Tyrus

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
George Murdoch
Tyrus im Jahre 2014

Tyrus im Jahre 2014

Daten
Ringname(n) Tyrus
Monster BC
Brodus Clay
G-Rilla
George Murdoch
Organisation TNA
Körpergröße 201 cm
Kampfgewicht 170 kg
Geburt 21. Februar 1980
Pasadena, California
Angekündigt aus The Concrete Jungle
Pasadena, California
Planet Funk
Trainiert von Deep South Wrestling
Florida Championship Trainer Stab
Debüt 2006

Abseits des Wrestlings

George Murdoch wurde am 21. Februar 1980 in Pasadena im US-Bundesstaat Kalifornien geboren. Vor seiner Karriere als Wrestler arbeitete er hauptsächlich als Bodyguard für Prominente, darunter unter anderem Rapper Snoop Dogg.

Wrestlingkarriere

Deep South Wrestling (2006-2007)

2006 unterschrieb Murdoch einen Vertrag bei der WWE und wurde in ihre Entwicklungsliga Deep South Wrestling (DSW) geschickt, wo er seine ersten Auftritte haben sollte. Am 7. September erfolgte sein Debüt unter dem Ringnamen „G-Rilla“, mit dem Gimmick eines Hip Hop-„Gangstas“. Er besiegte im Dark Match vor der Show den Wrestler Big Bully Douglas. In den folgenden Monaten wurde er zum Enforcer des Tag Teams „Urban Assault“, bestehend aus Eric Pérez und Sonny Siaki. Am 14. Dezember stieß als weiteres Mitglied noch Afa Jr. hinzu, was eine Woche später zum Rausschmiss G-Rillas aus dem Team führte. Nachdem Murdoch unter seinem realen Namen zwei Matches bei SmackDown! – Houseshows gegen Scotty 2 Hotty bestritten hatte, von denen er eins gewann und eins verlor, widmete er sich weiter seiner Karriere bei DSW und begann eine Fehde mit Urban Assault, die er während ihrer Matches attackierte. Während der aufkommenden Fehde formte er des Weiteren ein Tag Team mit Freakin´ Deacon, mit welchem er Urban Assault schließlich in einem Tag Team-Match besiegen konnte und somit die Fehde für sich entschied. Das Team blieb jedoch zusammen und dominierte fortan die Tag Team Division, ohne jedoch die Tag Team Championships zu gewinnen, obwohl sie die amtierenden Champions („Team Elite“ bestehend aus Mike Knox und Derrick Neikirk) ebenfalls zweimal besiegen konnten.

Florida Championship Wrestling (2007-2008/2010)

Im Juni 2007 wechselte Murdoch in eine andere Entwicklungsliga der WWE, Florida Championship Wrestling (FCW). Weiterhin seinen Ringnamen „G-Rilla“ nutzend machte er sein Debüt am 26. Juni, als er Shawn Osbourne besiegte. Drei Monate später, am 15. September, gewann G-Rilla eine 15 Man-Battle Royal, um neuer Nr. 1-Contender auf die FCW Southern Heavyweight Championship von Champion Harry Smith zu werden. Das dadurch erworbene Titelmatch verlor er allerdings via Disqualifikation, sodass Smith Champion blieb. G-Rilla setzte seine Fehde gegen Smith jedoch fort und fehdete mit einem Team bestehend aus Jake Hager, Shawn Osbourne und Afa Jr. weiter gegen ihn und seine Verbündeten TJ Wilson und Ted DiBiase Jr. Nach der Fehde bildete er im Dezember 2007 für kurze Zeit ein Tag Team mit Robert Anthony, wurde jedoch Anfang 2008 aus seinem Entwicklungsvertrag entlassen.

Nach einer kurzen Auszeit vom Wrestling unterschrieb Murdoch Anfang 2010 erneut bei der WWE und wurde wieder zu FCW geschickt. Erneut unter dem Ringnamen G-Rilla trat er einer Allianz mit den Uso-Brüdern, Tamina und Donny Marlow bei und besiegte mit ihnen mehrmals Jacob Novak und Rudy Parker, ehe er im Mai 2010 auch noch seinen Ringnamen auf „Brodus Clay“ umänderte. Der Name soll auf den realen Namen von Rapper Snoop Dogg (Calvin Cordozar Broadus), dessen Bodyguard er wie erwähnt einst war, anspielen. Am 16. Juni forderten Clay und Marlow die Tag Team Champions „Los Aviadores“ zu einem Titelmatch heraus, konnten es jedoch nicht gewinnen.

Ab diesem Zeitpunkt begann das Team von Marlow und Clay sich offiziell mit dem Namen „The Colossal Connection“ vorzustellen. Am 1. Juli forderte die Colossal Connection Los Aviadores erneut um die Tag Team Championships heraus, verloren jedoch erneut, dieses Mal via Disqualifikation nach einem Eingriff der Usos, welcher der Connection den Sieg kostete. Es folgte unmittelbar ein Tag Team-Match zwischen den Usos und der Colossasl Connection, welches letztere wiederum durch einen Eingriff der Aviadores gewinnen konnten und neue Nr.1-Contender auf die Tag Team Championships wurden. Am 6. August lösten sie diese Titelchance in einem Four-Way Elimination Match ein, konnten jedoch erneut nicht gewinnen. Am 12. August verlor die Connection ein weiteres Titelmatch gegen die Aviadores und Johnny Curtis und Derrick Bateman, letztere gewannen hierbei die Titel. Auch sie forderte die Colossal Connection in einem Titelmatch heraus, doch erneut konnten sie sich nicht durchsetzen.

World Wrestling Entertainment (2010-Heute)

Im Oktober 2010 trat Clay bei einer Houseshow auf und verlor dort gegen JTG. Sein Main Roster-Debüt folgte dennoch auf dem Fuß, denn Clay wurde Teil der vierten Staffel von NXT, mit Ted DiBiase Jr und Maryse als seine Mentoren. Sein In-Ring Debüt erfolgte am 14. Dezember 2010 in einem Tag Team-Match mit seinem Pro Ted DiBiase gegen Byron Saxton und dessen Pro Chris Masters. Clay konnte hierbei einen Sieg einfahren, verlor jedoch die folgende Woche in einem Six-Person Mixed Tag Team-Match gegen Natalya, Chris Masters und Byron Saxton zusammen mit Maryse und Ted DiBiase. In der folgenden Woche wurde Clay Teil eines Four Way-Elimination Matches, welches er gewinnen konnte und somit das Recht gewann, einen neuen Pro auszuwählen. Er entschied sich für Alberto del Rio. Unter seinem neuen Pro dominierte Clay NXT und gewann Singles-Match nach Singles-Match, sowie Challenges. Am Ende der Show wurde Clay aufgrund der Zuschauer-Votings dennoch nur Zweiter, hinter Johnny Curtis.

Am 7. März debütierte Clay bei RAW als Alberto Del Rios neuer Bodyguard und ersetzte ihn in einem Match gegen Christian, verlor jedoch. Weitere Auftritte für und mit Del Rio in dessen Fehde gegen Edge und Christian folgten, meist endeten sie jedoch in weiteren Niederlagen. Bei WrestleMania XXVII begleitete Clay Alberto Del Rio zu seinem Match gegen Edge, welches Del Rio jedoch verlor. Nachdem Del Rio zu RAW gedraftet wurde, Clay jedoch weiter bei Smackdown blieb, folgte Clays letzter Auftritt für Del Rio beim PPV Extreme Rules als Begleiter Del Rios in seinem World Heavyweight Championship-Match gegen Christian, welches dieser jedoch erneut verlor. Während des Matches wurde während eines Schlags mit einer Leiter von Christian gegen Clay diesem eine große Platzwunde zugefügt, welche anschließend mit vielen Stichen genäht werden musste.

Nach drei Monaten Auszeit vom Wrestling, da Clay den Film „No One lives“ als Hauptdarsteller drehte, feierte Clay am 4. August 2011 seine Rückkehr zu Smackdown, wo er Pat Silva in einem Squash Match besiegte. Nach neun weiteren erfolgreichen Squash Matches bei WWE Superstars wurde über Wochen hinweg sein finales Debüt bei RAW angekündigt, jedoch Woche für Woche verschoben, sodass er erst am 9. Januar 2012 tatsächlich sein Debüt feiern konnte. Clay hatte hierbei ein komplett verändertes Gimmick, da er nun als „Funkasaurus“ auftrat, tanzender und feiernder Weise und mit zwei Tänzerinnen (Naomi und Cameron) als Begleiterinnen. Zudem trat er nun als fanfreundliches Face und angekündigt als vom „Planet Funk“ stammend auf. Es folgten weitere Squash Matches und Tanzeinlagen mit seinen Begleiterinnen bei RAW und Smackdown folgte ein letztes Squash Match beim Royal Rumble gegen Drew McIntyre, ehe es wieder zu einer Auszeit von zwei Monaten kam.

Ab dem 12. März 2012 trat Clay wieder bei RAW auf. Bei WrestleMania XXVIII kam es zu einem weiteren Auftritt von ihm, bei welchem er „Momma Clay“ herausrief um mit dieser einen weiteren Tanz hinzulegen. In der nächsten RAW-Ausgabe war er wieder zu sehen, dort rettete er Santino Marella vor Jack Swagger und Dolph Ziggler.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
2010
Brodus Clay & Donny Marlow
2013
Brodus Clay & Tensai

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
2006-2007

Manager

Gemanagte Superstars

Spitznamen

  • "The Mastodon of Mayhem"
  • "The Super Sexy Suplex Machine"
  • "The World's Biggest Suplex Machine"
  • "The Funkasaurus"

Einzugsmusik

  • World Wrestling Entertainment
    • 2011: "Rip It Up" von Josh Powell & Marc Williams
    • 2012-2013: "Somebody Call My Momma" von Jim Johnston
    • 2013-2014: "Ain't No Party" von Jim Johnston

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Mediale Aktivitäten

Filme

  • 2012: No One Lives
  • 2014: Scooby-Doo! WrestleMania Mystery