Test

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrew James Robert Patrick Martin
Test bei einer Wrestling-Veranstaltung

Test bei einer Wrestling-Veranstaltung

Daten
Ringname(n) Andrew Martin
Test
Big Foot
Martin Kane
The Punisher
T.J. Thunder
Körpergröße 198 cm
Kampfgewicht 129 kg
Geburt 17.März 1975
Whitby, Ontario, Kanada
Tod 13.März 2009
Tampa, Florida
Angekündigt aus Toronto, Ontario
Trainiert von Leo Burke
Dory Funk, Jr.
Bret Hart
Debüt 1994
Ruhestand 2008

Abseits des Wrestlings

Andrew “Test” Martin wurde am 17. März 1975 in Whitby/Ontario – Kanada geboren. Er war besser bekannt unter seinem Ringnamen Test. Eine Zeit lang war er mit der WWE Diva Kelly Kelly liiert.

1997 begann Andrew Martin´s Traum als Wrestler. Er war in einem Restaurant essen und zufällig war auch sein Landsmann und WWF Legende Bret Hart dort. Andrew Martin packte seinen Mut und forderte im Restaurant Bret Hart zu einem Wrestling Match heraus. Ob es zu dem Match kam ist unbekannt, jedoch durchlief Martin anschließend eine Wrestler Ausbildung von Bret Hart und Leo Burke. 1997 debütierte Andrew Martin schließlich im Ring. Er kämpfte sich durch mehrere kanadische Indy Ligen. Dabei trug er den Namen „Martin Kane“ oder auch „TJ Thunder“. Nebenbei setzte Martin seine Ausbildung zum Wrestler fort. Er trainierte in Dory Funk Jr.´s Fitnesscenter.

Wrestlingkarriere

World Wrestling Federation (1998-2004)

Schnell wurde die WWF auf Andrew Martin aufmerksam. Diese verpflichtete ihn und schon am 25. Oktober 1998 feierte er bei Sunday Night Heat sein WWF Debut. Er trat als unbekannter Bodyguard einer Band auf. Bei einer Bandprobe war er einen Fan, welcher auf die Bühne stürmte von der Bühne. Dies war natürlich nur Storyline. Am 14. Dezember folgte der nächste große Schritt in der Karriere von Andrew „Test“ Martin. Er verbündete sich mit dem WWF Champion The Rock und trat der Corporation bei. Diese fehdete zu dieser Zeit gegen Triple H und die DX. In dieser Zeit bekam er auch seinen Ringnamen „Test“. Nachdem Test wieder aus der Corporation ausgetreten war, turnte er zum Face. Zusammen mit The Big Show, Mankind & Ken Shamrock bildete er das Stable „The Union“.

Nachdem er auch aus diesem Stable ausgetreten war, begann er vor den Kameras eine Beziehung mit Stephanie McMahon. Dies geschah, nachdem Test Stephanies Bruder Shane McMahon beim Summerslam 1999 besiegen konnte. Die Storyline führte sogar so weit, dass Test und Stephanie heiraten wollten. Während einem Match gegen den British Bulldog traf Test ausversehen Stephanie, welche anschließend unter Amnesie litt. Trotz allem wurde die Hochzeit durchgezogen, allerdings hatte sie nicht lange Bestand. Ein Fehde zwischen Triple H und Test folgte. Dabei turnte Test wieder zum Heel. Er gründete ein Tag Team mit Albert. Sie nannten sich T&A. Im Frühjahr 2001 wurde das Tag Team aber schon wieder aufgelöst. Test nahm nun am Royal Rumble Match 2001 teil. Dabei konnte er William Regal eliminieren. Allerdings wieder er danach ebenfalls eliminiert. Während der anschließenden Raw Show erhielt Test ein European Championship Match gegen Regal. Test gewann dieses und war somit neuer European Champion. Er fehdete anschließend gegen Eddie Guerrero. Zum Höhepunkt der Fehde standen sich die Beiden bei WrestleMania 17 gegenüber. Dabei ging es um den European Championship Gürtel. Durch die Hilfe von Dean Malenko und Perry Saturn konnte Eddie Guerrero sich das Gold sichern. Wenig später wurde Test von Bradshaw & Faarooq (APA) attackiert. Diese attackierten Test, da dieser offenbar eine Freundschaft mit Shane McMahon eingegangen ist. Nach einer kleinen Pause vor den Kameras kehrte er noch im selben Jahr zurück und wurde Mitglied der Alliance. Beim Summerslam 2001 gewann Test zusammen mit Booker T die WWF Tag Team Championship Gürtel. Nachdem sie den Titel wieder verloren haben, begann Test eine Fehde gegen seinen Landsmann Edge. Während einer Raw Show im November 2001 konnte Test Edge besiegen und sich den WWF Intercontinental Championship Gürtel unter die Nägel reißen. Bei der Survivour Series 2001 hatten Beide schließlich ein weiteres Match gegeneinander. Es ging um den WWF IC Titel und um den WCW United States Titel. Am Ende konnte Edge das Match für sich entscheiden. Test war wieder einmal einen Titel los. 2002 wurde das Stable „The Un-Americans“ gegründet. Wie der Name es schon verrät gab es in diesem Stable keine Amerikaner. Die Mitglieder waren: Christian, William Regal, Lance Storm und Test. Beim King of the Ring Turnier 2002 scheiterte Test im Halbfinale an Brock Lesnar.

Nach einer kurzen Fehde mit Chris Jericho bildete Test ein Tag Team mit Scott Steiner. Sie hatten sogar mehrere Chancen auf den WWE World Tag Team Title, welche sie aber nicht nutzen konnten. Es folgte eine ganze Weile, in der Test keine richtige Fehde hatte. Erst 2004 bekam er wieder eine. Sein Gegner in dieser war Stevie Richards. Allerdings spielte diese Fehde keine große Rolle. Die Matches fanden zumeist nur bei Sunday Night Heat statt. Nach dieser Fehde verletzte sich Test. Im Juli 2004 wurde Test am Rücken operiert. Schließlich fand man keine Verwendung mehr für Test. Man entließ ihn am 1. November 2004 zusammen mit A-Train und Billy Gunn.

World Wrestling Entertainment (2006-2007)

Allerdings kehrte Test 2006 wieder zur WWE zurück, nachdem er zuvor bei einigen Indy Ligen Auftritte hatte. Nach mehreren Dark Matches gab er vor den Kameras am 4. Juli 2006 sein Comeback. Dabei besiegte er Al Snow bei der ECW. Im Dezember 2006 schaffte er mit einem Sieg über Tommy Dreamer den Einzug ins Extreme Rules Elimination Chamber Match, welches bei ECW December to Dismember statt fand. Es ging um den ECW Titel von The Big Show. Test konnte Hardcore Holly und Rob Van Dam eliminieren, doch selbst wurde er vom späteren Sieger Bobby Lashley eliminiert. Anschließend wurde es erneut ruhig um Test. Jim Ross gab auf einem seiner Blogs bekannt, dass Test für 30 Tage suspendiert wurde, da er unerlaubte Substanzen zu sich genommen hat. Schließlich wurde er entlassen.

Total Nonstop Action Wrestling (2007)

Im August 2007 feierte Andrew Martin sein Debut bei der TNA. Bei TNA Hard Justice 2007 bestritt er ein Match unter dem Namen „The Punshier“ Andrew Martin. Während diesem Match wurde er vom TNA Monster Abyss in Reiszwecken geworfen. Nach diesem Match kündigte Andrew an, seine Karriere beenden zu wollen!

Im April 2008 wurde Martin während einer Fahrt in Florida wegen Trunkenheit am Steuer sowie Fahrens ohne Führerschein für mehrere Stunden festgenommen. Er kam dann später auf Kaution frei.

Am 13. März 2009 passierte dann das nahezu unfassbare. Andrew Martin wurde leblos in einem Apartment in Tampa/Florida aufgefunden. Die Ursache für seinen Tod ist noch immer unbekannt. Sicher ist nur, dass Drogen mit im Spiel gewesen sind.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
2000
Test & Albert
2001-2002
Booker T & Test
2003-2005

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
1998-1999
1999
2001
2002
/

Manager

Spitznamen

  • "The Impact Player"
  • "The Punisher"
  • Andrew "Test" Martin
  • The Corporation's "Hired" Gun"

Einzugsmusik

  • Total Nonstop Action Wrestling
    • "FU System" von Dale Oliver
  • World Wrestling Entertainment
    • 1999: "No Chance in Hell" von Jim Johnston & Peter Bursuker
    • "Corporate Cannon V1" von Jim Johnston
    • "Corporate Cannon V2" von Jim Johnston
    • 1999-2002: "This is a Test" von Jim Johnston
    • 2000-2001: "Emergency" von Unbekannt
    • 2002-2007: "This is a Test" (Instrumental Version) von Jim Johnston
    • "Andrews Arrive" von NU-WRESTLING EVOLUTION

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Mediale Aktivitäten

Filme

  • 2007: Grindhouse - Planet Terror

Fernsehen

  • 2001: 18 Wheels of Justice: The Cage