Vader

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Leon Allen White

Vader im Jahre 1996

Daten
Ringname(n) Vader
Big Van Vader

Baby Bull
Bull Power
Leon White
Super Vader
Organisation Independent Promotions
Körpergröße 196 cm
Kampfgewicht 200 kg
Geburt 14.Mai 1955
Lynwood, California
Wohnsitz Boulder, Colorado
Angekündigt aus The Rocky Mountains
Trainiert von Brad Rheingans
Debüt 27.Januar 1985

Abseits des Wrestlings

Leon Allen White, besser bekannt unter seinem Ringnamen Vader, wurde am 14.Mai 1955 in Lynwood, California geboren. Vor seiner Karriere als Wrestler war er ein recht bekannter Football-Spieler und spielte bei den LA Rams, die im Jahre 1980 sogar im Super Bowl standen. Durch jahrelangem Alkoholmissbrauch und Überbelastung seines Körpers verließ ihn im Jahre 2007 seine Frau und er entschied, einen Lebenswandel zu vollziehen. Trotzdem hat er noch immer Probleme mit seinem Körper und lag einmal 33 Tage im Koma. Neben gelegentlichen Auftritten ist er nun auch High School Football Trainer. Vader ist außerdem der Vater von Jake Carter.

Wrestlingkarriere

xxxxxxxx (xxxxxxx)

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
1989-1992
Big Van Vader & Bam Bam Bigelow
1993
Sid Vicious & Big Van Vader
1998-1999
Stan Hansen & Big Van Vader
2000-2002
Scorpio & Vader

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
1995-1996
1995-1996
2003-2006

Manager

Schüler

Spitznamen

  • "Baby Bull"
  • "Bull Power"
  • "The Mastodon"
  • "Emperor Warrior"

Einzugsmusik

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Tuniersiege

Lucha de Apuesta Rekord

Wager Gewinner Verlierer Datum Austragungsort Anmerkungen
Maske
Vader
31.Mai 1998
Milwaukee, Wisconsin (USA)
Das Match hatte eine Dauer von 7:20 Minuten und fand bei WWF In Your House 22: Over The Edge statt.

Mediale Aktivitäten

Filme

  • 1995: Murder in the First
  • 1995: Fist of the North Star
  • 1998: Wrestling with Shadows
  • 1999: The Unreal Story of Professional Wrestling

Fernsehen

  • 1995-1996: Boy Meets World
  • 1995: Baywatch: Bash at the Beach