The Boogeyman

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Martin "Marty" Wright
The Boogeyman bei SmackDown

The Boogeyman bei SmackDown

Daten
Ringname(n) The Boogeyman
Marty Wright
The Nightcrawler
Slither
Organisation Unabhängig
Körpergröße 188 cm
Kampfgewicht 120 kg
Geburt 15. Juli 1964
Phoenix, Arizona
Wohnsitz Fairbanks, Alaska
Angekündigt aus The Bottomless Pit
Trainiert von OCW Trainer Stab
Lane Huffman
Booker T
Debüt 15.Oktober 2004

Abseits des Wrestlings

Marty Wright wurde am 31.Oktober 1964 in Phoenix Arizona geboren. Er ist bekannt unter dem Namen The Boogeyman. 2004 wurde Marty Wright aus der WWE Casting Show Tough Enough geworfen weil er sich 10 Jahre jünger machte als er war. Markenzeichen: The Boogeyman bringt lebende Würmer mit in den Ring, die er sowohl selbst ist als auch seinen „Opfern“ in den Mund stopft, nachdem er sie besiegt hat. Ein weiteres Markenzeichen ist ein großer Wecker, den er an seinem Kopf zerschlägt, sowie die fehlenden Zähne.

Wrestlingkarriere

World Wrestling Entertainment (2005-2009)

2005 unterschrieb er einen Vertrag bei der WWE. Die Anfangszeit musste er bei der OVW wrestlen. Wright sollte eigentlich im Sommer 2005 sein Debut bei der WWE feiern. Jedoch verletzte er sich und musste das Debut verschieben.

Bei bei der Survivor Series 2005 feierte er dann sein Debut. Er verhalf Ex- SmackDown! General Manager Theodore Long zum Sieg gegen RAWs Ex- General Manager Eric Bischoff. Sein erstes Match bei SmackDown! gegen Simon Dean, gewann er in unter einer Minute.

Bei einem Auftritt von JBL bei Piper´s Pit kam The Boogeyman zum Ring und riss den großen Tumor von Jillian Halls Wange ab und aß ihn auf. Dies führte zu einem Match zwischen JBL und The Boogeyman beim Royale Rumble 2006. Dieses Match gewann The Boogeyman.

Am 20.September 2006 kündigte die WWE den Vertrag von Marty Wright weil er nach seiner Verletzung nicht genug für sein Comeback getan hatte. Am 7.Oktober 2006 nahm die WWE Wright wieder unter Vertrag.

Am 27. Oktober 2006 trat Marty Wright wieder bei Smack Down! auf. Er kam nach dem Trick or Treat Battle Royal, welches von Kristal gewonnen wurde, auf die Bühne und ließ sich von den Fans feiern. The Boogeyman verteilte anschließend Würmer auf Kristal´s Gesicht. Bei dem nächsten PPV Armageddon 2006 besiegte er The Miz mit einer Chokebomb.

2007 startete The Boogeyman eine Fehde mit Finlay und Hornswoggle. Genau wie Finlay bekam auch The Boogeyman einen kleinen Partner. Dieser hieß Little Boogeyman. Nach dieser Fehde die Finlay und Hornswoggle für sich entscheiden konnten, wurde Little Boogeyman wieder aus dem Programm genommen.

Am 11. Juni 2007 wurde er von SmackDown zur ECW gedraftet. Hier fing er eine Fehde mit Matt Striker an. Sein erstes Match bei der ECW gegen Matt Striker konnte er gewinnen. Anschließend wurde Matt Striker Big Daddy V’s Manager.

Big Daddy V wurde ebenfalls gedrafted. Er kam von Raw zur ECW. Gegen Big Daddy V war The Boogyman meistens unterlegen. The Boogeyman musste eine Verletzungspause einlegen weil Big Daddy V ihn schwer Verletzt hat.

Am 30.10.07 (Halloween) kehrte The Boogeymanr zur ECW zurück und verteilte Würmer an die Kinder. Am 5.11.07 war The Boogeyman bei Raw zusehen. Er wollte in die D-Generation X aufgenomen werden doch daraus wurde nichts.

Der Boogeyman wird in letzter Zeit nur noch selten eingesetzt. Im Moment steht es Vertraglich nicht gut für Marty Wright. Dies konnte man daran sehen dass er nicht bei den Hall of Fame Feierligkeiten, bei Wrestle Mania 24 und der anschließenden Raw Ausgabe zu sehen war.

Der Boogeyman war nun beim Zahnarzt und hat sich seine Zähne machen lassen. Er soll noch bis September verletzt sein und dann mal sehen was die WWE mit ihm vor hat.

Am 25. November kehrte er bei einem Segment von John Morrison und The Miz zurück und in den Wochen darauf gewann er mehrere Matches gegen lokale Wrestler. Am 3. März verlor er gegen Kane und schon einen Tag später wurde er von der WWE entlassen.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Manager

Einzugsmusik

Titel & Auszeichnungen

Auszeichnungen

Mediale Aktivitäten

"Marty" Wright absolvierte aber auch wenige Filmauftritte, so trat er unter anderem bei "Transporter 2" auf.

Filme

  • 1999: "Any Given Sunday"
  • 2000: "The Replacements"
  • 2005: "Transporter 2"