hulk hogan

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Terrance Gene Bollea
Hulk Hogan im Jahre 2014

Hulk Hogan im Jahre 2014

Daten
Ringname(n) Hulk Hogan
Hulk Machine
Hollywood Hogan
Hollywood Hulk Hogan
Mr. America
Terry Boulder
The Super Destroyer
Thunderships
Mr. America
Sterling Golden
The Magnificent Hulk
Organisation WWE
Körpergröße 201 cm
Kampfgewicht 137 kg
Geburt 11. August 1953
Augusta, Georgia, USA
Angekündigt aus Venice Beach, California
Washington, D.C.
Hollywood, California
Trainiert von Hiro Matsuda
Debüt 10. August 1977
Webseite http://hulkhogan.com/

Abseits des Wrestlings

Terrence Gene Bollea, besser bekannt unter dem Namen Hulk Hogan, wurde am 11. August 1953 in Augusta, Georgia (USA) geboren. Seine Familie haben Vorfahren aus Frankreich, Italien und Panama. Eine gängige Bezeichnung dafür ist Italo-Amerikaner. Terrence, spielte vor seiner Karriere als Wrestler in Amateurvereinen Baseball und war als Bassist in einigen Rock Bands unterwegs. 1983 heiratete er seine Lebensgefährtin Linda und blieb mit ihr 24 Jahre zusammen. Am 20. November 2007 ließen sie sich scheiden und Hogan heiratete am 14. Dezember 2010 Jennifer McDaniel.

Wrestlingkarriere

Anfänge(1977-1979)

Während er mit Bands in Kneipen auftrat, wurden auch die Wrestler Jack & Jerry Brisco auf den muskulösen Hogan aufmerksam. Die Beiden überzeugten ihn, es mal als Wrestler zu versuchen, was er letztlich dann auch tat. Er trainierte zwei Jahre mit Hiro Matsuda, bis er dann am 19. August 1977 sein erstes professionelles Match bestritt. Er trat bei der National Wrestling Alliance auf und konnte dort einige Titel halten.

World Wrestling Federation (1979-1989)

Bei der WWF debütierte er am 13. November 1979 unter dem Namen “The Incredible” Hulk Hogan, wo er gegen Bob Backlund, Tony Atlas & Andre The Giant fehdete. Hogan wurde allerdings nach nur zwei Jahren wieder entlassen, da er unerlaubt in einem Film von Sylvester Stallone “Rocky III – Das Auge des Tigers” mitgespielt hatte.

New Japan Pro Wrestling (1980-1985)

Nach den abgeschlossenen Dreharbeiten trat er bei der American Wrestling Association an. Er gewann zweimal den AWA World Heavyweight Championship, dennoch trat er auch noch bei anderen Promotions an, unter anderem New Japan Pro Wrestling. Dort konnte Hogan gegen Männer, wie Tatsumi Fujinami oder Abdullah The Butcher fehden. Außerdem wurde er im Juni 1983 der Sieger des Internationale Wrestling Grand Prix, da er die japanische Wrestling Legende Antonio Inoki besiegte. Anschließend traten beide Männer als Tag Team an und konnten zweimal das MSG Tag League Turnier gewinnen.

World Wrestling Federation (1983-1993)

Vince McMahon Jr. wurde zu dieser Zeit neuer Besitzer der WWF und umwarb Hogan. Dieser kehrte dann auch offiziell am 3. Januar 1984 zurück und konnte nur einige Wochen später den WWF Championship von Iron Sheik gewinnen.

Im Jahre 1984 konnte Hogan den Titel gegen einige Wrestler verteidigen und startete dann im Dezember 1984 eine große Fehde gegen Roddy Piper & Bob Orton. Hogan attackierte Piper und Orton, da die beiden Heels Captain Lou Albano angriffen. Die Fehde zog immer mehr mediales Interesse auf sich, da sich Mr. T auf die Seite des “Hulksters” schlug und ihm tatkräftig zur Seite stand. Das Programm wurde nicht nur innerhalb der WWF geführt, sondern auch bei einem MTV Special, wo Piper auf Hogan traf und das Match in Disqualifikation endete, nachdem Paul Orndorff gemeinsam mit Piper Hogan attackierte. Das hielt Mr. T nicht mehr auf seinem Sitz und dieser kam Hogan zur Hilfe.

Bei Wrestlemania trafen nun Hogan & Mr. T, auf Roddy Piper & Paul Orndorff, was letztlich dann auch die Faces gewannen. Das Match konnten sie allerdings nur mit ungewollter Hilfe von Bob Orton gewinnen, da dieser eigentlich Hogan einem Low Blow verpassen wollte, dieser aber auswich und dadurch Orndorff getroffen wurde. Orndorff bekam Schuld an der Niederlage und wurde beim Saturday´s Night Main Event von Roddy Piper & Orton attackiert. Das Main Event zwischen Orton & Hogan endete kontrovers, da hier Piper eingriff und die Heels, Mr. T und Hogan attackieren konnten. Orndorff griff diesmal die Heels an, was dann zum eindeutigen Faceturn von Orndorff führte. In den weiteren Monaten traten Hogan & Orndorff zusammen an und konnten in einigen Matches, die meisten Bösewichte besiegen. Nachdem die Beiden viel Seite an Seite antraten, gab es immer mehr Unstimmigkeiten zwischen ihnen. Orndorff stand im Schatten Hogan´s, da dieser die ganze Aufmerksamkeit bekam.

Es kam zu einigen Wortgefechten der beiden und Orndorff erhielt dabei Unterstützung von Bobby “The Brain” Heenan. Sie traten gegen einander an, was letztlich kontrovers endete, da Heenan, Hogan attackierte, was der Referee erst nicht sah und den Sieg dem Heel zusprach, was nachträglich in DQ endete. Die Fehde wurde zum Headliner jeder Show und zog großes Interesse auf sich. Zu einem weiteren Eklat kam es dann beim Saturday´s Night Main Event, in einem Steel Cage Match. Hier verlegten sie ihr Match nach draußen, was zu einem Streit zwischen den Schiedsrichtern führte, die jeweils den anderen Wrestler als Sieger sahen. Man konnte keinen klaren Gewinner benennen, weswegen das Match weiterging. Nachdem Hogan [[Paul Orndorff|Orndorff fair ausgeschaltet hatte, konnte er ihn pinnen.

Die größte Fehde in der Karriere von Hulk Hogan, war die gegen André The Giant. The Giant, der seit mehr als einem Jahrzehnt ungeschlagen war, fühlte sich nicht gewürdigt, nur weil Hogan 3 Jahre lang Champion war. Dies führte zum Streit und André forderte ein Titelmatch. André hatte sich mit seinem ehemaligen Erzfeind Bobby Heenan verbündet und zusammen traten sie als Top Heels auf. Die erste Attacke, seitens André, war die Konfrontation beim Piper´s Pit, wo André, Hogan das Shirt zerriss und ihn zum bluten brachte. Schon allein diese Bilder sind legendär und setzten einen großen Meilenstein in der Geschichte des Wrestlings. Als es dann zum Titelmatch bei Wrestlemania III kam, waren fast 80.000 Menschen anwesend. Die große Frage, mit der man sich zu dieser Zeit beschäftigte war: Kann der Hulkster, das Unmögliche möglich machen und André besiegen? Hogan führte ein Bodyslam aus und pinnte den Riesen nach einem Leg Drop. Somit hatte er nicht nur Andrés Siegesserie gebrochen, sondern gleichzeitig auch seine Titelserie verteidigt. Bilder die für großes Aufsehen sorgten.

Doch Hogan, legte sich nun auch mit Ted Dibiase Sr.& Virgil an, was zu einer Art Doppel Fehde führte. Mit unfairen Mitteln, konnte sich André den Titel bei der Show “The Main Event” von Hogan holen, da der Schiedsrichter von Ted Dibiase gekauft wurde. Dieser hatte sich mittels einer Gesichtsoperation, als Dave Hebner ausgegeben und den Pin komplett durchgezählt, obwohl Hogan´s Schultern nicht auf der Matte lagen. André, übergab den Titel anschließend Dibiase. Der echte Referee Dave Hebner, kam zum Ring und attackierte die Kopie seiner selbst. Ein skandalöses Ende, was auch wohl die meisten Ratings in der Wrestlinggeschichte eingefahren hat. (15,2).

Bald darauf bildete Hogan mit dem Macho Man Randy Savage ein Tag Team, da er Savage zum Sieg verholfen hatte. Da der Macho Man vermutete dass Hogan sich für seine Frau Miss Elizabeth interessierte, drohte das Tag Team zu zerbrechen. Dies führte zu einigen Spannungen und das Interesse, Hogan zu helfen, ließ bei Savage nach. Zum Bruch kam es dann letztlich, in einem Tag Team Match gegen die Twin Towers, da Savage so auf Elizabeth landete, das diese bewusstlos wurde. Hogan versorgte sie und trug sie in den Backstage Bereich. Erst einige Minuten später kam er wieder zum Ring um seinen Freund zu unterstützen, doch dieser antwortete mit einer Ohrfeige und verließ den Ring. Das Match konnte Hogan dennoch gewinnen und konfrontierte anschließend den Macho Man. Dieser attackierte Hogan dann mit dem Titelgürtel und beschimpfte Miss Elizabeth. Elizabeth war unsicher auf welcher Seite sie steht und betrachtete die Situation neutral. Bei Wrestlemania V, konnte sich Hogan den Titel von Savage sichern. Der Macho Man trat fortan mit einer neuen Managerin namens Sensational Sherri an.

Hulk Hogans neue Fehde wurde durch den Film “Der Hammer” eingeleitet, indem er mitgespielt hatte, denn er kämpfte mit dem Mann, der auch im Film seinen Feind spielte, nämlich Tiny Lister Jr.. Den Royal Rumble 1990 gewann der Hulkster, was auch eine Fehde zwischen ihm und dem Ultimate Warrior einleitete. Doch sie agierten vereinzelt auch erst als Tag Team und konnten sogar nach dem Royal Rumble, Mr.Perfect und The Genus besiegen. Bis dahin sah die Tag Team Arbeit gut aus, doch bei dem anschließenden Gerangel der beiden Face und Heel Parteien, führte der Warrior versehentlich einen Clothesline gegen Hogan aus. Deswegen kam es zur ersten Konfrontation, die sich aber im Rahmen hielt. Der Warrior wurde zum Nr. 1 Contender für Hogans Titel gemacht, obwohl er selbst Intercontinental Champion war. Somit wurde es zu einem Champion vs. Champion Match. Bei Wrestlemania VI, wurde das Match zwischen Hogan und dem Ultimate Warrior mit Promos attraktiver gemacht, bis sie dann im Main Event endlich aufeinander trafen. Während des Matches, was technisch stark geführt wurde, ging der Referee K.O und verpasste damit, jeweils einmal das Cover beider Wrestler. Es schien als ob Hogan den Sieg einfahren würde, was aber nicht geschah, da der Warrior mit einem Big Splash kontern konnte. Somit war der Warrior, WWF Heavyweight & Intercontinental Champion! Hogan, der ein fairer Verlierer war, überreichte dem Warrior, den Titel höchstpersönlich.

Nach Wrestlemania, wollte Hogan eine Pause nehmen, was so dargestellt wurde, das Earthquake ihn mit einer Attacke so schwer verletzte, dass sogar seine Karriere in Gefahr war. Doch beim Summerslam 1990 konnte Hogan, zur Freude seiner Fans zurückkommen und trat nun gegen Earthquake an und führte mit ihm ein längeres Programm. Hinzu kam, das Hogan wegen des Golfkrieges, auch gegen Sgt. Slaughter fehdete, da dieser zwischenzeitlich für Irak sympathisierte. Durch diese Fehde sicherte sich Hogan, nun zum dritten mal den WWF World Heavyweight Championship bei Wrestlemania VII, denn er konnte Slaughter besiegen. Hogan der später auch eine Fehde mit Undertaker startete, musste im Laufe der Zeit seinen Titel gegen ihn abgeben. Hulk, der bei Wrestlemania VIII gegen Sid Justice antrat, ging dann erstmal in eine einjährige Pause.

Ein Jahr später kam er zurück, um mit Brutus Beefcake gegen Money Inc. (Ted Dibiase Sr. & IRS) anzutreten. Es kam zu einigen Begegnungen, ehe Hogan ein Programm mit Yokuzuna startete. Auch hier konnte er sich den WWF World Heavyweight Championship holen. Den Titel verlor er bei dem King of The Ring Tunier, denn Hogan war in den Steroid Skandal verwickelt und die WWF entfernte stark muskulöse Männer aus dem Rampenlicht. Während der Europa Tour und einigen Matches gegen Yokuzuna, verließ Hogan überraschend die WWF und zog sich vorerst aus dem Wrestling zurück.

World Championship Wrestling (1994-2000)

Am 11. Juni 1994 unterschrieb Hogan einen Vertrag bei der WCW und konnte in seinem Debüt Match, am 17. Juli sofort den WCW World Heavyweight Championship von Ric Flair gewinnen. Er hielt den Titel 18 Monate und konnte diesen in Fehden unter anderem gegen, Ric Flair und Big Van Vader verteidigen. Erst als The Giant kam, verlor er den Gürtel, nachdem Hogans Manager Jimmy Hart gegen ihn turnte.

Am 7.Juli 1996 unterbrach Hogan das Match zwischen Scott Hall und Kevin Nash, sowie Sting, Savage und Luger. Man vermutete, dass Hogan den Faces unter die Arme greifen wollte, doch es kam zu einer Überraschung: Hogan turnte und attackierte zusammen mit den Heels die drei Faces. Nun ergaben die vorherigen Ankündigen der Neulinge einen Sinn, sie kündigten die Übernahme der WCW an. Hogan, der später in einem Interview bekanntgab, die new World order (nWo) zu gründen, bekam schon Teammitglieder-Anfragen, neben Nash und Hall wurden noch Ted Dibiase Sr. und Vincent hinzugefügt. Ein paar Wrestler, wie der Booty Man oder die Nasty Boys wollten der nWo beitreten, wurden aber nicht aufgenommen, sondern stattdessen attackiert. Als die nWo ankündigte, dass jeder Mitglied der nWo werden könnte, waren Buff Bagwell, Scott Norton, Big Bubba, Eric Bischoff und Michael Wallstreet diejenigen, die der Gruppierung noch beitraten. The Giant, wurde Mitglied der new World order, wurde dann aber aus der Gruppe herausgeworfen, da dieser ein Titelmatch gegen Hogan forderte. Einige Wrestler wurden in das Stable geholt, allerdings kam es zu einigen Entlassungen. Hulk fehdete mit der Gruppierung, gegen Randy Savage, Roddy Piper und Lex Luger, letzer konnte sogar Hogan den Titel abnehmen, doch dieser errang ihn ein paar Tage später wieder zurück. Nachdem er lange gegen Sting fehdete , verlor er letztlich den Titel bei dem PPV StarrCade. Nach der Fehde kam es innerhalb der new World order zu Turbolenzen, weswegen letztlich Kevin Nash die New World Order Wolfpac gründete.

In den folgenden Jahren, konnte Hogan mehrmals den Titel gewinnen, verlor ihn aber auch schnell wieder. Im September 1999 pausierte Hogan für mehrere Monate.

Er kam im Jahr 2000 wieder und kämpfte einige Zeit gegen Lex Luger. In den darauffolgenden Fehden, traf er auf Ric Flair und Billy Kidman. Bei dem PPV Bash at the Beach 2000, tauschten Vince Russo und Hollywodd Hogan Beleidigungen aus, weswegen Hogan die WCW verließ. Er klagte gegen Russo, wegen “Verleumdung”, die aber abgelehnt wurde.

Hulk Hogan zog sich über 1 Jahr aus der Öffentlichkeit zurück.

World Wrestling Federation/Entertainment (2002-2007)

Im März 2001 unterzog er sich einer Operation, um wieder in den Ring steigen zu können, was in einem Probe Match gegen Curt Hennig auch gelang. Hogan kehrte als Anführer der nWo zur WWF zurück, und fehdete mit seinem Stable, gegen The Rock. Auch bei Wrestlemania trat er noch als Heel auf, wurde aber später durch die Fans Face geturnt. Er trat gegen Triple H um den WWE Undisputed Championship an und konnte diesen auch erringen. Nachdem er eine Fehde gegen Brock Lesnar verlor, legte er im August 2002 eine Pause ein.

2003 kehrte Hogan zurück und fehdete nochmal gegen Rock und Vince McMahon. In dieser Zeit trat er auch mit einer veränderten Gimmick auf, nämlich als maskierter Mr.America. Nachdem er vermehrt unzufrieden mit dem Creative Team war, trennten sich ihre Wege und er trat im Independent Bereich auf, dort arbeitete er für New Japan Pro Wrestling.

Zu dieser Zeit verhandelte er mit Total Nonstop Action Wrestling, was aber durch eine Knie OP von Hogan unterbrochen wurde, die Verhandlungen mussten auf Eis gelegt werden. Im April 2005 wurde er von Sylvester Stallone in die WWE Hall of Fame eingeführt und hatte auch wieder vermehrt Auftritte für die WWE. Nachdem er wieder regelmäßig für die WWE auftrat, trennten sich die beiden Parteien wieder im Jahre 2007, da sie wegen interner Differenzen im Streit auseinander gingen.

Total Nonstop Action Wrestling (seit 2008)

2008 drehte Hogan mit Eric Bischoff eine Serie namens, Hulk Hogan's Celebrity Champion Wrestling, wo Prominente den Sport Wrestling erlernten und in Matches gegeneinander antraten. 2009 tourte Hulk Hogan mit seiner eigenen Veranstaltung durch Australien, die sich “Hulkamania – Let The Battle Begin” nannte. Dort traten unter anderem auch Mr.Anderson, Umaga und Ric Flair auf. Für Aufsehen sorgte Hogan, am 26. Oktober 2009, denn da gab die Promotion TNA bekannt, das Hulk Hogan und Eric Bischoff einen Vertrag unterschrieben hatten. Nicht nur vor den Kameras übernimmt Hogan eine wichtige Rolle, sondern auch Backstage soll er bis heute großen Einfluss haben. Als er am 4.Januar 2010 erstmals vor den Kameras bei TNA antrat, wurde er als Rivale von TNA Präsidentin Dixie Carter präsentiert.

Zusammen mit Abyss, fehdete er gegen Ric Flair und konnte auch sein einziges Match im Jahre 2010 bestreiten .Im Zuge der Storyline, schenkte er Abyss seinen WWE Hall of Fame Ring und trat mit Abyss vermehrt auf.

Mehrere Wochen wurde ein unbekanntes Heel Stable namens “THEY” angekündigt und Hulk Hogan entpuppte sich als Co- Anführer. Das Heel Stable, wurde schließlich Immortal genannt. Im Laufe des Jahres 2010 verschlechterte sich Hogan´s Gesundheitszustand und er unterzog sich mehreren OP´s. Im Zuge einer Storyline, kehrte Hogan schließlich am 12. Mai 2011 zurück und befande sich in einer Fehde mit seinem Stable Immortal gegen Sting. Sting versuchte den Hulkster von Eric Bischoff zu befreien, dafür verwendete er seltsame Mittel.

Zu der Zeit übernahm Mick Foley die Kontrolle über die Promotion, doch nur drei Wochen später beendete man die Story, da Mick Foley die Promotion verließ. In den nächsten Monaten widmete sich Hulk Hogan wieder Sting, indem er in seinen Matches eingriff und so verhinderte das Sting als Sieger aus den Matches hervorging. Bei Hardcore Justice verlor Sting den TNA World Heavyweight Championship, da auch hier Hogan eingegriffen habe. Des Weiteren rekrutierte er Kurt Angle für sein Stable Immortal. Am 15.September 2011 besiegte Sting Immortal Mitglied Ric Flair und verdiente sich somit die Chance gegen Hulk Hogan bei Bound for Glory anzutreten. Während seiner Fehde mit Sting, unterschrieb Hulk Hogan am 4.Oktober 2011 eine Verlängerung seines Vertrages. Nach einigem Hin und Her akzeptierte Hulk Hogan das Mach bei Bound for Glory und die Klausel, wenn er verlieren sollte die Company wieder an Dixie Carter zurückgeben müsste. Am 16.Oktober 2011 fand das Pay-Per-View Bound for Glory statt und Sting konnte Hulk Hogan tatsächlich besiegen. Nach dem Match kam das Stable Immortal heraus und attackierte Sting, doch Hulk Hogan Turn Face und machte den Save für Sting. Bei der darauffolgenden Impact Wrestling kam Hulk Hogan mit seinen typischen Gelb-roten Klamotten zum Ring und gab Fehler in der Vergangenheit zu. Diesmal kam Sting zum Schutz von Hulk Hogan heraus und beide konnten Immortal verjagen. Seitdem hat sich Hulk Hogan eine Pause von TNA genommen.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
1979/1989-1993
Brutus Beefcake & Hulk Hogan
1988-1989/1995-1996
Hulk Hogan & Randy Savage

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
1996-1998
1998
1999
2000
2002
2010-2012

Manager

Gemanagte Superstars

Schüler

Spitznamen

  • "The Incredible"
  • "(The) Hulkster"
  • "Hulkamania"
  • "The Immortal One"
  • "Hollywood"
  • "The Unstoppable Force"
  • "The Immortal"
  • "The Fabulous"
  • "The Hulk"

Einzugsmusik

  • American Wrestling Association
    • "Eye of the Tiger" von Survivor
  • New Japan Pro Wrestling
    • 1980-1982: "Battlestar Galactica Theme" von Maynard Ferguson
    • 1982-1985: "Eye of the Tiger" von Survivor
    • 1993: I'm the Leader of the Gang (I Am) von Green Jellÿ
    • 1993-1994: "Real American" von Rick Derringer
    • 2003: "Voodoo Child (Slight Return)" von The Jimi Hendrix Experience
  • Total Nonstop Action Wrestling
    • 2010: "Our House" (Rockhouse Remix) von Frank Shelly
    • 2011-2011: "Immortal Theme" von Dale Oliver
    • "Eye of the Tiger" von Survivor
  • World Championship Wrestling
    • 1994-2000: "American Made" von The Wrestling Boot Band
    • 1996-1999: "Rockhouse" von Frank Shelley
    • 1997-1999: "Voodoo Child (Slight Return)" von The Jimi Hendrix Experience
    • 1999: "Kevin Nash/Wolfpac Theme"
  • Xcitement Wrestling Federation
    • 2001: "American Made" von The Wrestling Boot Band
  • World Wrestling Federartion/Entertainment
    • 1984-1985: "Eye of the Tiger" von Survivor
    • 1985: "Hulk Hogan's Theme" von Jim Steinman
    • 1985: "The Stars and Stripes Forever" von John Philip Sousa
    • 1985-Heute: "Real American" von Rick Derringer
    • 2002-2003: "Voodoo Child (Slight Return)" von The Jimi Hendrix Experience

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnung

Tuniersiege

Mediale Aktivitäten

Filme

  • 1982: Rocky III - Das Auge des Tigers
  • 1984: Auf der Jagd nach dem verlorenen Schatz (Birmini Code)
  • 1989: Der Hammer (No Holds Barred)
  • 1990: Gremlins 2 - Die Rückkehr der kleinen Monster (Gremlins 2 - The New Batch)
  • 1991: Der Ritter aus dem All (Suburban Commando)
  • 1993: Mr. Babysitter (Mr. Nanny)
  • 1996: Agent 00 - Mit der Lizens zum Totlachen (Spy Hard)
  • 1996: Secret Agent Club (The Secret Agent Club)
  • 1996: Santa Claus mit Muckies (Santa with Muscles)
  • 1997: The Ultimate Weapon
  • 1997: Assault on Devil's Island
  • 1998: McCinsey's Island
  • 1998: 3 Ninjas: High Noon at Mega Mountain
  • 1998: Mega Mountain Mission
  • 1999: Shadow Warriors
  • 1999: Muppets aus dem All (Muppets form Space)
  • 1999: Assault on Death Mountain
  • 2009: Little Hercules 3D
  • 2011: Gnomeo und Juliet
  • 2011: Black River

Fernsehen

  • 1984: Goldie and the Bears
  • 1986: Love Boat
  • 1985-1986: Das A-Team
  • 1994 & 1995: Thunder in Paradise
  • 1996: Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu
  • 1999: Susan (Suddenly Susan)
  • 2001: Walker, Texas Ranger
  • 2005-2007: Hogan Knows Best
  • seit 2008: Brooke Knows Best
  • seit 2011: China, IL
  • 2011: Saints Row: The Third [Videogame]

DVDs

  • Hulkamania: The Best of Hulk Hogan (1985)
  • "The Hulkster" Hulk Hogan (1986)
  • Hulkamania 2 (1987)
  • Hulkamania 3 (1988)
  • Hulkamania 4 (1989)
  • Best of Hulkamania (1990)
  • Hulkamania Forever (1990)
  • Hulkamania 6 (1991)
  • Collector's Series: Best of Hulkamania (1992)
  • The Immortal Hulk Hogan (1992)
  • Superstar Series: Hollywood Hogan - Why I Rule the World (1999)
  • Superstar Series: nWo 4-life (1999)
  • Hulk Still Rules (2002)
  • nWo: Back in Black (2002)
  • The Greatest Wrestling Stars of the 80s (2005)
  • Hulk Hogan: The Ultimate Anthology (2006)
  • Greatest Stars of the 90's (2009)
  • Hulk Hogan's Unreleased Collector's Series (2009)
  • Legends of Wrestling: Hulk Hogan and Bob Backlund (2009)
  • Immortal Forever? (2011)
  • No Holds Barred (2012)
  • nWo: The Revolution (2012)

Bücher

  • Rulers of the Ring: Wrestling's Hottest Superstars (2000)
  • "Hollywood“ Hulk Hogan (2002)