehde mit Suicide begann. Er gewann die Fehde, verpasste aufgrund eines Familiären Problems allerdings Bound for Glory danach legte eine kurze Pause ein.

Es folgte eine kleine Fehde an der Seite von Suicide, Matt Morgan und Hernandez gegen die Team 3D Wrecking Crew (Team 3D, Rhino & Jesse Neal) ehe er mit Desmond Wolfe aneinander geriet. Bei Against All Odds konnte er schließlich sogar das “Eight Card Stud Tournament” gewinnen und erhielt einen Titleshot gegen AJ Styles bei Lockdown. Er verlor das Match und zog sich dabei einige Verletzungen zu, die durch einen Angriff von Mr. Anderson erklärt wurden, der in der Zwischenzeit mit ihm aneinander geraten war und ihn auch in eine Verletzungspause schickte.

Am 1. Juli 2010 kehrte The Pope schließlich aus seiner Verletzungspause zurück und musste sich bei Victory Road Kurt Angle geschlagen geben, der den Pope aufgrund seiner Position im Top 10 Ranking herausforderte. Er schloss sich anschließend Sting und Kevin Nash an und versuchte mit den beiden die anderen davon zu überzeugen, das Hogan und Bischoff etwas planen würden. Sie besiegten bei Bound for Glory das Team von Jeff Jarrett und Samoa Joe, da Jarrett gegen Joe turnte. Nach dem PPV und der Erkenntnis über Immortal versuchte er alleine gegen Immortal anzugehen und lieferte sich eine Fehde mit Abyss, die in einem Casket Match gipfelte, welches Pope verlor.

Er verschwand kurz aus den Shows und kehrte dann in der Weihnachtszeit in Backstagesegmenten zurück und beschaffte Geld für die Armen. In der letzten Impact Ausgabe vor Genesis wurde er schließlich von Samoa Joe konfrontiert, der ihm unterstellte, die Gelder für die eigenen Zwecke zu veruntreuen.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
2006-2007
Elijah Burke & Sylvester Terkay

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
2007
2010-2013

Gemanagte Superstars

Schüler

Spitznamen

  • "The Silver Tongued Pugilist"
  • "The Paragon of Virtue"
  • "The Black Pope"
  • "The Guiding Light"
  • "Your Host of Hosts"
  • "The Pope"

Einzugsmusik

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Tuniersiege

Mediale Aktivitäten

Fernsehen

  • 2007: Ghost Hunters