Triple X

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Triple X
Daten
Mitglieder Christopher Daniels
Low-Ki / Senshi
Elix Skipper
Anführer Christopher Daniels
Debüt 18. Dezember 2002
Zeitraum 18.12.2002 - 5.12.2004
15.07.2007 - Januar 2008
Auflösung Januar 2008
Promotion TNAW

Triple X war ein kleines Stable bei Total Nonstop Action Wrestling, welches in insgesamt drei Runs mit Unterbrechungen von 2004 bis 2008 existierte und zusammen dreimal die NWA World Tag Team Championship gewann.

Mitglieder

Christopher Daniels

siehe Hauptartikel Christopher Daniels

Christopher Daniels war Anführer des Trios und über die gesamte Länge Teil des Teams. Daniels trat 2002 das erste Mal für TNAW bzw. NWA-TNA auf und war zuvor mehr oder weniger erfolglos auch in der WCW und WWE unterwegs. Einer der erfolgreichsten X Division und Tag Team Wrestler der Company.

Low-Ki/ Senshi

siehe Hauptartikel Low-Ki

Low-Ki, oder auch Senshi, feierte sein Debüt 1998 und war zu Beginn seiner Karriere auch als Jobber für WWE aktiv. Auch er trat ab 2002 regelmäßig für TNA an wurde mit seinem Stil schnell einer der Publikumslieblinge. Seine ersten Erfolge bei NWA-TNA konnte er noch im selben Jahr erringen, als er AJ Styles den NWA-TNA X-Division Championship abnahm und somit zweiter Titelträger der Geschichte wurde. Anschließend schloss sich Low-Ki Triple X an und gewann mit dem Team dreimal die NWA World Tag Team Titles. Nach dem Ende des Teams versuchte er sich wieder als Singles Wrestler und nach einer Auszeit kam er 2006 als Senshi zurück und dominierte eine Zeit lang die X Division. Nach Turning Point 2007 verließ er TNA schließlich.

Elix Skipper

siehe Hauptartikel Elix Skipper

Elix Skipper startete seine Karriere 1999 im Alter von 31 Jahren und war zu dieser Zeit für die WCW aktiv. Dort bekam er von Lance Storm den WCW Cruiserweight Titel ausgehändigt, den er für rund 1 ½ Monate halten konnte. Nach dem Ende der WCW stand er kurz unter Entwicklungsvertrag bei WWE ehe ihn sein Weg nach Japan, den Indys und zu NWA-TNA trieb. Es gelang ihm dabei insgesamt 4-Mal, die NWA World Tag Team Titles zu gewinnen (3-Mal mit Triple X). Zum ersten Mal wurde er Anfang 2007 entlassen. Später wurde er erneut eingestellt, konnte aber nie an alte Erfolge anknüpfen und verschwand im Laufe des Jahres 2008 dann endgültig aus den Shows.

Geschichte

Erster Run (2002-2003)

Das Tag Team Triple X entstand ursprünglich als Unterfraktion des Russo-Stables Sports Entertainment Xtreme (S.E.X.). Gegründet wurde es im ersten Anlauf Ende 2002 mit Christopher Daniels als Anführer. Das Trio trat dabei unter „Triple X Regeln" an, welche besser als „Freebird Regeln“ bekannt sind. Dies bedeutet, dass jeder der Teammitglieder die Titel verteidigen darf. Dies entschied Vince Russo, nachdem Elix Skipper und Low-Ki zum ersten Mal die NWA World Tag Team Titles gewinnen konnten.

Zur ersten Titelverteidigung der neu gewonnenen Titel kam es am 5. Februar 2003 gegen Disciples of the New Church (Brian Lee and Slash), woe s mit einem Double Pin gleich zu einer kontroversen Situation kam und ihnen die Titel aberkannt wurden. Doch schon kurze Zeit später, am 12. März, konnten sie sich gegen America's Most Wanted durchsetzen und die Titel ein weiteres Mal gewinnen. Sie begannen eine Fehde mit America's Most Wanted und Disciples of the New Church, verloren die Titel jedoch am 16. April an Jerry Lynn & Amazing Red.

Am 7. Mai wurde Christopher Daniels alleiniger Halter der NWA World Tag Team Titel, nachdem er sich in einem Handicap Match via DQ gegen Lynn und Red durchsetzen konnte (zu dieser Zeit wechselte der Titel auch bei Countout & DQ). Durch die „Triple X Rules“ war es Daniels jedoch möglich, die Titel mit Elix Skipper zu verteidigen. In diesem Zeitraum begannen sie auch ihre legendäre Fehde gegen America's Most Wanted und waren das einzige Team, was es zu diesem Zeitpunkt mit AMW aufnehmen konnte. Die Fehde beinhaltete das erste Cage Match in der Geschichte von TNAW, in welchem sie die Titel wieder an America's Most Wanted verloren.

Nachdem Low-Ki die Company im Juli 2004 verließ trennten sich fürs erste auch die Wege von Triple X und sowohl Christopher Daniels als auch Elix Skipper fokussierten sich auf eine Karriere als Singles Wrestler. Trotzdem kam es im Januar 2004 kurzzeitig zu einer Reunion.

Zweiter Run (2004)

Im März 2004 brachte Christopher Daniels Low-Ki als Überraschungspartner für ein Match um die NWA World Tag Team Championship zurück. Sie besiegten im Turnier um die vakanten Titel zunächst The New Franchise (Michael Shane & Shane Douglas) und The Naturals (Andy Douglas & Chase Stevens), ehe sie gegen Kid Kash & Lance Hoyt verloren.

Am 26. März kamen Daniels und Elix Skipper als Team NWA für den World X Cup wieder zusammen. Bei dem Turnier mit Wrestlern der NWA, Japan, Mexiko und Kanada setzte sich Team NWA durch die gute Zusammenarbeit von Daniels und Skipper am Ende auch durch und gewann den World X Cup 2004.

Daniels musste aufgrund einer Schulterverletzung, welche er in Japan erlitt, rund einen Monat aussetzen und die Wiedervereinigung lag vorerst auf Eis. Doch nach seiner Rückkehr blieben die beiden weiterhin zusammen und formierten Triple X offiziell neu. Sie nahmen umgehend wieder Kurs auf die NWA World Tag Team Championship und fehdeten erneut gegen die Langzeitrivalen America's Most Wanted und The Naturals. Durch etwas skurrile Umstände kam es während dieser Fehde zu einer sehr ungewöhnlichen Situation und beide, Daniels und Skipper, holten die Titel jeweils einmal mit einem Mitglied von AMW. Zunächst gewannen Elix Skipper und Chris Harris die Titel von The Naturals am 8. September, ehe sie am 21. September von Christopher Daniels und James Storm besiegt wurden. Doch auch die beiden konnten die Titel nicht lange behalten und so wechselten die Belts bereits am 12. Oktober in die Obhut von Team Canada.

Nach dem Verlust startete erneut eine sehr ernsthafte Fehde der beiden Teams, welche in einem Last Man Standing Match bei Victory Road 2004 gipfelte. Es folgte ein Six Sides of Steel Match bei Turning Point 2004, mit der Stipulation, dass das unterlegene Team sich auflösen müsse. Nach der Niederlage bei Victory Road verlor Triple X auch in diesem Match, auch wenn Elix Skipper während des Matches einen mittlerweile legendären Cagewalk Rana zeigte. Der Sieg für America's Most Wanted kam dadurch zu Stande, dass man Christopher Daniels mit Handschellen an die Seile fesselte und Skipper mit dem ‘‘Power Plex‘‘, Tiple Xs eigenem Finisher, ausschaltete. Aufgrund der Stipulation musste sich das Team schließlich trennen.

Split

Nach dem neuerlichen Split nach Turning Point versuchten sich beide erneut im Singles Bereich. Während Christopher Daniels in der X Division zahlreiche Erfolge verbuchen konnte, gelang es Elix Skipper nie, etwas Nennenswertes zu erreichen. Daher schloss er sich zügig Diamonds in the Rough an und teamte in der Folge mit Simon Diamond und David Young, ehe das Team aufgelöst und Skipper entlassen wurde.

Im April 2006 kehrte Low-Ki zu TNA zurück und nahm als Überraschungsgegner an einem Match bei Lockdown gegen seinen früheren Partner Christopher Daniels teil. Low-Ki vertrat hierbei Jushin Thunder Liger, welcher eigentlich auf der Card stand und benutze nun den Namen Senshi. Senshi setzte sich durch und machte sich auf den Weg zum X Division Titel, welchen er auch rasch gewinnen konnte. Er verlor den Titel bei Bound for Glory und rückte erstmal wieder in den Hintergrund.

Wiedervereinigung / Dritter Run (2007-2008)

Bei Victory Road 2007 formierte sich Triple X zum dritten Mal, als Senshi und der zurückkehrende Elix Skipper dafür sorgten, dass Daniels das Ultimate X Match gewinnen konnte. Am 19. Juli wurde die Situation so erklärt, dass die frühere Stipulation in Bezug auf Skipper durch die Entlassung nichtig geworden ist und er deshalb jetzt wieder mit Daniels teamen durfte. Schnell stellte sich der Erfolg wieder ein ehe Daniels eine Fehde gegen Jay Lethal begann. Daniels verlor die Fehde und auch das entscheidende Match bei Bound for Glory 2007 um den TNA X Division Championship währrend Skipper und Senshi gegen LAX den Kürzeren zogen.

Christopher Daniels und Senshi gingen anschließend für kurze Zeit nach Japan zu New Japan Pro Wrestling und repräsentierten dort TNA in einigen Matches u.a. gegen Prince Devitt und Minoru. Senshi verließ die Company kurze Zeit später erneut, Daniels wurde via Storyline entlassen (Er zog die Niete beim Feast or Fired Match) und auch Skipper wurde erneut entlassen.

Sonstiges

Tag Team Finisher

Einzugsmusik

  • "XXX Gonna Give It" von Dale Oliver

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen