Jeff Jarrett

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Jeffrey Leonard Jarrett
Jeff Jarrett, Besitzer der GFW

Jeff Jarrett, Besitzer der GFW

Daten
Ringname(n) Jeff Jarrett
Double J
Organisation GFW
Körpergröße 183 cm
Kampfgewicht 107 kg
Geburt 14.Juli 1967
Nashville, Tennessee
Wohnsitz Hendersonville, Tennessee
Angekündigt aus Nashville, Tennessee
Trainiert von Jerry Jarrett
Tojo Yamamoto
Buddy Landel
Debüt April 1986

Abseits des Wrestlings

Jeffrey Leonard Jarrett, bekannt unter seinem Ringnamen “Double J” Jeff Jarrett, wurde am 14.Juli 1967 in Nashville, Tennessee (USA) geboren.

Wrestlingkarriere

United States Wrestling Association (1986-1993)

Im Wrestling fasste er erstmals mit 16 Jahren Fuß, indem er als Ringrichter bei der Promotion United States Wrestling Association debütierte. Diese Promotion gehörte seinem Vater. Im April des Jahres 1986, gab er dann sein aktives In Ring Debüt, bei der USWA, wo er gegen Terry Faulk gewinnen konnte. Seitdem, trat er erstmal in Tag Teams an, wo er mit Billy Joe Travis die CWA Southern Tag Team Gürtel gewinnen konnte und auch mit seinem späteren Partner Pat Tanaka, die Titel zum zweiten Mal errang. Als Single Wrestler, konnte er ziemlich schnell einige Erfolge verbuchen, wie den NWA Mid-America Championship. Er trat zu dieser Zeit in einigen Wrestling Promotion an, um möglichst viele Erfahrungen zu sammeln. Jeff Jarrett trat in der Promotion seines Vaters an, in der CWA und dann noch letztlich für die AWA und der WCCW. Bei der WCCW, konnte er den größten Erfolg, seiner bis dahin noch jungen Karriere verbuchen, da er gegen Eric Embry fehdete. Der Mittelpunkt der Fehde war der WCWA Light Heavyweight Championship, den er in diesem Zeitraum zweimal gewinnen konnte. Nachdem er auch im Tag Team Bereich wieder aktiver wurde, konnte er sich mit Kerry Von Erich die WCWA Tag Team Championships sichern, diese Titel konnten sie längere Zeit verteidigen. Da die AWA und die WCCW fusionierten und dann zur allgemeinen USWA wurden, konnte Jarrett dort noch einige Titelgewinne verbuchen, vor allem sicherte er sich die USWA Tag Team Gürtel mit Jerry Lawler, Robert Fuller und Borne. Neben diesen Erfolgen, gewann er auch den größten Titel der Promotion, den USWA Heavyweight Championship, indem er Dick Slater besiegen konnte. In den darauffolgenden Monaten, fehdete er auch gegen Steve Austin, wo er sich auch einige male den Titel sichern konnte.

1992 kämpfte er in einer langen und intensiven Fehde mit Jerry Lawler, gegen die Moondogs, ehe er über seinen Freund Lawler 1993 zur WWF wechselte.

World Wrestling Federation (1992-1996)

Bei der WWF, kam er allerdings kaum zum Einsatz und wurde erstmal wieder zur USWA zurückgeschickt, bis er mit einem “Countrymusic” Gimmick zurückkam. Seine erste Fehde in der Promotion, startete er mit Razor Ramon, dort gewann er auch zum ersten Mal den WWF Intercontinental Championship. Den Titel gewann und verteidigte er nur mit Hilfe seines damaligen Begleiters Road Dogg. Anschließend fehdete Jeff gegen den Thurman Sparky Plugg, der vielen eher unter dem Namen Hardcore Holly bekannt ist. Während dieser Fehde wurde der Championship für vakant erklärt ehe sich Jarrett den Titel zurückerobern konnte. Er trat zwar noch in einigen Matches auf, allerdings kam es häufiger zu Streitigkeiten zwischen ihm und der Geschäftsführung, weswegen er die WWF erstmal verließ und wieder für die USWA antrat. Double J, saß seine letzten Wochen in der Promotion ab, da er währenddessen eine Verletzung auskurierte. Zum Royal Rumble 1996 kam Jarrett dann für eine Fehde wieder und kämpfte gegen Ahmed Johnson.

World Championship Wrestling (1996-1997)

Nachdem er einige Monate wieder bei der USWA antrat, unterschrieb er im Oktober 1996, einen Vertrag bei der WCW, debütierte gegen The Giant und konnte den Sieg durch Disqualifikation einfahren. Er fehdete noch gegen Steven McMichael, den er auch bei dem PPV “Superbrawl VII” besiegen konnte. Kurz darauf, trat er dem Stable “Four Horsemen” bei, was von seinem Idol Ric Flair angeführt wurde. Er legte sich mit The Giant an, verlor die Matches aber alle. Nachdem er aus der Four Horsemen herausgeworfen wurde, erhielt er ein Programm gegen die Gruppierung, bis er dann ins Titelrennen eingreifen wollte. Er legte sich mit Dean Malenko an und konnte ihm bei einer Monday Night Nitro Ausgabe, den WCW United States Heavyweight Championship abnehmen. Debra McMichael, wurde zu diesem Zeitpunkt als Valet von Jarrett eingesetzt, weswegen er mit ihrem Ex-Mann Steve McMichael, erneut eine Fehde führte. Bei diesem Programm ging es hauptsächlich um den Titel, deshalb konnte sich McMichael, den Titel bei “Clash of the Champions” 1997 sichern. Zeitgleich zog Jeff, den Ärger der WCW Offiziellen auf sich, da er Details seines monatlichen Gehaltes offenbarte. Am 29. September 1997, verlor er sein vorerst letztes Match in der WCW, gegen Booker T, ehe er dann zur WWF wechselte.

World Wrestling Federation (1997-1999)

Jeff Jarrett, versuchte sich bei der WWF als Anführer der NWA Invasion, da die beiden Promotions eine Zusammenarbeit vereinbarten. Jarretts Aktionen ähnelten an einigen Stellen, den des NWO Angles bei der WCW. Die Storyline erwies sich als erfolglos. Dennoch konnte er, während dieser Invasion den NWA North American Championship halten. Er trat, mit seinem altbekannten “Countrymusic” Gimmick wieder auf, hatte aber einige Zeit nur unbedeutende Matches. Erst beim Summerslam 1998, zog er die Aufmerksamkeit auf sich, als er gegen X-Pac, in einem Hair vs. Hair Match verlor. Dadurch musste er seine langen blonden Locken, die bis zu diesem Zeitpunkt sein typisches, optisches Merkmal gewesen waren, abschneiden.

Mit einem Bürstenhaarschnitt und einer Gitarre, trat er nun gegen die D-Generation X an. Unterstützung, war ihm von dem Tag Team “Southern Justice” zugesichert. Gegen die DX, konnten sie allerdings keinen Erfolg verbuchen, da sie unter anderem bei “In Your House”, gegen X-Pac und die New Age Outlaws verloren.

Bald darauf bekam Jeff Jarrett eine altbekannte Frau an die Seite gestellt: Debra McMichael. Zusammen mit ihr, traten sie gemeinsam mit Owen Hart an, die ein erfolgreiches Tag Team bildeten. Ihr Team, war mit dem Titelgewinn der WWF Tag Team Championships gekrönt, mussten nach einiger Zeit die Gürtel allerdings an X-Pac und Kane abgeben. Das Duo, kam auf tragische Weise zu einem abrupten Ende, da Owen Hart bei einer Veranstaltung der WWF tödlich verunglückte. Jeff Jarrett, konnte sich eine Woche nach dem Tod von Owen Hart, den Intercontinental Championship erringen und rief nach dem Match, laut den Namen von Owen Hart, um ihm den Titel zu widmen. Die darauffolgende Regentschaft von Jeff, war geprägt von Titelwechseln. Er verlor den Intercontinental Championship kurzzeitig an Edge, sicherte sich ihn aber bald darauf wieder. Er kämpfte gegen den damaligen WWF European Champion D-Lo Brown. Den Titel konnte D-Lo Brown, kurz vor Summerslam erringen, verlor ihn beim Summerslam aber wieder an Jarrett, da sein Tag Team Partner Mark Henry ihn hintergangen hatte. Einen Tag später, bei der Raw Ausgabe, gab Jarrett den Titel freiwillig an Mark Henry ab, da dieser ihm eine Nacht zuvor zum Titel verhalf.

Backstage, sah es dann aber nicht mehr so rosig für Jarrett aus, da er Austins Catchphrase, “Austin 3:16″ kritisierte und dieses mit Blasphemie (Gotteslästerung) gleich setzte. Da sich Stone Cold Steve Austin dadurch angegriffen fühlte, verhinderte er Jarretts Aufstieg in das Main Event. Es kam zu weiteren Streitigkeiten, daraus resultierte das Jarrett keinen neuen Vertrag unterschrieb. Die WWF versuchte zwar inständig ihn zum bleiben zu bewegen, vor allem da er noch Intercontinental Champion war. Da Jeff aber schon bei der WCW unterschrieben hatte, konnte die WWF ihn nur mit einer ziemlich hohen Geldsumme dazu bringen, dass er den Titel noch bei einem letzten Match verliert. Somit trat er noch einmal für die WWF an und gab beim PPV “No Mercy”, den Titel letztlich an Chyna ab. Vince McMahon, verkündete nach dem Abgang Jarretts, dass für ihn die Türen nicht mehr geöffnet werden.

World Championship Wrestling (1999-2001)

Nur ein Tag später, gab er sein Comeback bei der WCW, wo er Buff Bagwell attackierte und in einem Promo gegen die WWF shootete.

Jarrett, fehdete kurzzeitig gegen Dusty Rhodes und kämpfte gegen ihn bei Starrcade in einem Bunkhouse Brawl, dieses Match verlor er allerdings. Doch noch am selben Abend bestritt er ein weiteres Match, ein Leiter Match, um den WCW United States Heavyweight Championship. Sein Gegner hier war Chris Benoit, den er nicht besiegen konnte. Doch nur einen Tag später, bei Nitro, konnte sich Jarrett den Titel in einem Rückmatch von Benoit sichern. Noch bei derselben Ausgabe von Nitro, verbündete sich Jarrett, mit Bret Hart, Kevin Nash und Scott Steiner, um eine Neuauflage der New World Order zu gründen.

Durch die schlechten Einschaltquoten der WCW, wurden alle Titel für vakant erklärt und bei dem PPV “Spring Stampede”, neu ausgekämpft. Bei dem PPV, durfte Jarrett um den WCW World Heavyweight Championship, gegen Diamond Dallas Page antreten und konnte sich den Titel durch Mithilfe von DDP´s Valet Kimberley sichern. Er verlor den Titel bald wieder, konnte sich diesen genauso schnell aber auch wieder zurückerobern. Durch den Einfluss von Hogan Backstage, konnte sich dieser nochmal den Titel sichern und durfte Jarrett ohne Gegenwehr einfach pinnen. Da der Titel, dann am selben Abend wieder ausgefochten wurde, trat Booker T, gegen Jeff an, wo auch hier Booker T den Sieg einfahren konnte. Auch, bei den darauffolgenden Rückmatches, gelang es Jarrett nicht den Titel zu erringen. Jarrett, schloss sich dann nun dem Heel Stable von Ric Flair an (“Magnificient Seven”).

Bei dem Aufkauf der WCW von Vince McMahon, wurde Jeff Jarrett nicht in die WWE übernommen, da die Vergangenheit zwischen den Parteien, zu großen Schwierigkeiten geführt hatte.

World Wrestling All-Stars (2001-2003)

Zu diesem Zeitpunkt, trat Jarrett wieder im Independent Bereich auf, hauptsächlich für die Promotion World Wrestling All Stars. Sein größter Erfolg, zu seiner Independent Zeit, war der WWA World Heavyweight Championship, den er in einem Steel Cage Match vom Road Dogg errang.

Doch bald darauf, widmete sich Jarrett, einem wichtigem Projekt. Er gründete mit seinem Vater zusammen, eine eigene Promotion : NWATotal Nonstop Action Wrestling (TNA Wrestling, Impact Wrestling).

Total Nonstop Action Wrestling (seit 2003)

Er trat in seiner eigen gegründeten Promotion an und wurde erstmals am 20. November 2002, NWA World Heavyweight Champion, nachdem er Ron Killings besiegen konnte. Jeff Jarrett, bekam einiges an Unterstützung, von Vince Russo und dem Stable S.E.X (Sport Entertainment Xtreme). Doch nachdem er den World Title gewann, turnte er Face und stellte sich gegen das Stable, sowie Russo und fehdete anschließend gegen sie. Bald kämpfte er gegen Sting und die Titel, WWA World Heavyweight Championship und NWA World Heavyweight Championship, wurden durch den Sieg von Jarrett vereinigt. Nach diesem Programm, legte er sich in einer langen und intensiven Fehde mit AJ Styles an, der ihm erstmals auch den Gürtel im Juni 2003 abnehmen konnte. Den Titel gewann Double J, zwar Ende des Jahres zurück, musste sich dann allerdings im April 2004, erneut AJ Styles geschlagen geben. Am Anfang des Jahres, hatte er zuvor ein Stable mit Kevin Nash und Scott Hall gegründet, “The Kings of Wrestling”, dass aber nur kurze Zeit Bestand hatte. Jeff Jarrett, konnte sich erst im September 2005 den NWA World Heavyweight Championship, von Raven holen. Er fehdete nach dem Titelgewinn gegen Kevin Nash und das Programm, sollte eigentlich ein Match bei Bound for Glory gipfeln, doch da sich Nash verletzte, durfte Rhino den Platz einnehmen und Jarrett den Titel abnehmen. Diesen konnte er aber schnell zurückholen und fehdete erstmal gegen Team 3D. Als er nun gegen Christian antrat, war dieser der, der ihm den Titel wieder längere Zeit abnehmen konnte. Das Programm ging dann langsam zu Ende und Jarrett gewann den Titel bei Slammiversary 2006, in einem Four Way Dance Match, gegen Sting, Christian Cage und Ron Killings. Den Titel, durfte er kaum halten, da er noch im Laufe der Sendung vakant erklärt wurde, doch bei der darauffolgenden Impact Ausgabe, wurde Jarrett wieder zum Champ erklärt. Es kam abermals zu einer Fehde zwischen Jarrett und Sting, diese trafen dann bei Bound for Glory 06 aufeinander. Dort stand nicht nur Jarretts Titel auf dem Spiel, sondern auch Stings Karriere. Letztlich, konnte Sting gewinnen und Jarrett damit erstmal in eine längere Pause schicken.

Erst im April 2007, kam er wieder vor die Kameras zurück, da er in die Fehde zwischen Kurt Angle und Christian Cage involviert wurde. Jarrett, wurde als das fehlendes Team Mitglied präsentiert, wo er dann im Lethal Lockdown-Match, bei Lockdown 2007 für Kurt Angle|Kurt Angles]] Team antrat. Nach diesem kurzen Gastspiel, widmete er sich Robert Roode, diese Fehde blieb aber ohne Höhepunkte. Doch Jarrett, zog sich wieder schnell aus seiner aktiven Arbeit bei TNA zurück, da seine Frau an Krebs erkrankte und verstarb. Er kümmerte sich zwar um Backstagearbeiten, war aber hauptsächlich mit der Erziehung seiner Töchter beschäftigt.

Erst bei dem PPVNo Surrender” 2008, kam er zurück in die Shows, wo er Kurt Angle in seinem TNA World Heavyweight Championship Match attackierte. Er schlug ihn mit seiner Gitarre nieder, was Angle letztlich das Match kostete. Mick Foley wurde in die Fehde involviert, da er einige Matches zwischen ihnen als Referee leitete, doch Kurt Angle holte sich anderweitig Unterstützung, in Form von Sting, Booker T und Kevin Nash. Mit ihnen gründete er die Main Event Mafia. Jeff Jarrett holte sich Hilfe von TNA Frontline, dadurch verlief die Fehde eher ausgeglichen. Er zog sich abermals ein halbes Jahr zurück, ehe er 2010 wieder aktiv ins Geschehen eingriff.

Nun fehdete Jeff gegen Sting, wo auch die neu verpflichteten Legenden wie Hulk Hogan und Ric Flair involviert waren. Das Highlight der Fehde war dann das Lethal Lockdown-Match, zwischen Team Hogan und Team Flair, wo Jarrett auf Hogans Seite agierte, hingegen Sting auf Flairs Seite kämpfte. Doch die Fehde war noch nicht beendet, sie traten in weiteren Matches gegeneinander an.

Bei Bound for Glory 2010, turnte Jarrett dann wieder Heel, nachdem er seinen Tag Team Partner Samoa Joe, im Stich gelassen hatte. Jarrett, startete eine Fehde mit Joe, die er zum größten Teil dominieren konnte, Gunner und Murphy halfen Jarrett, Joe zu bearbeiten. Nach dem Programm, startete Jarrett eine ungewöhnliche Fehde, da er im Zuge der Begeisterung am MMA Stil, jede Woche aufs Neue in Matches gegen Amateurfighter kämpfte. Kurt Angle nahm eine Herausforderung an, da, wenn Angle gewinnen sollte, sie ein MMA Match bei Genesis hätten. Der Kampf endete im No Contest, Jarrett verprügelte Angle und gab bekannt, dass er seine MMA Karriere beenden würde. Ein paar Wochen später, sah man dann auch Karen Angle, die bei Jarretts Matches, zum Ring kam und ihm meistens zum Sieg verhalf. Als dann Kurt und Jarrett, bei Against All Odds aufeinander trafen und Jarrett gewann, musste Angle seine Ex-Frau, zur Hochzeit von ihr und Double J begleiten. Das Fest, wurde aber durch einen Wutanfall von Kurt unterbrochen, da dieser die Kulisse mit einer Axt zerörte.

Jeff Jarrett und Karen Angle, konnten mit unfairen Mitteln Angle meist besiegen, bis er sich zur Unterstützung Chyna an die Seite holte und die Parteien, bei Sacrifice ein Match bestritten. Zum letzten Kampf, sollte es dann bei Slammiversary kommen, wo Jarrett dann verlor. In der darauffolgenden Impact Ausgabe, kam es dann zu einem Parking Lot Brawl Match, zwischen Angle und Jarrett. Wenn er verlieren würde, würde er nach Mexiko auswandern, da er tatsächlich verlor, zog er mit Karen nach Mexiko. Überraschend konnte Jarrett, sich dann in Mexiko, den AAA World Heavyweight Championship aus der Promotion “Asistencia Asesoría y Administración” holen. Da sich einige TNA Superstars mit Wrestlern aus der mexikanischen Promotion verbündeten, war geplant das TNA, Asistencia Asesoría y Administración übernehmen soll. Jeff Jarrett verbündete sich mit Konnan, der auch ehemaliger TNA Superstar war. Konnan und der Rest des Stables stellten sich gegen den aktuellen AAA World Heavyweight Champion El Zorro und forderten ihn beim größten PPV der Promotion, "TripleManía XIX" um den Gürtel heraus. Schließlich sicherte sich Jeff Jarrett am Tag von TripleMania XIX (18.Juni 2011) den Gürtel, da er El Zorro pinnen konnte. Bei dem darauffolgenden PPV, "Verano de Escándalo" verteidigte Jarrett seinen Gürtel in einem Three Way-Elimination Match gegen Dr.Wagner Jr. und L.A. Park., da ein unbekannter Wrestler mit El Zorros alter Maske hereinkam und L.A. Park mit einer Gitarre attackierte. Dies führte zum Sieg von Jeff Jarrett, der Verbündete von Jarrett stellte sich später als Chessman heraus. Am 9.Oktober 2011 beim PPV "Héroes Inmortales", kam es zu einem Copa Antonio Peña Gaunlet Match Turnier. Während des Matches arbeiteten Jeff Jarrett und L.A. Park zusammen, bis Park, Jarrett attackierte und schließlich eliminierte. Doch schon am 14.Juli 2011 kam Jarrett vorübergehend wieder zu TNA zurück, da er seinen gewonnenen "Mexikanischen Championship" dem Publikum präsentieren wollte. Er verhalf am 18.August seinen mexikanischen Teamkollegen Anarquia und Hernandez zu den TNA Tag Team Championships, ehe er im Oktober mit dem zurückgekehrten Jeff Hardy eine Fehde startete. Sie trafen am 13.November bei "Turning Point" dreimal aufeinander, in allen drei Matches setzte sich Jeff Hardy durch. Jarrett verlor das erste Match binnen Sekunden, das Zweite in 6 Minuten und das Dritte in 10 Sekunden.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
1986-1993
Jeff Jarrett & Billy Travis
1991-1993
Jerry Lawler & Jeff Jarrett
1998-1999
Owen Hart & Jeff Jarrett

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
1997-1998
1999
Jeff Jarrett, Debra, Mark Henry & Miss Kitty
1999
1998-1999
2000
2000
2001
Magnificent Seven
2004
Scott Hall, Kevin Nash & Jeff Jarrett
2005-2006
2006-2009
2008-2009
2010-2013
2010-2011
2012-Heute
2014-Heute

Manager

Gemanagte Superstars

Spitznamen

  • "The Chosen One"
  • "Double J"
  • "The TNA Founder"
  • "The Great One"
  • "Simply Irresistible"
  • "The King of the Mountain"
  • "Slap Nuts"
  • "The Ultra Male"
  • "Big Daddy"
  • "The King of Mexico"
  • "Big Daddy"
  • "Double J"
  • "Fabulous One"
  • "The Chosen One"
  • "The Ultra Male"

Einzugsmusik

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Tuniersiege

Lucha de Apuesta Rekord

Wager Gewinner Verlierer Datum Austragungsort Anmerkungen
Maske
Jeff Jarrett
28.September 1991
Nashville, Tennessee (USA)
Haare
Jeff Jarrett & Dirty White Girl
12.August 1991
Memphis, Tennessee (USA)
Tag Team Hair Match. Hier standen die Haare von Jeff Jarrett und Miss Texas auf dem Spiel, letztere rasierte sich anschließend den Kopf.
Haare
Jeff Jarrett
12.Juni 1993
Memphis, Tennessee (USA)
Haare
Jeff Jarrett
30.August 1998
New York City, New York (USA)
Das Match hatte eine Dauer von 11:10 Minuten und fand bei der Veranstaltung "WWE SummerSlam" statt.
Karriere
Jeff Jarrett
22.Mai 2010
Orlando, Florida (USA)
Career vs. Career Match, Bobby Roode & James Storm fungierten als Special Referees.

Mediale Aktivitäten

Filme

  • 1993: Life with Mikey
  • 1999: The Unreal Story of Professional Wrestling
  • 2003: Head of State
  • 2009: Larry the Cable Guy's Hula-Palooza Christmas Luau
  • 2012: Spring Breakers

Fernsehen

  • 2005: Blue Collar TV
  • 2009: Rove Live

DVDs

  • Ric Flair & The Four Horsemen (2007)
  • Jeff Jarrett: King of the Mountain (2009)