PWG World Championship

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
PWG World Championship
PWG World Heavyweight Championship

PWG World Heavyweight Championship

Daten
Aktueller Halter Chuck Taylor
Seit 12. Januar 2018
Promotion Pro Wrestling Guerrilla
Brand /
Eingeführt 30.August 2003

Ehemalige Namen
PWG Championship

Der PWG World Championship wurde am 30.August 2003 eingeführt und ist seither 20 verschiedenen Wrestlern mit 27 Titelregentschaften getragen worden.

Geschichte

Im Jahre 2003 führt man mit der Gründung der Promotion auch diesen Titel ein und ließ ein 16-Mann Turnier erschaffen, so dass sich letztlich bei der Show "Bad Ass Mother 300 - Stage 2 im Finale zwei Wrestler gegenüberstanden. Joey Ryan, Mitbegründer von Pro Wrestling Guerrilla, verlor letztlich im Finale gegen Frankie Kazarian, der sich als erster Champion feiern konnte.

Knapp drei Jahre später,im Februar 2006, vollzog man einen Namenswechsel in "PWG World Championship", da PWG eine Show in Paris (Frankreich), Essen (Deutschland) und Orpington, England abhielt, so dass man dem Gürtel den offiziellen Namenszusatz "World" gab. Zuvor wurde der Belt bereits in Japan und Australien verteidigt.

Design

Statistiken zum ROH World Championship

Namen

Name Zeitraum
PWG Championship
30.August 2003 - Februar 2006
PWG World Championship
Februar 2004 - Heute

Rekorde

Rekord Rekordhalter Einheit
Häufigste Titelgewinne
3 Regentschaften
Meiste Tage als Champ insgesamt
538 Tage (verteilt auf 1 Run)
Längste Regentschaft
538 Tage
Kürzeste Regentschaft
32 Tage
Ältester Titelträger
30 Jahre
Jüngster Titelträger
21 Jahre
Schwerster Titelträger
[[]]
Leichtester Titelträger
[[]]

Titelhistorie

# Champion Regentschaft Tage Datum des Titelgewinns Ort Veranstaltung Anmerkung
1
1.
176
30.08.2003
Industry, California
Gewann gegen Joey Ryan in einem Turnierfinale.
2
1.
139
22.02.2004
Santa Ana, California
Dies war ein Chicago Street Fight.
3
2.
126
10.07.2004
Los Angeles, California
4
1.
140
13.11.2004
Los Angeles, California
5
1.
126
02.04.2005
Los Angeles, California
6
1.
119
06.08.2005
Los Angeles, California
7
2.
406
03.12.2005
Los Angeles, California
Der Titel wurde in "PWG World Championship" umbeannt, da PWG eine Tour durch England und Deutschland machte.
8
1.
42
13.01.2007
Reseda, California
9
1.
155
24.02.2007
Van Nuys, California
10
1.
160
29.07.2007
Burbank, California
11
1.
32
05.01.2008
Van Nuys, California
/
Vakant
/
18
06.02.2008
/
/
Titel wurde vakantiert, da sich Low Ki in Japan eine Knieverletzung zuzog.
12
2.
133
24.02.2008
Reseda, California
Gewann gegen Karl Anderson und Roderick Strong in einem Turnierfinale.
13
1.
425
06.07.2008
Reseda, California
14
2.
0
04.09.2009
Reseda, California
/
Vakant
/
78
04.09.2009
Reseda, California
Titel wurde kurz darauf vakantiert, da Bryan Danielson nicht in der Lage war, den Gürtel zu verteidigen, da er einen Vertrag bei World Wrestling Entertainment unterschrieb.
15
1.
98
21.11.2009
Reseda, California
Gewann gegen Roderick Strong im Turnierfinale.
16
1.
199
27.02.2010
Reseda, California
/
Vakant
/
25
13.09.2010
/
/
Titel wurden vakantiert, da Richards den Titel nicht verteidigen konnte.
17
1.
287
09.10.2010
Reseda, California
18
2.
91
23.07.2011
Reseda, California
19
2.
147
22.10.2011
Reseda, California
Dies war ein Ladder Match.
20
3.
259
17.03.2012
Reseda, California
Eddie Edwards war ebenfalls am Match beteiligt.
21
1.
538
01.12.2012
Reseda, California
22
1.
203
23.05.2014
Reseda, California
23
1.
449
12.12.2014
Reseda, California
24
1.
489
05.03.2016
Reseda, California
25
1.
106
07.07.2017
Reseda, California
26
1.
83
21.10.2017
Reseda, California
27
2.
401+
12.01.2018
Reseda, California