WCW World Tag Team Championship

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
WCW World Tag Team Championship
Daten
Aktueller Halter /
Promotion National Wrestling Alliance
World Championship Wrestling
World Wide Wrestling Federation
Brand /
Eingeführt 29.Januar 1975
Deaktiviert 18.November 2001

Ehemalige Namen
NWA World Tag Team Championship (Mid-Atlantic Version)

Der "WCW World Tag Team Championship" wurde am 29.Januar 1975 von der National Wrestling Alliance eingeführt und wurde erstmals von den Jim Crockett Promotions eingesetzt. In den 90ern wurde der Titel dann offiziell Teil von World Championship Wrestling eingesetzt, nachdem die Promotion von Ted Turner gekauft wurde, ehe im Jahre 2001 der Verkauf an World Wrestling Entertainment folgte.

Geschichte

Unter dem Namen "NWA World Tag Team Championship (Mid-Atlantic Version)" wurde der Gürtel von Jim Crockett, damals für seine "Jim Crockett Promotions" bekannt, eingesetzt und fortan auch verteidigt. 15 Jahre lang ein gebundener Teil von der National Wrestling Alliance, folgte in den 90ern die drohende Pleite von Jim Crockett Promotions, so dass Ted Turnier die Gelegenheit ergriff und die Promotion kaufen konnte. Trotz des Umbenennung in "World Championship Wrestling" arbeitete man weiterhin mit der NWA zusammen, so dass sich die Promotion zu dieser Zeit keinen weiteren Tag Team Gürtel erschuf, ehe die Zusammenarbeit im Jahre 1993 ein jähes Ende fand und die folgenden Titelwechsel des Gürtels von der National Wrestling Alliance nicht anerkannt wurden. Die überregionale Promotion entwickelte nun ihren eigenen Tag Team Gürtel.

Im März 2001 folgte dann der Aufkauf von World Championship Wrestling und die berüchtigte "Invasion-Storyline" wurde von der WWF angesetzt, wodurch alle WCW, als auch WWF-Gürtel, von den "konkurrierenden" Wrestlern gewonnen werden konnten. Trotz des Aufkaufes der Promotion hatten die Titel also noch einige Monate Bestand, bis am 18.November 2001 bei der Survivor Series die Titel mit den WWF Tag Team Titles vereinigt wurden.

Design

Die Designs des "WCW World Tag Team Belt" ist nicht vollständig bekannt, daher besteht die Möglichkeit, dass das erste Design durchaus auch schon vor den angegebenen Jahren existierte.

  • Das erste bekannte Designs wurde offiziell von 1991-1993 geführt, noch schlichtweg unter dem Banner "NWA World Wrestling Champions". In der Mitte befand sich die klassische Weltkugel, mit Gold/Schwarzen Umrandungen. Auf den Seitenriemen befinden sich Abbildung verschiedener Staaten aus den USA, ebenfalls mit dem Worten "NWA" als "Überschrift.
  • Nach dem Ende der Partnerschaft entwarf man ein Design, ebenfalls in Gold, mit dem profanen "WCW Schriftzug, in der Mitte eine modifizierte Weltkugel mit dem Wort "World", umrandet von einem Rahmen. Die Seitenmanschetten zeigen zwei Wrestler, zudem ein kleineres Format der Weltkugel.
  • Das letzte Design, entworfen im Jahre 1997, bildete in der Mitte ebenfalls eine Weltkugel ab, diesmal von einem Adler gehalten, zudem in kleiner, roter Schrift das "WCW Zeichen. An den Seiten befand sich in abgewandelter Schrift der vollständige Name des Gürtels.

Statistiken zum WWE World Tag Team Championship

Namen

Name Zeitraum
NWA World Tag Team Championship (Mid-Atlantic Version)
Januar 1975 - 1991
WCW World Tag Team Championship
1991 - September 2001
WCW Tag Team Championship
September 2001 - November 2001

Rekorde

Rekord Rekordhalter Einheit
Häufigste Titelgewinne als Team
10 Regentschaften
Häufigste Titelgewinne als Single Wrestler
11 Regentschaften
Meiste Tage als Champions insgesamt
992 Tage (verteilt auf 7 Runs)
Längste Regentschaft
304 Tage
Kürzeste Regentschaft
30 Minuten
Älteste Titelträger
[[]]
Jahre
Jüngste Titelträger
[[]]
Jahre
Schwerste Titelträger
kg
Leichteste Titelträger
kg

Titelhistore

# Champion Regentschaft Tage Datum des Titelgewinns Ort Veranstaltung Anmerkung
1
1.
29.01.1975
Raleigh, NC
Live Event
2
1.
15.05.1975
Greensboro, NC
Live Event
3
2.
11.06.1975
Raleigh, NC
Live Event
4
1.
27.01.1976
Columbia, SC
Live Event
5
3.
03.02.1976
Raleigh, NC
Live Event
6
1.
05.05.1976
Raleigh, NC
Live Event
7
4.
28.06.1976
Greenville, SC
Live Event
8
1.
26.12.1976
Greensboro, NC
Live Event
9
5.
08.05.1977
Charlotte, NC
Live Event
10
1.
23.09.1977
Atlanta, GA
Live Event
11
6.
14.10.1977
Atlanta, GA
Live Event
12
2.
30.10.1977
Greensboro, NC
Live Event
/
Vakant
/
April 1978
/
/
Mussten die Titel auf Anweisung von NWA vakantieren, da die Champions vermehrt via DQ gewannen.
13
1.
23.04.1978
Greensboro, NC
Live Event
Gewannen gegen zehn weitere Tag Teams.
14
1.
07.06.1978
Raleigh, NC
Live Event
15
1.
26.12.1978
Richmond, VA
Live Event
16
1.
28.04.1979
/
Live Event
17
1.
08.08.1979
Greensboro, NC
Live Event
18
2.
22.08.1979
Raleigh, NC
Live Event
19
1.
24.10.1979
Raleigh, NC
Live Event
20
1.
29.03.1980
Charlotte, NC
Live Event
21
2.
22.06.1980
Greensboro, NC
Live Event
22
1.
22.06.1980
Greensboro, NC
Live Event
23
1.
27.11.1980
Greensboro, NC
Live Event
24
1.
22.02.1981
Greensboro, NC
Live Event
25
2.
22.03.1981
26
7.
01.05.1981
Richmond, VA
Live Event
/
Vakant
/
Dezember 1981
/
/
Gene Anderson verletzte sich, so dass die NWA anordnete, die Titel vakantieren zu lassen.
27
1.
28.02.1982
Atlanta, GA
Live Event
Gewannen ein Turnierfinale.
/
Vakant
/
September 1982
/
/
National Wrestling Alliance ließ die Gürtel aus unbekannten Gründen vakantieren.
28
1.
September 1982
/
Live Event
Gewannen ein fiktionales Turnier, doch letztlich bekamen sie die Titel von der NWA übergeben. Laut "Geschichte" gewannen sie gegen Antonio Inoki und Giant Baba in Tokyo, Japan.
29
3.
12.03.1983
Greensboro, NC
Live Event
30
1.
18.06.1983
Greenville, SC
Live Event
31
4.
03.10.1983
Greenville, SC
Live Event
32
2.
21.10.1983
Richmond, VA
Live Event
33
5.
24.11.1983
Greensboro, NC
/
Vakant
/
25.12.1983
/
/
NWA ließ die Titel vakantieren, da Rickie Steamboat seinen Rücktritt vom Pro-Wrestling erklärte.
34
1.
08.01.1984
Charlotte, NC
Live Event
Gewannen gegen Jimmy Valiant & Dory Funk Jr. in einem Turnierfinale.
35
1.
04.03.1984
Charlotte, NC
Live Event
36
3.
04.04.1984
Spartanburg, SC
Live Event
37
2.
05.05.1984
Greensboro, NC
Live Event
38
1.
08.05.1984
Raleigh, NC
Live Event
39
1.
20.10.1984
Raleigh, NC
Live Event
Ivan Koloff und Nikita Koloff turnten gegen Don Kernodle, attackierten und verletzten ihn laut Storyline.
40
1.
18.03.1985
Fayetteville, NC
Live Event
Begannen ein weiteres Mitglied namens Krusher Khrushchev ins Team, so dass der Gürtel unter "Freebird Rules" verteidigt wurde.
41
1.
09.07.1985
Shelby, NC
Live Event
42
2.
13.10.1985
Charlotte, NC
Live Event
43
1.
28.11.1985
Greensboro, NC
44
1.
02.02.1986
Atlanta, GA
45
3.
16.08.1986
Philadelphia, PA
Live Event
46
1.
06.12.1986
Atlanta, GA
Ausgestrahlt am folgenden Tag.
47
4.
26.05.1987
Spokane, WA
Live Event
Gewannen die Gürtel in einem "Phantom-Match" gegen Manny Fernandez und Ivan Koloff, da Rick Rude die Promotion in Richtung WWF verließ.
48
1.
29.09.1987
Misenheimer, NC
Dies war ein No Disqualification Match. The Midnight Express attackierten die Champions und verletzten Ricky Morton. Robert Gibson musste daher alleine antreten, im späteren Verlauf trat dann der verletzte Morton doch noch an, wurde aber sofort zur Aufgabe gezwungen, Gibson gab ebenfalls auf, um keine ernsthafte Verletzung seines Parnters zu verursachen.
49
1.
27.03.1988
Greensboro, NC
50
2.
20.04.1988
Jacksonville, FL
TV-Aufzeichnung
Windham turnte gegen Lex Luger und schloss sich der Four Horsemen an.
51
1.
10.09.1988
Philadelphia, PA
Live Event
Nach dem Match verließen Arn Anderson & Tully Blanchard die Promotion in Richtung WWF.
52
1.
29.10.1988
New Orleans, LA
Live Event
53
1.
02.04.1989
New Orleans, LA
Ringrichter Teddy Long zählte den Three-Count bewusst schnell, so dass sein Heelturn eingeleitet wurde und dieser als Ringrichter gefeuert wurde. Fortan trat er als Manager auf.
/
Vakant
/
07.05.1989
Nashville, TN
NWA wies die Champions an, die Titel abzugeben, da die Varsity Club Mitglieder Kevin Sullivan und Dan Spivey den Referee Nikita Volkoff während der Titelverteidigung attackiert wurde.
54
1.
14.06.1989
Fort Bragg, NC
55
1.
01.11.1989
Atlanta, GA
Ausgestrahlt am 18.11.1989.
56
1.
19.05.1990
Washington, D.C.
Werden nun offiziell als "WCW World Tag Team Championship"
57
2.
24.02.1991
Phoenix, AZ
Bei einer TV-Aufzeichnung vor ihrem eigentlichen Titelgewinn, mussten sie die Titel wieder abgeben. Also verloren sie die Gürtel, bevor sie diese überhaupt gewannen.
58
2.
18.02.1991
Montgomery, AL
Ausgestrahlt am 04.03.1990.
/
Vakant
/
18.07.1991
/
/
WCW ließ die Titel vakantieren, da sich Scott Steiner verletzte.
60
1.
05.09.1991
Augusta, GA
Gewannen gegen Rick Steiner und Bill Kazmaier in einem Turnierfinale.
61
1.
19.11.1991
Savannah, GA
62
1.
16.01.1992
Jacksonville, FL
Live Event
63
3.
03.05.1992
Chicago, IL
Live Event
64
1.
05.07.1992
Atlanta, GA
Live Event
Am 12.07.1992 gewannen die Champions die NWA World Tag Team Championship, und die Titel wurde mit den WCW World Tag Team Title vereinigt, ehe die Zusammenarbeit wieder zerbrach.
65
1.
21.09.1992
Atlanta, GA
Ausgestrahlt am 03.10.1982.
66
1.
18.11.1992
Macon, GA
67
1.
02.03.1993
Macon, GA
Ausgestrahlt am 27.03.1993.
68
1.
18.08.1993
Daytona, FL
Den Champions wurden die NWA World Tag Team Championship abgenommen, da die Partnerschaft zwischen NWA und WCW in die Brüche ging. So wurde die "Vereinigung" der Titel aufgehoben.
69
1.
19.09.1993
Houston, TX
70
1.
04.10.1993
Columbus, GA
Ausgestrahlt am 23.10.1993.
71
2.
24.10.1993
New Orleans, LA
72
1.
22.05.1994
Philadelphia, PA
73
1.
17.07.1994
Orlando, FL
74
1.
25.09.1994
Atlanta, GA
75
2.
23.10.1994
Detroit, MI
76
2.
16.11.1994
Jacksonville, FL
77
1.
08.12.1994
Atlanta, GA
Ausgestrahlt am 14.01.1995.
78
3.
21.05.1995
St. Petersburg, FL
Verloren die Titel bei einer TV-Aufzeichnung, bevor der Titelgewinn überhaupt ausgestrahlt wurde.
79
2.
03.05.1995
Orlando, FL
Ausgestrahlt am 24.06.1995.
80
1.
21.06.1995
Atlanta, GA
Gewannen den Titel 3 Tage vor der Ausstrahlung des "79.Titelgewinns". Dieser Titelgewinn wurde am 22.07.1995. ausgestrahlt.
81
3.
17.09.1995
Asheville, NC
82
1.
18.09.1995
Johnson City, TN
83
4.
27.09.1995
Atlanta, GA
Ausgestrahlt am 27.10.1995.
84
1.
22.01.1996
Las Vegas, NV
85
5.
24.06.1996
Charlotte, NC
86
4.
24.07.1996
Cincinnati, OH
Live Event
87
6.
27.07.1996
Dayton, OH
Live Event
88
1.
23.09.1996
Birmingham, AL
89
7.
01.10.1996
Canton, OH
Ausgestrahlt am 05.10.1996.
90
1.
27.10.1996
Las Vegas, NV
91
5.
25.01.1997
Cedar Rapids, IA
92
2.
27.01.1997
Las Vegas, NV
WCW-Präsident Eric Bischoff ließ die Titel wieder an die Outsiders übergeben, da Randy Anderson beim Titelgewinn der Steiners den Three-Count zählte, dieser aber nicht offizieller Referee der Show war.
93
1.
23.02.1997
Daly City, CA
94
3.
24.02.1997
Sacramento, CA
WCW-Präsident Eric Bischoff ließ die Titel wieder an die Outsiders, da Luger keine "medizinische Freigabe" für das Titelmatch erhalten hatte. Im Laufe der Regentschaft wurde Syxx als Champion aufgeführt, mithilfe der "Wolfpac Rule" (Freebird Rule), da sich Kevin Nash verletzte.
95
6.
13.10.1997
Tampa, FL
Gewannen gegen Scott Hall und Syxx.
96
4.
12.01.1998
Jacksonville, FL
97
7.
09.02.1998
El Paso, TX
98
5.
22.02.1998
Daly City, CA
99
1.
17.05.1998
Worcester, MA
/
Vakant
/
04.06.1998
Peoria, IL
Titel wurden vakantiert, da das Team ihre Partnerschaft aufgab.
100
1.
14.06.1998
Baltimore, MD
Sting konnte sich die Titel in einem Singles Match gegen The Giant alleine sichern, ehe er sich danach einen Partner aussuchen durfte. Bei der folgenden Nitro-Ausgabe wählte er Kevin Nash.
101
1.
20.07.1998
Salt Lake City, UT
102
1.
26.10.1998
Phoenix, AZ
Rick Steiner trat beim Titelmatch mit Buff Bagwell als sein Partner an, doch während des Matches turnte dieser gegen seinen Partner, doch Rick Steiner konnte trotzdem das Match für sich entscheiden, weswegen es ihm erlaubt wurde, einen neuen Partner zu finden. Bei Nitro wurde dann eben jener Kenny Kaos als Tag Team Partner gewählt.
/
Vakant
/
04.01.1999
Atlanta, GA
Titel mussten vakantiert werden, da sich Rick Steiner eine Verletzung zuzog.
103
1.
21.02.1999
Oakland, CA
Gewannen gegen [[Chris Benoit & Dean Malenko in einem Turnierfinale.
104
[[Chris Benoit & Dean Malenko
1.
14.03.1999
Louisville, KY
105
1.
29.03.1999
Toronto, Ontario
106
1.
09.05.1999
St. Louis, MO
Bei diesem Match waren Chris Benoit & Dean Malenko ebenfalls beteiligt.
107
1.
31.05.1999
Houston, TX
Perry Saturn verteidigte die Titel gemeinsam mit Chris Kanyon, da Raven verletzt war, doch Kanyon turnte gegen seinen Partner, kostete ihm die Titel, ehe Kanyon zu den Gegnern "wechselte" und aufgrund der Freebird Rule ebenfalls Champion war.
108
1.
08.06.1999
Syracuse, NY
Gewannen gegen Diamond Dallas Page und Chris Kanyon.
109
2.
13.06.1999
Baltimore, MD
Ebenfalls wieder unter der "Freebird Rule" ausgekämpft.
110
8.
14.08.1999
Sturgis, SD
Gewannen gegen Bam Bam Bigelow und Chris Kanyon.
111
1.
23.08.1999
Las Vegas, NV
112
9.
12.09.1999
Winston-Salem, NC
113
1.
18.10.1999
Philadelphia, PA
/
Vakant
/
24.10.1999
Las Vegas, NV
Titel mussten vakantiert werden, da sich Rey Misterio Jr. eine Beinverletzung zuzog.
114
10.
24.10.1999
Las Vegas, NV
Dies war ein Triple Threat Tag Team Match, ebenfalls beteiligt: Konnan & Billy Kidman und Brian Knobs & Hugh Morrus.
115
1.
25.10.1999
Phoenix, AZ
116
1.
22.11.1999
Auburn Hills, MI
117
1.
07.12.1999
Madison, WI
118
6.
13.12.1999
New Orleans, LA
/
Vakant
/
27.12.1999
Houston, TX
Titel wurden vakantiert, da sich Scott Hall verletzte.
119
1.
03.01.2000
Greenville, SC
Gewannen gegen Kevin Nash & Scott Steiner in einem Turnierfinale.
120
The Mamalukes (Rellik|Johnny the Bull]] & Big Vito)
1.
18.01.2000
Evansville, IN
121
2.
12.02.2000
Oberhausen, Deutschland
Live Event
122
The Mamalukes (Rellik|Johnny the Bull]] & Big Vito)
2.
13.02.2000
Leipzig, Deutschland
Live Event
123
3.
19.03.2000
Miami, FL
/
Vakant
/
10.04.2000
Denver, CO
Unter dem Namen "WCW Reboot" ließ man alle Titel vakantieren.
124
1.
16.04.2000
Chicago, IL
Gewannen gegen The Total Package & Ric Flair in einem Turnierfinale.
125
1.
15.05.2000
Biloxi, MS
126
1.
30.05.2000
Nampa, ID
127
2.
09.07.2000
Daytona Beach, FL
128
1.
13.08.2000
Vancouver, British Columbia
129
1.
14.08.2000
Kelowna, British Columbia
/
Vakant
/
18.09.2000
Ontario, Canada
130
1.
25.09.2000
Uniondale, NY
Gewannen ein Battle Royal.
131
1.
09.10.2000
Sydney, Australien
132
2.
09.10.2000
Sydney, Australien
133
1.
16.11.2000
Oberhausen, Deutschland
134
2.
20.11.2000
Augusta, GA
135
1.
26.11.2000
Milwaukee, WI
136
3.
04.12.2000
Lincoln, NE
/
WCW-Commissioner Mike Sanders ließ die Titel vakantieren und übergab sie anschließend dem Team "Perfect Event".
137
2.
17.12.2000
Washington, D.C.
138
1.
14.01.2001
Indianapolis, IN
Letzte Regentschaft, die von World Championship Wrestling offiziell anerkannt wurde, ehe die WCW an die WWF verkauft wurde. Im Zuge dessen folgte die Namensänderung in "WCW Tag Team Championship".
139
1.
07.08.2001
Los Angeles, CA
140
1.
25.09.2001
Dayton, OH
141
1.
08.10.2001
Indianapolis, IN
142
1.
23.10.2001
Omaha, NE
/
Vereinigung & Einstellung
/
18.11.2001
Greensboro, NC
Bei der Survivor Series folgte dann die Vereinigung mit dem WWF World Tag Team Championship gegen The Hardy Boyz, so dass der WCW Gürtel letztlich eingestellt wurde. Außerdem war dies ein Steel Cage Match.