Roman Reigns

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Leati Joseph "Joe" Anoa'i
Roman Reigns

Roman Reigns

Daten
Ringname(n) Roman Reigns
Joe Anoa'i
Chat Lemon
Roman Leakee
Leakee
Organisation WWE
Körpergröße 191 cm
Kampfgewicht 120 kg
Geburt 25. Mai 1985
Pensacola, Florida
Wohnsitz Tampa, Florida
Angekündigt aus Pensacola, Florida
Trainiert von Afa Anoa'i
Sika Anoa'i
Florida Championship Wrestling
Steve Keirn
Debüt 2010

Abseits des Wrestlings

Leati Joseph "Joe" Anoa'i, besser bekannt unter seinem Ringnamen Roman Reigns, wurde am 25. Mai 1985 in Pensacola, Florida geboren. Leati Joseph ist Halb-Samoaner und gehört zur legendären Anoa'i Familie, sein Vater ist der bekannte Wrestler Sika und sein Bruder ist unter dem Namen Matt Anoai bekannt. Des Weiteren ist er der Cousin von anderen Wrestlern wie The Rock, Umaga, Yokozuna und The Usos. Anoa'i ist verheiratet und ist Vater einer Tochter.

Bevor er mit dem Wrestling begann, war er professioneller Footballspieler und spielte zunächst auf dem College für die Georgia Tech Yellow Jackets, ehe er im Jahre 2007 von den Minnesota Vikings gedrafted wurde und somit bei einem NFL-Team unterkam. Bei den Vikings setzte er sich aber nicht wie von ihm erhofft durch und wechselte noch im selben Jahr zu den Jacksonville Jaguars. Da es auch dort nicht wie geplant für Reigns verlief, folgte 2008 ein Wechsel zu den Edmonton Eskimos, wo ihm der Durchbruch ebenfalls nicht gelang. Nach diesen im Endergebnis erfolglosen Jahren im Football entschied er sich, Wrestler zu werden.

2010 unterschrieb er bei World Wrestling Entertainment und wurde dort zum Wrestler ausgebildet. Bei seiner Zeit in WWEs Entwicklungsliga Florida Championship Wrestling hielt er gemeinsam mit Mike Dalton die FCW Florida Tag Team Championship. Zu Beginn seiner Zeit im Main Roster war Reigns Teil des Stables The Shield, wo er mit Seth Rollins die WWE Tag Team Championship gewinnen konnte. Nach der Auflösung des Shield Stables gewann Reigns den Royal Rumble 2015 und traf auf Brock Lesnar im Main Event von WrestleMania 31, doch Seth Rollins cashte seinen Money in the Bank Koffer ein und verließ die Halle als neuer WWE World Heavyweight Champion. Bei der Survivor Series gewann Reigns die WWE World Heavyweight Championship, wurde aber erneut Opfer des Cash-Ins. Den neuen Champion Sheamus bezwang er allerdings einen Tag nach dem folgenden PPV TLC bei RAW, doch auch diese Regentschaft endete schnell, als er beim Royal Rumble seinen Titel im Rumble gegen Triple H verlor.

Wrestlingkarriere

World Wrestling Entertainment (2010-heute)

FCW / NXT (2010-2012)

Im Juli 2010 unterschrieb Reigns einen Entwicklungsvertrag bei der WWE und wurde kurze Zeit später in deren damaliger Entwicklungsliga Florida Championship Wrestling untergebracht. Er feierte dort sein Debüt am 9. September 2010 unter dem Ringnamen Roman Leakee. Dieses erste Match endete in einer Niederlage gegen Richie Steamboat, dem Sohn von Ricky Steamboat. Nach weiteren Niederlagen gegen Idol Stevens und Wes Brisco durfte er am 21. September 2010 seinen ersten Sieg gegen Fahd Rakman feiern. Bis zum Ende des Jahres hatte er diverse andere Matches - meist in Tag Teams. Im Jahr 2011 nahm er gleich zu Jahresbeginn am 16.1.2011 an einer 30-Man Battle Royal teil, konnte dieses Match allerdings nicht gewinnen. In den folgenden Monaten bildete er ein Team mit Donny Marlow und durfte mit ihm am 8. Juli 2011 Calvin Raines und Big E Langston um die FCW Florida Tag Team Championship herausfordern, doch Leakee und sein Partner verloren. Im Jahr 2012 war Leakee wieder als Singles-Wrestler aktiv und stieg zum Main Eventer bei Florida Championship Wrestling auf. Diesen neuen Status dokumentierte er, als er in einem Tag Team- Match am 8. Januar 2012 den amtierenden FCW Florida Heavyweight Champion Leo Kruger pinnen durfte. Am 5. Februar 2012 besiegte er in einem Triple Threat Match seine späteren Weggefährten Dean Ambrose und Seth Rollins, womit er zum neuen Herausforderer auf die FCW Florida Heavyweight Championship wurde. Den Titel errang er allerdings nicht, als er in der darauffolgenden Woche gegen Kruger verlor. Dafür gewann er mit seinem neuen Tag Team Partner Mike Dalton, später bekannt als Tyler Breeze, kurze Zeit später die FCW Florida Tag Team Championship, bevor sie diese wieder an CJ Parker und Jason Jordan verloren.

Reigns' Aufstieg wurde auch nicht durch die Umstrukturierung von FCW zu NXT aufgehalten. Reigns, der bei NXT schließlich unter diesem Ringnamen auftrat, gab sein NXT-Debüt am 31. Oktober 2012 und besiegte dabei CJ Parker. Doch bevor es bei NXT richtig losging, endete seine Zeit im Entwicklungsbereich, denn er wurde gemeinsam mit Seth Rollins und Dean Ambrose ins Main Roster befördert.

The Shield (2012-2014)

Roman Reigns gab gemeinsam mit Dean Ambrose und Seth Rollins sein Debüt im Main Roster der WWE am 18.11.2012 bei der Survivor Series als The Shield. Sie attackierten Ryback im Main Event, welches ein Triple Threat Match zwischen John Cena, Ryback und CM Punk um die WWE Championship war, und sorgten dadurch dafür, dass Punk seinen Titel verteidigen konnte. The Shield trat in der Zeit danach als Stable auf, das vorgab alle Ungerechtigkeiten in der WWE nach und nach ausrotten zu wollen. Die Gruppierung erlangte durch die Catchphrase "Believe in the Shield" nach und nach immer mehr an Beliebtheit, während sie immer wieder betonten nicht für CM Punk zu arbeiten, attackierten aber in der Folgezeit stets seine Gegner, wie zum Beispiel Ryback und Team Hell No, bestehend aus Daniel Bryan und Kane. Dies führte zu einem 6-Man-Tag-Team-Match bei TLC, bei dem The Shield gegen Ryback und Team Hell No in ihrem ersten Match bei einem WWE PPV gewannen. Auch nach diesem PPV unterstützten The Shield CM Punk und griffen zu Beginn des Jahres 2013 The Rock und Ryback an. Beim Royal Rumble am 27. Januar setzte sich diese Storyline fort, denn The Shield griffen ins WWE Championship Match zwischen The Rock und CM Punk zu Gunsten Punks ein, indem Reigns Rock mit Hilfe seiner Partner powerbombte. Jedoch konnten die TV-Bilder dies nicht eindeutig belegen, da der Angriff stattfand, als alle Lichter in der Halle ausgeschaltet waren. Daraufhin gewann CM Punk, doch das Match wurde neu gestartet, da die Stipulation besagte, dass The Shield nicht in das Match eingreifen darf, woraufhin The Rock den Champion besiegte und die 434-tägige Regentschaft beendete. Bei der RAW Ausgabe einen Tag später wurde öffentlich, dass Punks damaliger Manager Paul Heyman The Shield laut Storyline bezahlt haben soll, damit sie CM Punks Gegner ausschalteten. Ohne das dies näher beleuchtet wurde, endete die Allianz zwischen The Shield und CM Punk, woraufhin ein Programm zwischen dem Shield und John Cena, Ryback sowie Sheamus aufgezogen wurde, welche in einem 6-Man Tag Team Match bei Elimination Chamber mündete. The Shield gewannen auch dieses Match, nachdem Rollins den Pin nach einem Spear von Reigns gegen Ryback abstaubte. Am Tag drauf hatte das Stable ihr erstes Match bei RAW gegen Ryback, Sheamus und Chris Jericho, wo die Hounds of Justice erneut gewannen. Dieser Siegeszug ging auch bei WrestleMania 29 weiter, wo The Shield bei ihrem WrestleMania-Debüt das Team aus Randy Orton, Big Show und Sheamus besiegte, nachdem Ambrose Randy Orton nach einem Spear von Reigns erfolgreich coverte.

Am darauffolgenden Tag versuchte The Shield in höhere Sphären zu greifen, denn bei RAW versuchten sie den Undertaker zu attackieren, was aber letztlich von Team Hell No verhindert wurde. Dies führte zu einem Match bei RAW am 22. April, bei dem der Shield gegen Team Hell No und den Undertaker gewannen. Bei der nächsten SmackDown Ausgabe verlor Dean Ambrose gegen den Undertaker, woraufhin Reigns und Rollins den Deadman attackierten. Nachdem The Shield The Undertaker durch einen Tisch haute, war dieser wieder aus den Shows geschrieben und The Shield konnte sich damit rühmen den Undertaker ausgeschaltet zu haben. The Shield blieb vor den Kameras in der Folgezeit bis zum 13. Mai 2013 ungeschlagen. An diesem Abend verloren sie via Disqualifikation in einem Elimination Match gegen Team Hell No und John Cena, nachdem sich Reigns und Dean Ambrose disqualifizieren ließen, um Cena abzufertigen. Bei Extreme Rules sollte The Shield seine Dominanz unterstreichen, indem sie Gold gewannen. Während Ambrose die United States Championship gewann, bezwangen Roman Reigns und Seth Rollins Team Hell No um die WWE Tag Team Championship. Nur 8 Tage später verteidigten Reigns und sein Partner die Titel in einem Rematch gegen Kane und Daniel Bryan. Am 14. Juni bei SmackDown verlor The Shield gegen Randy Orton und Team Hell No, nachdem Seth Rollins aufgab, was die erste richtige Niederlage des Stables darstellte. Es folgte eine Titelverteidigung bei Payback gegen Daniel Bryan und Randy Orton, sowie bei Money in the Bank gegen The Usos, nach einem Spear von Reigns gegen Jimmy Uso. Bei SummerSlam standen Reigns und Rollins nicht auf der Matchcard, doch trotzdem hatten sie einen Auftritt, als sie in das Pre-Show Match zwischen Dean Ambrose und Rob Van Dam eingriffen, während sich The Shield im selben Monat The Authority anschloss. Bei Night of Champions verteidigte The Shield die WWE Tag Team Championship noch gegen The Prime Time Players im Co-Main Event, was die letzte erfolgreiche Titelverteidigung des Teams bei einem PPV darstellen sollte. Bei Battleground verloren die Beiden ein Non-Title Match gegen Cody Rhodes und Goldust, womit die Rhodes Familie ihre Jobs wiederbekam. Beim nächsten Event Hell in a Cell traf The Shield auf Rhodes und Goldust sowie The Usos in einem Titelmatch, wo Cody Rhodes Rollins pinnen konnte. Damit mussten Reigns und Rollins die WWE Tag Team Championship nach 148 Tagen abgeben. Bei der Survivor Series trafen The Shield und die Real Americans im traditionellen Elimination Match auf Rey Mysterio, The Usos, Cody Rhodes sowie Goldust. In diesem Match sollte Reigns seinen großen Moment haben, denn er eliminierte eigenständig 4 der Gegner und blieb als einziger Überlebender im Ring übrig. Während Spannungen zwischen Reigns und dem Hitzkopf Ambrose immer deutlicher wurden, folgte ein kleines Programm mit CM Punk, da dieser sich mit der Authority anlegte. Bei TLC kam es zu einem 3-on-1 Handicap Match zwischen CM Punk und The Shield, welches Punk trotz Unterzahl gewann, nachdem Reigns versehentlich Dean Ambrose spearte, woraufhin Punk den Pin abstaubte. Es folgten mehrere Einzel-Matches zwischen Punk und dem Shield, wo Reigns am 6. Januar CM Punk als einziges Mitglied den ehemaligen WWE Champion bezwingen konnte. Beim Royal Rumble nahmen alle 3 Shield Mitglieder am gleichnamigen Match teil. Reigns kam als letztes Mitglied des Stables rein und sollte Geschichte schreiben, denn er eliminierte in diesem Rumble 12 Wrestler (unter anderem Ambrose und Rollins), was eine neue Bestmarke für Eliminierungen in einem Rumble darstellte.

Bei der RAW Ausgabe am Tag nach dem Royal Rumble Event kam es zu einem Match zwischen The Shield und John Cena, Sheamus sowie Daniel Bryan, indem es um die Qualifikation zum Elimination Chamber Match ging. Das Team der Gewinner würde mit allen Mitgliedern quailifiziert sein. Während dieses Matches griff allerdings die Wyatt Family John Cena an, sodass The Shield disqualifiziert wurden, und Cena, Sheamus und Bryan für das Elimination Chamber Match qualifiziert waren. Dies war außerdem der Startschuss für die von den Fans lange herbeigesehnte Fehde zwischen The Shield und der Wyatt Family. Sie mündete in einem 6-Man-Tag-Team-Match bei Elimination Chamber, welches The Shield in einem hart umkämpften Kampf nach einem Pin von Bray Wyatt gegen Reigns verlor. In der Folgezeit kam es zu Rematches zwischen den beiden Gruppierungen, doch The Shield unterlag die meiste Zeit den Wyatts. Am 14. März 2014 kam es dann sogar zum halben Face Turn von The Shield, als sie sich bei SmackDown den Anweisungen von Kane widersetzten. In den folgenden Wochen fehdeten The Shield daraufhin gegen Kane, der von den New Age Outlaws unterstützt wurde. Das Match zwischen den Teams fand bei WrestleMania XXX statt, wo Kane und die Outlaws von The Shield geradezu zerstört wurden, womit alle 3 Akteure des Shields ihre WrestleMania Statistik auf 2-0 verbesserten. Bei der Monday Night RAW Ausgabe nach WrestleMania XXX sollte es zu einem Match zwischen Daniel Bryan und Triple H um die WWE World Heavyweight Championship kommen, doch Batista, Kane und Randy Orton fertigten den Champion vor dem Match ab. Diese Ungerechtigkeit rief The Shield auf den Plan, die sich den Heels gegenüber stellten. Nach einem Staredown folgte ein Spear gegen Triple H, der verzweifelt versucht hatte die Situation unter Kontrolle zu bringen, sowie ein Brawl aller Beteiligten, was zu einer Fehde zwischen dem Shield und dem wiedervereinigtem Stable Evolution, bestehend aus Triple H, Randy Orton und Batista, führte. Nach einer Reihe von Schikanen durch die Authority konnte The Shield sich bei Extreme Rules gegen Evolution durchsetzen, nachdem Ambrose und Rollins sich im Zuschauerbereich mit Triple H und Randy Orton brawlten, während Roman Reigns Batista im Ring einen Spear verpassen und erfolgreich pinnen konnte. Bei Payback kam es zum Rematch mit der Stipulation, dass alle Teilnehmer des gegnerischen Teams eliminiert werden müssen, bevor ein Sieger gekrönt werden kann. The Shield gewann diesen Kampf ohne eine einzige Eliminierung auf der eigenen Seite, nachdem Reigns Triple H zum Schluss eliminierte. Am nächsten Tag bei RAW kündigte Batista, doch Triple H blieb gelassen, denn er hatte noch etwas in der Hinterhand, woraufhin es zur Ausführung von Plan B kam. Am 2. Juni 2014 stand The Shield mit 2 dominanten Siegen über Evolution im Ring und konfrontierte HHH, woraufhin Seth Rollins Reigns mit einem Stuhl attackierte. Ambrose konnte seinen Augen nicht glauben, worauf er auch Stuhlschläge kassierte. Rollins schloss sich damit The Authority an, während The Shield implodierte. Zunächst blieben Reigns und Ambrose zwar als Team zusammen, aber im Juni 2014 kam es still und leise auch zur Trennung dieses Teams. Somit war The Shield endgültig Geschichte, und die einzelnen Mitglieder widmeten sich ihren Karrieren als Singles-Wrestler.

Rumble Sieger & WrestleMania Main Event (2014-2015)

Nach der Trennung von The Shield übernahm Reigns eine leicht veränderte Version des The Shield Theme Songs und kam weiter ganz in Schwarz gekleidet heraus. Nachdem Daniel Bryan seine WWE World Heavyweight Championship vakantieren musste, wollte Reigns am Money in the Bank Ladder Match um den Titel teilnehmen. The Authority wollte ihn an der Teilnahme hindern, doch Reigns brachte Vickie Guerrero dazu ihn in eine Battle Royal um einen Platz im Match zu stecken. Er gewann diesen Kampf indem er Rusev als letzten eliminierte, womit er bei Money in the Bank um die Championship antreten durfte. Das Match gewann allerdings John Cena. Auch bei Battleground durfte er um den Titel antreten, als er gegen Cena, Randy Orton und Kane in einem Fatal 4-Way Match antreten durfte. Nachdem Cena seinen Titel verteidigte, begab sich Reigns in ein Programm mit Randy Orton. Diese hatte ihren Höhepunkt beim SummerSlam, wo Reigns seinen bis dahin größten Sieg einfahren durfte. Sein Feldzug gegen The Authority ging nun bei Seth Rollins weiter, der vorher Dean Ambrose für einige Wochen ausschaltete. Am 8. September traf Reigns erneut auf Randy Orton, doch Roman gewann lediglich via Disqualifikation, da Kane und Rollins eingriffen. Nur eine Woche später trafen die beiden ehemaligen Tag Team Champions mit dem glücklicheren Ende für Reigns aufeinander. Bei Night of Champions sollte es zum Rematch kommen, doch Reigns zog sich vorher eine Brucheinklemmung zu, die eine Not-Operation nötig machte, weshalb er unmöglich ein Match bestreiten konnte. Beim PPV verlor Reigns gegen Seth Rollins, obwohl er nicht anwesend war, da Rollins das Match einfach starten ließ. Daraufhin feierte Dean Ambrose sein Comeback und ersetzte den verletzten Reigns.

In der Folgezeit gab es kleinere Interviews bei Monday Night RAW und auch bei der Survivor Series, wo Reigns sich zu den aktuellen Geschehnissen sowie seiner Verletzung äußerte. Am 8. Dezember feierte er schließlich sein Comeback, nachdem er den Slammy für den Superstar of the Year bekam, und nur 6 Tage später griff er direkt ins Geschehen ein, als bei TLC John Cena und Seth Rollins in einem Tables Match aufeinandertrafen, und Big Show versuchte in das Match einzugreifen und Cena den Sieg zu kosten. Reigns verhinderte dies und begab sich so in eine kurze Fehde mit Show. Bei der nächsten RAW attackierte er Big Show und Fandango, und bei der folgenden SmackDown gab er sein In-Ring Comeback, als er letzteren besiegen konnte. Am 22. Dezember traf er schließlich auf Big Show und besiegte ihn via Count Out. In der Folgewoche traf er abermals auf seinen alten Kollegen Seth Rollins, der via DQ gegen Roman verlor, nachdem Big Show eingriff und Reigns daraufhin abfertigte. Anfang 2015 bookte sich Reigns in das Royal Rumble Match und galt sofort als Favorit auf den Sieg. Am 25. Januar fand genanntes Match stand, doch das Match entwickelte sich nicht wie es WWE und Reigns geplant hatten. Daniel Bryan, der absolute Liebling der Fans, wurde nämlich früh eliminiert woraufhin die Fans in der Halle gegen das Match turnten. Reigns kam als Nummer 19 rein und wurde mit lauten Buhrufen empfangen, da die Fans unbedingt Bryan als Sieger wollten und nach dessen Eliminierung jedem bewusst war, dass Reigns gewinnen würde. Roman hielt sich das ganze Match über bedeckt, war aber dennoch der Blitzableiter für die Fans, da jede Aktion gegen ihn lautstark bejubelt wurde. Schlussendlich blieben im Ring nur noch Reigns und Dean Ambrose übrig, die sich gegen Kane und Big Show verbündeten. Als die Riesen mit Ambrose den letzten Liebling der Zuschauer eliminierten, war die Halle nicht mehr zu kontrollieren. Reigns eliminierte die beiden, wurde dabei aber ohrenbetäubend laut ausgebuht. Auch The Rock, der Roman beim folgenden Beatdown zur Hilfe eilte, konnte die Stimmung nicht mehr kippen. Er wurde zwar bejubelt, doch spätestens, als er Romans Arm in die Höhe riss, gab es wieder Buhrufe. Grund für diese schockierende Reaktion gegen Reigns war in erster Linie nicht Roman selbst. Er war lediglich der Blitzableiter für die Führungsetage der WWE, die den Fans nicht ihren Liebling geben wollten, hier Daniel Bryan, sondern ihren Mann, also Roman Reigns, aufdrückten. Auch wurde Reigns vorgeworfen viel zu Grün hinter den Ohren zu sein, da seine Promos allgemein als schrecklich wahrgenommen wurden. Nach dem denkwürdigen Rumble führte er seine Fehde mit Big Show fort. Dabei verlor er gegen ihn am 2. Februar und damit sein erstes Singles Match via Pinfall im Main Roster. In der selben Ausgabe von RAW kündigte Reigns an, dass er seine Chanche auf ein Titelmatch im Main Event von WrestleMania 31 bei Fastlane aufs Spiel setzen wird. Sein Gegner wurde schließlich Daniel Bryan, den er beim PPV besiegte und damit den WrestleMania Main Event, Brock Lesnar vs. Roman Reigns, besiegelte. Auf der Road to WM war Lesnar selbst selten anwesend, weswegen Paul Heyman und Reigns das Match aufbauen mussten. Nebenbei setzte sich Reigns aber auch weiter mit der Authority auseinander. Bei WrestleMania traf der Herausforderer Roman Reigns auf den WWE World Heavyweight Champion Brock Lesnar, der den Herausforderer zu Beginn regelrecht verprügelte. Reigns hielt aber dagegen, bis plötzlich Seth Rollins herauskam und seinen Koffer eincashte. Im weiteren Verlauf des Matches spearte Reigns Lesnar, woraufhin Rollins Reigns einen Curb Stomp verpasste und pinnte, um neuer Champion zu werden.

Nachdem Reigns den Main Event von WrestleMania 31 verlor, machte er weiter Jagd auf den Titel. Dabei traf er auf Randy Orton und Ryback in einem Match, um den neuen Herausforderer zu bestimmen, welches Orton gewann. Während Orton sich also mit Rollins beschäftigte, ging die ewige Fehde zwischen Reigns und Big Show in die nächste Runde. Diesmal trafen die beiden bei Extreme Rules in einem Last Man Standing Match aufeinander. Roman gewann den Kampf, woraufhin Big Show erst einmal aus den Shows geschrieben wurde. Für Payback wurde nun ein Match zwischen Seth Rollins, Randy Orton und Roman Reigns, um den Titel angekündigt, doch kurze Zeit später gesellte sich auch Dean Ambrose dazu, womit das Match zu einem Fatal 4-Way Match wurde. Nach einer kurzen Shield Reunion schaffte es Rollins Orton zu pinnen und abermals seinen Titel zu verteidigen. Daraufhin fuhr Reigns einige Siege ein und wurde Teil des Money in the Bank Matches beim gleichnamigen PPV, wo er kurz vor dem Sieg von Bray Wyatt attackiert wurde. Nach den für Wyatt typischen Mind Games kam es zum Match bei Battleground. Hier griff ein in Schwarz gekleideter Mann ein, der sich als Luke Harper entpuppte, und sorgte für Reigns' Niederlage. Roman stand nun alleine gegen 2 Gegner, doch sein alter Partner Dean Ambrose kam ihm zur Hilfe. Gemeinsam trafen sie auf Wyatt und Harper beim SummerSlam, wo sie nach einem Spear von Reigns gegen Wyatt gewannen. Bei der folgenden RAW Show kam es zum Rematch, wo die beiden vom debütierenden Braun Strowman, dem neuesten Mitglied der Wyatt Family, attackiert wurden. Reigns und Ambrose traten fortan häufiger im Team an und sollten bei Night of Champions auf Wyatt und seine Gefolgsleute treffen. Ihnen fehlte jedoch ein Partner, der beim Event allerdings sein unerwartetes Comeback feierte und sich den beiden anschloss. An der Seite von Chris Jericho unterlagen sie den Heels. Am 28. September traf Reigns auf Bray Wyatt doch dieses Match endete im Double Count Out, weshalb für Hell in a Cell ein weiteres Match angesetzt wurde. Roman holte sich Siege über Braun Strowman und Bo Dallas, bis es am 19. Oktober zu einer kleinen Reunion kam. World Champion Seth Rollins stellte sich nämlich an die Seite von Reigns und Ambrose gegen die Wyatts, doch die ehemaligen Shield Mitglieder unterlagen, nachdem Rollins seine Partner abermals im Stich ließ. Bei Hell in a Cell gewann Reigns schließlich gegen Wyatt und beendete damit diese Fehde.

Jagd nach dem World Title (2015-heute)

Ein Tag nach Hell in a Cell ging Romans Siegeszug weiter, als er ein Match gegen Alberto Del Rio, Dolph Ziggler und Kevin Owens gewann, um neuer Herausforderer auf die WWE World Championship zu werden. Eigentlich sollte er auf Seth Rollins bei der Survivor Series treffen, doch dieser verletzte sich Anfang November schwer am Knie, musste für eine lange Zeit verletzungsbedingt ausfallen, und seinen Titel für vakant erklären. Es sollte ein Turnier abgehalten werden, um den neuen Champion zu bestimmen, an dem natürlich auch Reigns teilnehmen sollte. Die Authority machte Roman das Angebot sich ihnen anzuschließen und damit direkt ins Finale vorzurücken, doch dieser lehnte konsequent ab. In den ersten Runden des Turniers bezwang er Big Show und Cesaro, ehe er auch Alberto Del Rio im Halbfinale besiegte. Im Finale und Main Event der Survivor Series traf er auf seinen Kollegen Dean Ambrose, den er schließlich ebenfalls besiegen konnte und damit zum ersten mal zum WWE World Heavyweight Champion gekrönt wurde. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer, als Triple H herauskam, dem neuen Champ gratulieren wollte und sich einen Spear von Reigns einfing. Kurz darauf erschien Sheamus, der seinen Koffer eincashte, Reigns bezwang und somit Champion wurde. Sheamus zelebrierte mit der Authority, während Reigns zum zweiten mal in einem Jahr Opfer des Cash-Ins wurde. Er widmete sich nun ganz der neu gegründeten League of Nations um Champion Sheamus, was in einem Match um den Titel bei TLC mündete. Nach etlichen Eingriffen von Alberto Del Rio und Rusev verteidigte Sheamus, doch Reigns ließ dies nicht auf sich sitzen und verprügelte das Trio, sowie Triple H, der den Streit schlichten wollte. Am 14. Dezember 2015, also bei der RAW Ausgabe am folgenden Tag, setzte Mr. McMahon ein Rematch um den Titel an, wobei diesmal Romans Karriere auf dem Spiel stehen würde. Der Samoaner kämpfte sich durch die League of Nations und bezwang Sheamus nach knapp 17 Minuten, um erneut Champion zu werden. Im neuen Jahr 2016 machte sich Mr. McMahon selbst zum Referee im vierten Titelmatch zwischen den beiden, wo jedoch wieder Reigns gewann. Kurz darauf kündigte der Besitzer der Company an, dass Roman Reigns seinen Titel das nächste mal beim Royal Rumble im gleichnamigen Match verteidigen muss. Als erster Mann, der seinen Titel in diesem Match gegen 29 andere Wrestler verteidigen muss, betrat Reigns als Nummer 1 den Ring. Er eliminierte schnell Rusev und mit dem debütierenden AJ Styles Tyler Breeze, ehe er von der League of Nations attackiert wurde. Er verbrachte nun viel Zeit im Backstage Bereich, kam aber bald wieder heraus und warf The Miz und Alberto Del Rio aus dem Ring. Als letzter Teilnehmer kam Triple H, der seit Romans Attacke bei TLC nicht mehr zu sehen war, an den Ring. Der Champion eliminierte noch Sheamus und wurde dann nach fast 60 Minuten von Triple H rausgeworfen, welcher als letzten dann noch Dean Ambrose eliminierte und neuer WWE World Heavyweight Champion wurde. Bald darauf kündigte Stephanie McMahon an, dass es bei Fastlane ein Triple Threat Match zwischen Roman Reigns, Dean Ambrose und Brock Lesnar geben wird, wo der Sieger Triple H im Main Event von WrestleMania 32 um den Titel herausfordern darf. In jenem Match konnte sich Roman Reigns gegen Dean Ambrose nach einem Spear durchsetzen. In der folgenden RAW Ausgabe wurde Roman Reigns durch eine brutale Attacke von Triple H aus den Shows geschrieben.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
2012-2014
Dean Ambrose, Roman Reigns & Seth Rollins

Spitznamen

  • "First Class"
  • "The Big Dog"
  • "The Juggernaut"
  • "The Muscle of the Shield"
  • "The Powerhouse"
  • "The Thoroughbred"

Einzugsmusik

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Tuniersiege

Mediale Aktivitäten

DVDs

  • The Destruction Of The Shield (2015)