Melina

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Melina Perez

Melina

Daten
Ringname(n) Melina
Melina Perez
Organisation Independent Promotions
Körpergröße 163 cm
Kampfgewicht 56 kg
Geburt 9.März 1979
Los Angeles, California
Angekündigt aus Los Angeles, California
Trainiert von Jesse Hernandez
UPW Trainer Stab
Debüt April 2002

Abseits des Wrestlings

Melina Nava Pérez wurde am 9. März 1979 in Los Angeles, California geboren. Vor ihrer Wrestlingkarriere war sie als Model tätig und konnte auch einmal den Miss California Wettbewerb gewinnen.

Die Entscheidung fürs Pro-Wrestling fiel bei ihr im Jahr 2001, als sie von Mike Henderson überzeugt wurde und sich anschließend bei der „Jesse Hernandez‘s School of Hard Knocks“ anmeldete.

Wrestlingkarriere

Anfänge/World Wrestling Entertainment (2002-2011)

In ihrer Anfangszeit trat Melina zunächst als Kyra an und arbeitete seit 2002 für einige Kalifornische Wrestling-Promotionen wie „Empire Wrestling Federation“ und „CRUSH All-Womens“. 2003 bekam sie schließlich einen Entwicklungsvertrag von der WWE angeboten und wechselte zu Ohio Valley Wrestling, der damaligen Farmliga von World Wrestling Entertainment.

Dort begann auch bei ihrem Debüt umgehend die Zusammenarbeit mit einem gewissen Johnny Nitro. Sie debütierte im März 2004 an der Seite von Matt Cappotelli in einem Match gegen Nitro und turnte direkt an dessen Seite. Bald schon bildete Nitro zusammen mit [Joey Mercury|Adam Birch]] ein Tag Team und mit Melina an ihrer Seite entstand das Stable MNM, dass sich auch zügig die OVV Tag Team Titles sichern konnte.

Das Trio wurde dann 2005 abgezogen und debütierte in gleicher Konstellation bei [[Friday Night SmackDown!|Smackdown. Während dieser Zeit konnte das Team mehrmals die Tag Team Championships gewinnen ehe man das Trio 2006 trennte und Melina und Nitro zu Monday Night Raw getradet wurden, da sie Storylinemäßig nach dem Verlust der Titel und einer Ohrfeige von Melina gegen Theodore Long gefeuert wurden. Ursache für diese „Entlassung“ soll ein Fehlverhalten Backstage gewesen sein, was allerdings nicht bestätigt wurde.

Bei Raw begann schließlich trotz weiterer Verfehlungen auch für Melina der Aufstieg, als sie am 9. Februar 2007 Mickie James besiegen konnte und zum ersten Mal WWE Women’s Champion wurde. Den Titel verlor sie dann ungeplant bei der Wrestlemania Europatour in Paris, als in einem Triple Threat Match Victoria vergessen hatte, rechtzeitig aus einem Cover von Mickie James auszukicken. Kurz darauf konnte Melina den Titel jedoch erneut gewinnen und auch beide Wechsel wurden von der WWE anerkannt. Im Juni 2007 verlor sie den Titel schließlich vorerst endgültig an Candice Michelle und fehdete anschließend gegen ihre ehemalige Verbündete Beth Phoenix.

Die beiden trafen schließlich bei One Night Stand 2008 in einem finalen I Quit Match aufeinander, welches Phoenix gewinnen konnte. Das Match stellte dabei eines der besten Diven Matches der vergangenen Jahre dar.

Im Juli 2008 zog sich Melina dann eine schwere Verletzung zu, die sie zu einer Zwangspause bis November zwang. Bei ihrem Comeback fehdete sie nun wieder gegen Beth Phoenix, die sich unterdessen den WWE Women’s Championship sichern konnte. Beim Royal Rumble 2009 konnte sie Beth schließlich besiegen und wechselte am 13. April 2009 im Zuge der Draft Lottery zu Smackdown.

Sie begann dort schnell eine Fehde mit Michelle McCool, an die sie beim PPV The Bash auch den Titel verlor. Im Oktober fand dann ein zusätzlicher „Divas Trade“ statt und sie wurde wieder zu Monday Night Raw geschickt, wo sie noch am selben Abend den WWE Divas Title von Jillian gewinnen konnte, die ihn selber erst in einem Match gegen Mickie James gewinnen konnte. Doch wieder zog sich Melina eine schwere Verletzung zu und der Titel wurde für vakant erklärt.

Im Sommer 2010 kehrte sie schließlich zurück und gewann nach kurzer Fehde den Titel beim Summerslam von Alicia Fox. Da die WWE die Frauen-Titel vereinigen wollte begab sich Melina in eine Fehde mit Team LayCool, gegen welche sie allerdings das Vereinigungsmatch um die Titel verlor. Anschließend wurde sie für einige Monate fallen gelassen, ehe sie im Dezember wieder zum Heel turnte und gegen WWE Unified Divas Champion Natalya fehdete.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
2005-2007

Manager

Gemanagte Superstars

Spitznamen

  • "The A–List Diva"
  • "The Barracuda"
  • "The Paparazzi Princess"
  • "The Red Carpet Diva"

Einzugsmusik

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Mediale Aktivitäten

DVDs

  • Viva las Divas (2005)
  • Divas do New York (2006)