Shane McMahon

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Shane Brandon McMahon
Shane McMahon nach seiner Karriere als "Wrestler"

Shane McMahon nach seiner Karriere als "Wrestler"

Daten
Ringname(n) Shane McMahon
Shane Stevens
Organisation Unabhängig
Körpergröße 188 cm
Kampfgewicht 106 kg
Geburt 15.Januar 1970
Fire Island, New York
Wohnsitz New York City, New York
Angekündigt aus Greenwich, Connecticut
Trainiert von Jerry Brisco
Pat Patterson
Stevie Richards
Tom Prichard
Vince McMahon
Debüt 1989 (Referee) 1998 (Wrestler)
Ruhestand 2011

Abseits des Wrestlings

Shane Brandon McMahon, besser bekannt unter seinem Ringnamen Shane McMahon, wurde am 15.Januar 1970 in Fire Island, New York geboren. Er ist der Sohn von Vince McMahon, der Bruder von Stephanie McMahon und dementsprechend der Schwager von Triple H. Er gehört der legendären McMahon-Familie an und trat neben seiner Rolle als Wrestler, auch kurzzeitig als Referee auf. Er besitzt einen Abschluss in "Medien & Kommunikation" und repräsentierte World Wrestling Entertainment auch während seiner aktiven Karriere und kümmerte sich beispielsweise um TV-Deals, ehe er sich im Jahre 2010 einen neuem Beruf zuwendete und CEO von China Broadband Inc. wurde. Seither steht er in keinerlei geschäftlicher Verbindung zur WWE. McMahon ist seit 1996 verheiratet und hat drei Kinder.

Wrestlingkarriere

Training & World Wrestling Federation/Entertainment (1989-2010)

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
1999-2000/2006-2007
Vince McMahon & Shane McMahon

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
1998-1999
1999
1999-2000
2001

Manager

Gemanagte Superstars

Spitznamen

  • "Shane-O Mac"
  • "Boy Wonder"
  • "Simba"
  • "The Prodigal Son"
  • "The Demon Seed"
  • "The Giant Killer"

Einzugsmusik

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Lucha de Apuesta Rekord

Wager Gewinner Verlierer Datum Austragungsort Anmerkungen
Haare
Shane McMahon
09.April 2007
Bridgeport, Connecticut (USA)
Shane McMahon schlug den Referee nach 1:28 Minuten nieder, was zur Disqualifikation führte. Nach dem Match kamen Umaga, sein damaliger Armando Estrada und Vince Mahon heraus und zusammen attackierten sie Lashley, so dass McMahon schließlich seine Haare -trotz Niederlage- nicht verlor.

Mediale Aktivitäten

Filme

  • 2002: Rollerball

Bücher

  • 2011: The WWE and the McMahon Family Dynasty