Finn Bálor

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

(Weitergeleitet von Prince Devitt)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fergal Devitt
Finn Bálor mit Body-Paint

Finn Bálor mit Body-Paint

Daten
Ringname(n) Finn Bálor
C.T.U Ranger Red
Fergal Devitt
Pegasus Kid
Prince Devitt
Organisation WWE
Körpergröße 180 cm
Kampfgewicht 81 kg
Geburt 25. Juli 1981
Bray, County Wicklow, Ireland
Wohnsitz Orlando, Florida, United States
Trainiert von NWA UK Hammerlock
Andre Baker
Johnny Moss
Jon Ryan
New Japan Inoki Dojo
Debüt 2000

Abseits des Wrestlings

Fergal Devitt, besser bekannt unter seinem Ringnamen Finn Bálor oder Prince Devitt, wurde am 25. Juli 1981 in Bray, County Wicklow, Ireland geboren. Vor seiner Karriere war Devitt auch Fußballspieler und entwickelte eine große Leidenschaft für Comics und Lego. In seiner Jugend blickte er zu zu British Bulldog, Shawn Michaels, Rick Rude, Mr. Perfect, Koko B. Ware und Savio Vega auf. Im Jahr 2000 debütierte Devitt und wrestlete in Europa, ehe er 2006 nach Japan reiste, um fortan bei New Japan Pro Wrestling aufzutreten. Nach 8 Jahren im Land der aufgehenden Sonne unterschrieb Devitt 2014 bei World Wrestling Entertainment. Im selben Jahr feierte Devitt als Finn Bálor sein Debüt bei NXT. Seitdem er im Juli 2015 Kevin Owens in Japan besiegen konnte, ist Bálor der aktuelle NXT Champion.

Neben dem Gewinn der NXT Championship bei WWE erlang Devitt seinen Ruhm bei New Japan, wo er 3 mal IWGP Junior Heavyweight Champion wurde. Des Weiteren gewann er 2 mal mit Minoru und 4 mal mit Ryusuke Taguchi die IWGP Junior Heavyweight Tag Team Championship, und siegte in den Jahren 2010 und 2013 im Best of the Super Juniors Turnier.

Wrestlingkarriere

xxxxx (xxxxx)

Sonstiges

Finisher

Als Prince Devitt

Als Finn Bálor

Finisher mit Ryusuke Taguchi

Signature Moves

Als Prince Devitt

Als Finn Bálor

Tag Team

Zeitraum Name Mitglieder
2009-2013
Prince Devitt & Ryusuke Taguchi

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
2004-2007
2009-2011
2013-2014

Spitznamen

  • "Demon"
  • "Irish Young Gun"
  • "Irish Captor"
  • "Real Rock 'n' Rolla"
  • "Real Shooter"

Einzugsmusik

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Turniersiege