ROH World Championship

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
ROH World Championship
Der ROH World Championship (Dezember 2012-Heute)

Der ROH World Championship (Dezember 2012-Heute)

Daten
Aktueller Halter Dalton Castle
Seit 15. Dezember 2017
Promotion Ring of Honor
Brand /
Eingeführt 27.Juli 2002

Der "ROH World Championship" wurde am 27.Juli 2002 bei der Show "ROH Crowning a Champion eingeführt und letztlich konnte sich Low Ki als erster Champion gegen seine Mitstreiter Christopher Daniels, Spanky und Doug Williams durchsetzen. Der Titel kann und wird allerdings nicht nur bei Ring of Honor Shows verteidigt, aufgrund der Global Professional Wrestling Alliance ist es möglich, den Titel bei anderen Independent Promotions aufs Spiel zu setzten.

Geschichte

Wie oben bereits beschrieben, wurde der Titel am 27.Juli 2002 eingeführt und kann bis zum heutigen Tag 19 Titelträger verzeichnen. Knapp ein Jahr lief der Gürtel unter dem Namen "ROH Championship", dies änderte sich am 17.Mai 2003, da man in Zusammenarbeit mit Frontier Wrestling Alliance eine gemeinsame Show in Großbritannien unter dem Namen "Frontiers of Honor" veranstaltete. Dort konnte der damalige Champion Samoa Joe gegen The Zebra Kid seinen Gürtel verteidigen, so dass der Titel offiziell den Namenszusatz "World" erhielt, zuvor fanden bereits Verteidigungen in Deutschland, Kanada, Schweiz, Österreich, Mexiko, Irland, Japan, Italien und Spanien statt.

Nennenswert ist auch die Vereinigung mit dem ROH Pure Championship, die am 12.August 2006 in Liverpool, England erfolgte. Dort gewann Nigel McGuinness gegen Bryan Danielson. Das Match lief damals unter speziellen Regeln, so dass der Titel auch bei Disqualifikation und Count-Out gewechselt hätte.

Nach 11 Jahren folgte am 03.Juli 2013 die erste Vakantierung des Titels, da der damalige Champion Jay Briscoe von dem Gürtel aufgrund einer Storyline-Verletzung abgezogen wurde, so dass in einem großen Turnier ein neuer Titelträger ermittelt wurde, letztlich setzte sich Adam Cole gegen Michael Elgin durch.

Design

Der "ROH World Championship" verzeichnete in seiner aktiven Karriere bereits 3 Designs, auch wenn das zweite Design lediglich im Jahre 2003 eingesetzt wurde:

  • Bei der Einführung orientierte man sich beim Titel an einem schlichten Silber, lediglich mittig wurde der Schriftzug "ROH" groß und in Rot platziert. An den Seiten befanden sich kleinere Verzierungen und die Seitenriemen wurden ebenfalls mit dem "ROH" Schriftzug verziert, darunter bildete man zwei "ringende" Wrestler ab. Dieses Design hatte von 2002 bis 2010 bestand.
  • Das zweite Design, lediglich im Jahre 2003 verwendet, glich einem edleren Titel und zeigte auf der Frontseite königliche Symbole, Schwerter und Adler ab.Der "ROH" Schriftzug wurde verkleinert und diesmal im oberen Bereich des Titel angebracht, die Seitenmanschetten bildeten kleine Schwerter und römische Helme in Silber ab.
  • Das aktuelle Design, eingeführt im Jahre 2010, wirkt deutlich moderner und bildet einen großen -mit ausgebreiteten Flügeln- Adler ab, der einen Großteil der Frontseite einnimmt. Darunter befindet sich eine Abbildung der Weltkugel, über dem Adler wird das "ROH" Logo in Schwarz/Rot präsentiert. Die Seitenriemen sind diesmal mit Flaggen anderer Länder verziert, die Flaggen sind in besonderer Form gehalten. Dargestellt werden Kanada, Deutschland, die USA, Großbritannien, Japan und Mexiko.

Statistiken zum ROH World Championship

Namen

Name Zeitraum
NWA Mid-Atlantic Television Championship
1974 - 1977
NWA Television Championship
1977 - 1985

Rekorde

Rekord Rekordhalter Einheit
Häufigste Titelgewinne
3 Regentschaften
Meiste Tage als Champ insgesamt
645 Tage (verteilt auf 1 Run)
Längste Regentschaft
645 Tage
Kürzeste Regentschaft
33 Tage
Ältester Titelträger
45 Jahre
Jüngster Titelträger
22 Jahre
Schwerster Titelträger
150 kg
Leichtester Titelträger
82 kg

Titelhistorie

# Champion Regentschaft Tage Datum des Titelgewinns Ort Veranstaltung Anmerkung
1
1.
56
27.07.2002
Philadelphia, Pennsylvania
2
1.
182
29.09.2002
Philadelphia, Pennsylvania
3
1.
645
22.03.2003
Philadelphia, Pennsylvania
Während der Regentschaft konnte Samoa Joe den Gürtel auch in London verteidigen, so dass der Gürtel fortan "ROH World Championship" genannt wurde.
4
1.
174
26.12.2004
Philadelphia, Pennsylvania
5
1.
55
18.06.2005
Morristown, New Jersey
6
1.
36
12.08.2005
Dayton, Ohio
Dies war ein Four Way Match, mit Beteiligung von Christopher Daniels und Samoa Joe.
7
1.
462
17.09.2005
Lake Grove, New York
Während der Regentschaft kam es zur Titelvereinigung mit dem ROH Pure Championship.
8
1.
56
23.12.2006
New York, New York
9
1.
231
17.02.2007
Philadelphia, Pennsylvania
10
1.
545
06.10.2007
Edison, New Jersey
11
1.
71
03.04.2009
Houston, Texas
12
2.
245
13.06.2009
New York, New York
Dies war ein Three-Way Match mit Beteiligung von Tyler Black.
13
1.
210
13.02.2010
New York, New York
14
1.
189
11.09.2010
New York, New York
Dies war ein No Disqualification Match. Terry Funk fungierte als Special Enforcer.
15
1.
99
19.03.2011
New York, New York
Wurde mit dem Titelgewinn erster ROH Triple Crown Champion.
16
1.
321
26.06.2011
New York, New York
17
1.
328
12.05.2012
Toronto, Ontario
18
1.
89
05.04.2013
New York, New York
/
Vakant
/
79
03.07.2013
/
/
ROH Matchmaker Nigel McGuiness ließ den Titel aufgrund einer Storyline-Verletzung vakantieren, da Jay Briscoe aufgrund dessen zukünftig nicht mehr für ROH antreten konnte.
19
1.
275
20.09.2013
Philadelphia, Pennsylvania
Gewann gegen Michael Elgin in einem Turnierfinale.
20
1.
76
22.06.2014
Nashville, Tennessee
21
2.
286
06.09.2014
Toronto, Ontario
22
1.
427
19.06.2015
New York City, New York
Dies war ein Title vs Title Match, neben dem ROH World Championship stand auch Lethals ROH World Television Championship auf dem Spiel.
23
3.
105
02.12.2016
Las Vegas, Nevada
24
1.
33
02.12.2016
New York, New York
25
3.
65
04.01.2017
Tokio, Japan
26
1.
105
10.03.2017
Las Vegas, Nevada
27
1.
175
23.06.2017
Lowell, Massachusetts
28
1.
675+
15.12.2017
New York City, New York