Impact World Championship

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

(Weitergeleitet von Impact Global Championship)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Impact World Championship
Version vom 14.Mai 2011 bis Heute

Version vom 14.Mai 2011 bis Heute

Daten
Aktueller Halter Austin Aries
Seit 10. Januar 2018
Promotion Impact Wrestling
Brand Impact!
Eingeführt 13.05.2007


Die Impact World Championship ist der wichtigste Titel von Impact Wrestling. Der Titel wurde am 13. Mai 2007 eingeführt, nachdem die Verbindung von TNA & der NWA beendet wurde und die NWA allen aktiven Titelträgern von TNA die Titel aberkannte.

Geschichte

Nach der Eröffnung von TNA bekam die Liga im Laufe des Jahres 2002 die Kontrolle über den NWA World Heavyweight Championship sowie die NWA World Tag Team Championship, da die Company fortan als Territorium der NWA und deshalb auch als NWA-TNA geführt wurde. Der Titel wurde am 19. Juni 2002 zum ersten Mal als Teil von NWA World Heavyweight Championship ausgefochten. In einem Gauntlet for the Gold Match - 20 Teilnehmer versuchen sich im Stile einer Battle Royal zu eliminieren bis nur noch zwei übrig sind, diese beiden setzen das Match dann wie ein normales Wrestlingmatch fort - setzte sich Ken Shamrock am Ende gegen Malice durch und wurde so erster World Champion unter dem Banner von TNA. Ricky Steamboat fungierte bei diesem Match als Special Referee.

Entstehung des eigenen Titels

Am Morgen des 13. Mai 2007 erklärte NWAs Executive Director Robert Trobich, dass die Verbindung zwischen TNA und der NWA nach rund 5 Jahren beendet wurde und dass die Kontrolle von TNA über den NWA World Heavyweight Championship sowie die NWA World Tag Team Championship ab sofort beendet ist. Noch am selben morgen wurden den aktuellen Champions, Christian Cage und Dudley Boyz (Brother Ray & Brother Devon) die Titel der NWA aberkannt. Hauptgrund für das Ende der Zusammenarbeit und der Aberkennung der Titel war die Tatsache, dass sich Christian Cage weigerte, den Titel gegen Wrestler aus den NWA Territorien zu verteidigen.

Noch am selben Tag fand allerdings der TNA PPV Sacrifice 2007 statt und sowohl Christian Cage als auch Dudley Boyz (Brother Ray & Brother Devon) sollten ihre Titel verteidigen.

Nachdem in der Nacht zuvor die Titelträger noch als Champions der NWA gelistet wurden kündigte man sie beim PPV lediglich noch als World Heavyweight Champions an. Kurt Angle setzte sich im Match um den Singles Titel gegen Christian Cage und Sting durch und wurde nach dem Match zunächst nur als neuer „World Heavyweight Champion“ angekündigt.

Einen Tag später, am 14. Mai 2007 hielt TNA TV-Tapings für die nächsten zwei Ausgaben von TNA Impact! ab und direkt bei der ersten Ausgabe für den 17. Mai kam Angle mit dem neuen TNA World Heavyweight Championship Belt zum Ring und wurde als „New TNA World Heavyweight Champion“ angekündigt. Mike Tenay erklärte die Situation während Angles Entrance so, dass die Company aufgrund der weltweiten Expansion auf Anweisung von Jim Cornette nun ihre eigenen Champiosnhips benötigt. Ein offizielles Ende der Zusammenarbeit mit NWA wurde dabei nie verkündet und man blieb bei dieser Story in den Shows.

Später am Abend bei derselben Show nahm Cornette Angle den Titel aufgrund des kontroversen Endes bei Sacrifice allerdings ab und erklärte den Titel für vakant. Er verkündete zusätzlich, dass der Titel bei Slammiversary am 17. Juni 2007 in einem King of the Mountain Match zwischen 5 Teilnehmern ausgekämpft wird. Der neue Belt wurde bei TNA Today am 15. Mai von Jeremy Borash offiziell vorgestellt wurde.

Championship Tournament

Die 5 Kandidaten für das King of the Mountain Match wurden dabei in einem kleinen Single-Elimination Tournament ausgefochten. Dabei kam es zu folgenden Paarungen:
- Kurt Angle gewann gegen Rhino
- Samoa Joe gewann gegen Sting
- AJ Styles gewann gegen Tomko
- Chris Harris vs. James Storm endete in einer Double Disqualification
- Christian Cage gewann gegen Abyss

Angle gewann das King of the Mountain Match schließlich, nachdem er sich gegen die drei anderen Gewinner der Qualifikationsmatches sowie Chris Harris durchsetzen konnte. Letzerer wurde von Jim Cornette als fünfter Teilnehmer ausgewählt. Kurt Angle wurde somit neuer "Undisputed TNA World Heavyweight Champion" und sein erster Run wird in der offiziellen Titelhistorie von TNA seit September 2008 nicht mehr geführt.

Original TNA World Heavyweight Championship Belt
TNA Immortal Championship Belt

Design

Im Laufe der vierjährigen Geschichte kommt der Titel auf insgesamt drei Designs. Das erste und originale wurde dabei im Mai 2007 nach dem Ende der Beziehung mit der NWA eingeführt. Dieser Belt blieb bis zum Oktober 2010 aktiv.

Als Jeff Hardy bei Bound for Glory 2010 als neuestes Mitglied von Immortal neuer TNA World Heavyweight Champion wurde, warf er den originalen Belt bei TNA Impact! am 11. November im wahrsten Sinne des Wortes in die Tonne und präsentierte einen neuen, extra für ihn angefertigten Championship Belt, den TNA Immortal Championship.

Am 14. März 2011 wurde dieser Belt dann durch einen neuen Gürtel ersetzt, nachdem Jeff Hardy den Titel verloren und sich und die Company bei Victory Road 2011 bloßgestellt hatte. Eingeführt wurde der neue Titel durch den amtierenden Champion Sting.

Rekorde

Rekord Rekordhalter Einheit
Häufigste Titelgewinne
6 Regentschaften
Meiste Tage als Champ insgesamt
608 Tage (verteilt auf 6 Runs)
Längste Regentschaft
256 Tage
Kürzeste Regentschaft
1 Tag
Ältester Titelträger
52 Jahre und 140 Tage
Jüngster Titelträger
27 Jahre und 27 Tage
Schwerster Titelträger
148 kg
Leichtester Titelträger
92 kg

Titelhistorie

# Champion Regentschaft Tage Datum des Titelgewinns Ort Veranstaltung Anmerkung
1
1
1
13. Mai 2007
Orlando, FL
Angle gewann ein Triple Threat Match gegen Sting und den bisherigen NWA World Heavyweight Champion Christian Cage und bekam den neu geschaffenen TNA World Heavyweight Championship überreicht.
/
Titel vakant
/
34
14.05.2007
Orlando, FL
Aufgrund eines Double Pinfalls und des daraus resultierenden, kontroversen Endes wurde Angle der Titel von Jim Cornette aberkannt. Ausgestrahlt am 17. Mai 2007.
2
2
119
17. Juni 2007
Nashville, TN
Angle setzte sich in einem King of the Mountain Match gegen Samoa Joe, AJ Styles, Christian Cage und Chris Harris durch und gewann den vakanten Titel
3
1
2
14. Oktober 2007
Duluth, GA
4
3
180
16. Oktober 2007
Orlando, FL
Ausgestrahlt am 25. Oktober 2007.
5
1
182
13. April 2008
Lowell, MA
Six Sides of Steel Match. Joes Karriere stand auf dem Spiel
6
2
189
12. Oktober 2008
Hoffman Estates, IL
Kevin Nash griff gegen Samoa Joe ein, sodass sich Sting den Sieg und den Titel sichern konnte.
7
1
63
19. April 2009
Philadelphia, PA
Six Sides of Steel Match
8
4
91
21. Juni 2009
Auburn Hills, MI
Angle gewann ein King of the Mountain Match durch Hilfe von Samoa Joe gegen Mick Foley, Jeff Jarrett, AJ Styles und Samoa Joe.
9
1
211
20. September 2009
Orlando, FL
Holte sich den Titel durch einen Sieg über Kurt Angle, Sting, Matt Morgan und Hernandez in einem Five-Way Match
10
1
113
19. April 2010
Orlando, FL
Gewann gegen AJ Styles, nachdem er bereits am selben Abend ein No.1 Contenders Match gewonnen hatte
/
Titel vakant
/
61
10. August 2010
Orlando, FL
Nachdem Abyss mit seiner Waffe "Janice" Rob Van Dam ausschaltete wurde der Titel vakantiert. Ausgestrahlt am 19. August 2010.
11
1
92
10.Oktober 2010
Daytona Beach, FL
Gewann gegen Kurt Angle und Mr. Anderson in einem Three Way um den vakanten Titel durch Hilfe von Immortal
12
1
36
9. Januar 2011
Orlando, FL
13
2
12
13. Februar 2011
Orlando, FL
Gewann ein Ladder Match
14
3
108
24. Februar 2011
Fayetteville, NC
Ausgestrahlt am 3. März 2011
15
2
29
12. Juni 2011
Orlando, FL
16
4
28
11. Juli 2011
Orlando, FL
Ausgestrahlt am 14. Juli
17
5
72
7. August 2011
Orlando, FL
18
1
8
18. Oktober 2011
Orlando, FL
Ausgestrahlt am 20. Oktober 2011
19
1
256
26. Oktober 2011
Orlando, FL
Ausgestrahlt am 3. November. Turnte gegen James Storm und zog ihm eine Bierflasche über den Schädel.
20
1
98
8.Juli 2012
Orlando, FL
21
3
147
14.Oktober 2012
Phoenix, Arizona
22
1
130
10.März 2013
San Antonio, Texas
Gewann ein Steel Cage Match gegen Jeff Hardy.
23
1
28
18.Juli 2013
Louisville, Kentucky
Sabin erlangte den Sieg mithilfe eines Hammerschlags.
24
2
66
15.08.2013
Norfolk, Virginia
Dies war ein Steel Cage Match.
25
2
9
20.10.2013
San Diego, California
/
Vakant
/
29.10.2013
/
TNA-Präsidentin Dixie Carter ließ den Gürtel laut Storyline vakantieren, da es zu "vertraglichen Schwierigkeiten" kam. Nach der Vertragsauflösung verließ er -mit dem Titel- die Promotion und verteidigt seither im Ausland den Gürtel.
26
1
128
03.12.2013
Orlando, Florida
Magnus gewann gegen Jeff Hardy im Turnierfinale in einem Dixieland Match den vakanten Titel. Die Episode wurde am 19.Dezember 2013 ausgestrahlt.
27
1
70
10.04.2014
Orlando, Florida
Hätte Eric Young via DQ oder Count Out gewonnen, wäre er trotzdem Champion geworden. Wenn jemand in das Match eingegriffen hätte, dann hätte sich derjenige einen neuen Job suchen können.
28
1
91
19.06.2014
Bethlehem, Pennsylvania
Nur Kenny King & Bobby Lashley hatten die Erlaubnis in das Match einzugreifen, hätte jemand anderes in das Match eingegriffen, wäre derjenige gefeuert worden.
29
2
111
18.09.2014
Bethlehem, Pennsylvania
Kurt Angle fungierte als Gastringrichter. Die Episode wurde erst am 15.10. ausgestrahlt.
30
2
24
07.01.2015
New York City, New York
Während des Matches kam es zu Eingriffen von MVP, Kenny King, Low Ki, Samoa Joe und Eric Young.
31
6
145
31.01.2015
London, England
Die Episode wurde am 20. März 2015 ausgestrahlt.
32
1
101
25.06.2015
Orlando, Florida
Die Episode wurde am 01. Juli 2015 ausgestrahlt.
33
1
2
04.10.2015
Concord, North Carolina
Gewann gegen Ethan Carter III und Drew Galloway in einem Three Way Match. Jeff Hardy fungierte als Gastringrichter.
/
Vakant
/
06.10.2015
Der Titel wurde vakantiert, nachdem Ethan Carter III (Kayfabe-) Klage gegen den Champion Matt Hardy einreichte und dieser dann freiwillig den Titel abgab.
34
2
3
06.01.2016
Bethlehem, Pennsylvania
Setzte sich im Finale der TNA World Title Series gegen Matt Hardy durch.
35
2
67
08.01.2016
Bethlehem, Pennsylvania
Dies war ein Career vs. Title - Last Man Standing Match.
36
1
89
15.03.2016
Orlando, Florida
Galloway löste seinen Feast or Fired Koffer gegen Matt Hardy ein.
37
3
113
12.06.2016
Orlando, Florida
Dies war ein Knockout or Tapout Only Match.
Am 13. Juli 2016 konnte Lashley gegen Eddie Edwards in einem Titel vs. Titel Steel Cage Match die TNA X Division Championship gewinnen. Am 11. August konnte sich Lashley gegen James Storm in einem Titel vs. Titel Match durchsetzen und sich somit auch die TNA King of the Mountain Championship sichern. Bei der nächsten Show stellte Lashley den TNA King of the Mountain Championship Titel ein und den TNA X Division Championship Titel erklärte er für vakant.
38
1
97
03.10.2016
Orlando, Florida
Die Episode wurde am 06. Oktober 2016 ausgestrahlt.
39
4
175
08.01.2017
Orlando, Florida
Dies war ein 30-Minuten Iron Man Match. Die Episode wurde am 26. Januar 2017 ausgestrahlt. Nachdem die Promotion ihren Namen geändert hatte, wurde der Titel am 02. März 2017 in Impact Wrestling World Heavyweight Championship umbenannt.
40
1
43
02.07.2017
Orlando, Florida
In diesem Match wurde die Impact Wrestling World Heavyweight Championship und die GFW Global Championship vereint. Der neue Titel erhielt den Namen "Unified GFW World Heavyweight Championship".
/
Vakant
/
14.08.2017
/
Der Titel wurde für vakant erklärt, nachdem Alberto El Patrón suspendiert wurde.
41
1
144
17.08.2017
Orlando, Florida
Dies war ein 20-Man Gauntlet for the Gold Match. Drake konnte sich am Ende gegen Eddie Edwards durchsetzen. Der Titel bekam den neuen Namen "GFW Global Championship", am 18. September wurde der Titel nochmals in "Impact Global Championship" umbenannt. Die Episode wurde am 24. August 2017 ausgestrahlt.
42
2
498+
10.01.2018
Orlando, Florida
Die Episode wurde am 01. Februar 2018 ausgestrahlt. Während der Regentschaft wurde der Titel in "Impact World Championship" umbenannt.