WCW Thunder

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
WCW Thunder
Daten
Titel WCW Thunder
Produktionsland USA
Produktionsjahr 8. Januar 1998 - 21.3.2001
Länge 2 Stunden pro Episode
Titelsong "Here comes the Pain" von Slayer;"Thunder"
Idee Ted Turner
Genre Sports Entertainment
Professional Wrestling
Erstausstrahlung 8. Januar 1998
Sender TBS
Episodenanzahl 156
Regelmäßigkeit wöchentlich
Darsteller WCW Roster
Kommentatoren Tony Schavione, Bobby Heenan, Lee Marshall, Mike Tenay

WCW Thunder war eine von World Championship Wrestling und dessen Besitzer Ted Turner initiierte TV Show, die jede Woche Donnerstagabend auf TBS ausgestrahlt wurde, ehe sie im Frühjahr 2000 auf Mittwoch verlegt wurde. Sie fungierte neben WCW Monday Nitro als zweite größere TV Show der WCW. Alle Rechte für die Show liegen nun der WWE vor.

Geschichte

Entstehung

Nach dem Erfolg der bereits existenten TV Show WCW Monday Nitro auf TNT ließ WCW-Besitzer Ted Turner eine weitere Show produzieren – WCW Thunder, ausgestrahlt Donnerstagabend auf TBS. Eigentlich war Executive Vice President Eric Bischoff stets gegen eine zweite zweistündige TV-Show gewesen, da der kreative Aufwand oft viel zu hoch war und Time Warner, Turners Firma, welcher WCW gehörte zudem keine weiteren Producer und ähnliche Helfer einstellte, mit deren Hilfe sich eine Show leichter produzieren ließ. Es schien Bischoff auch, als hätte WCW nicht ausreichend Talente, um eine zweite Show zu füllen – die Gefahr, man würde sich zu schnell bald an ihnen satt sehen, bestand ganz offensichtlich, auch die Storylines sah er gefährdet. Nichts desto trotz entschied sich Bischoff doch für Thunder, da er hoffte, das Projekt finanziell durch das sich gut rentierende House Show-Geschäft unterstützen zu können und zudem gute Quoten durch Einbringen bereits etablierter Talente wie Bret Hart erzielen zu können. Das erste Match fand zwischen dem ehemaligen World Class Championship Wrestling Star Chris Adams und Randy Savage statt, wobei sich Ersterer zunächst nach einem Eingriff durch Lex Luger durchsetzen konnte, doch die Entscheidung wurde später vom hinzustoßenden James J. Dillon zu Gunsten Savages umgekehrt.

Werbung

Zur Bewerbung Thunders bleibt vor allem festzuhalten, dass die Show, ähnlich wie vor einigen Jahren WWE Superstars, zwar in TV Spots von großen Namen wie Hulk Hogan und The Giant beworben wurde, jedoch so gut wie nie auch nur jemand ähnlich ihrer Größenordnung dort auftrat. Schnell erhielt Thunder den Ruf der nicht nur zweitrangigen, sondern auch zweitklassigen Show der WCW. Dennoch wurde Thunder seitens TBS heftig beworben und sogar in kurzen Zusammenfassungen während anderer Programme eingestreut.

2000-2001

Wie bereits erwähnt wechselte Thunder im Laufe der Jahre den Sendeplatz auf Mittwochabend. Dies geschah erstmalig am 12. Januar 2000. Spätestens seit des Debüts von WWF Gegenstück- Show SmackDown! ließ die Konkurrenz aus Stamford WCWallerdings regelmäßig in den Ratings weit hinter sich, sodass auch dieses Ausweichmanöver nicht mehr viel Veränderung brachte. Eine weitere Verlegung folgte bei den WCW Tapings, da Thunder auf den gleichen Montagabend wie WCW Monday Nitro verlegt wurde. So kam es, dass nach Ende der Liveübertragung von Nitro das Tapen von Thunder fortgesetzt wurde – Gerüchten zufolge, um die immer geringer werdenden Live-Zuschauerzahlen von Thunder zu verschleiern und somit die gut besuchten Montagsshows in dieser Hinsicht gleich doppelt auszunutzen. Dies wurde bis zur letzten Episode am 19. März 2001 fortgesetzt.

Kommentatoren

Zu Beginn der Sendung wurde die Show von Tony Schavione, Bobby Heenan und Lee Marshall kommentiert, ehe es im Herbst 1998 zu einem Wechsel kam und Mike Tenay von Nitro gemeinsam mit Lee Marshall die Stimme der Sendung wurde. Am 1.April kam es jedoch zu einem Storyline-Streit zwischen Mike Tenay und Tony Schavione, sodass Ersterer nur noch gelegentlich kommentierte und Larry Zbyszko Bobby Heenan als Color Commentator ersetzte. Zbyszko wurde im Dezember 1999 durch Scott Hudson ersetzt, Tony Schavione feierte zudem seine Rückkehr als zweiter Color Commentator.

Farbliches Schema

Im Gegensatz zum Rot der Hauptshow WCW Monday Nitro setzte das Produktionsdesign Thunders auf blaue Farben für ihre Logos und das Ringdesign, was später auch von WWF Friday Night SmackDown! übernommen wurde.