WCW World Television Championship

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
WCW World Television Championship
Daten
Aktueller Halter /
Promotion World Championship Wrestling
Brand /
Eingeführt 27.Februar 1974
Deaktiviert 10.April 2000

Der "WCW World Television Championship" wurde am 27.Februar 1974 von Mid-Atlantic Wrestling eingeführt und sollte die Wrestler, die sich meist in der Midcard befanden, stärken. Nach knapp 26 Jahren entschied man sich bei World Championship Wrestling, den Gürtel still und heimlich aufzugeben, mit der Deaktivierungen schreibt der Titel 107 Titelwechsel.

Geschichte

Der Television Title wurde im Jahre 1974 von der Mid-Atlantic Wrestling Promotion eingeführt und trug daher den Namen "NWA Mid-Atlantic Television Championship". In einem Turnier ermittelte man den ersten Träger und letztlich gewann Danny Miller gegen Ole Anderson und sicherte sich somit den Titel. Die folgenden Jahre war der Gürtel ein Teil der National Wrestling Alliance, ehe es gegen ende der 80er zur "partnerschaftlichen Auflösung" kam, so dass World Championship Wrestling fortan eigenständige Shows produzierte.

Der Gürtel wurde nun unter dem Namen "WCW World Television Championship" geführt und war bis ins Jahr 2000 ein Teil der Shows, in den letzten aktiven Jahren verlor der Titel allerdings an Relevanz. Paradebeispiel ist die 106/107 Titelregentschaft, damals war Scott Hall aktiver Champion, warf den Titel aber in einem Segment in den Müll und ließ ihn so vakantieren. Einige Monate später entschied sich die WCW dazu, den Gürtel zu reaktivieren, indem man Jim Duggan in einer Mülltonne suchen ließ, so dass dieser den Gürtel fand und sich als Champion bezeichnete. Doch nur einige Monate später, im Zuge des WCW Reboot, stellte man den Titel still und heimlich ein.

Design

Trotz langer Aktivität sind nur zwei Designs von World Championship Wrestling bekannt:

  • Das Titeldesign war recht unspektakulär und orientierte sich an den anderen Gürtel, so ist der Gürtel in Gold gehalten und bildet mittig eine Weltkugel ab, ober- und unterhalb befindet sich der jeweilige Schriftzug. Die Seitenriemen bilden "ringende" Wrestler ab.
  • Das zuletzt verwendete Design bot mehr Farbe, auch wenn sich der Titel ebenfalls an den anderen Designs orientierte: In der Mitte wurde die Weltkugel vergrößert und mit einem "roten Stempel" versehen, dort war "World" eingraviert. Die Seitenriemen bildeten weiterhin ringende Männer, zudem war seitlich ein kleines "WCW Logo angebracht.

Statistiken zum Hardcore Championship

Namen

Name Zeitraum
NWA Mid-Atlantic Television Championship
1974 - 1977
NWA Television Championship
1977 - 1985
NWA World Television Championship
1985 - 1991
WCW World Television Championship
1991 - 2000

Rekorde

Rekord Rekordhalter Einheit
Häufigste Titelgewinne
6 Regentschaften
Meiste Tage als Champ insgesamt
870 Tage (verteilt auf 4 Runs)
Längste Regentschaft
353 Tage
Kürzeste Regentschaft
1 Tag
Ältester Titelträger
46 Jahre
Jüngster Titelträger
22 Jahre
Schwerster Titelträger
131 kg
Leichtester Titelträger
82 kg

Titelhistorie

# Champion Regentschaft Tage Datum des Titelgewinns Ort Veranstaltung Anmerkung
1
1.
27.02.1974
Raleigh, North Carolina
Live Event
Gewann gegen Ole Anderson in einem Turnierfinale.
2
1.
10.05.1974
Richmond, Virginia
Live Event
3
1.
08.07.1974
Charlotte, North Carolina
Live Event
4
2.
24.10.1974
Anderson, South Carolina
Live Event
5
2.
26.12.1974
Greensboro, North Carolina
Live Event
6
1.
08.02.1975
Winston-Salem, North Carolina
Live Event
7
3.
08.08.1975
Richmond, Virginia
Live Event
/
Vakant
/
03.12.1975
/
/
Paul Jones gab den Gürtel auf, nachdem er den NWA Mid-Atlantic United States Heavyweight Championship gewinnen konnte.
8
1.
14.04.1976
Raleigh, North Carolina
Live Event
Gewann gegen Tim Woods in einem Turnierfinale.
9
4.
30.06.1976
Raleigh, North Carolina
Live Event
10
1.
16.10.1976
Greensboro, North Carolina
Live Event
11
1.
08.11.1976
Fayetteville, North Carolina
Live Event
12
1.
30.11.1976
Charleston, South Carolina
Live Event
13
2.
19.01.1977
Raleigh, North Carolina
Live Event
14
2.
15.02.1977
Raleigh, North Carolina
Live Event
15
2.
04.04.1977
Greenville, South Carolina
Live Event
16
1.
15.06.1977
Raleigh, North Carolina
Live Event
17
1.
12.10.1977
Raleigh, North Carolina
Live Event
Während seiner Regentschaft wurde über ein "fiktionales" Turnier gesprochen, dort habe Von Raschke wohl alle TV-Titel gewonnen, so dass der Titel fortan unter dem Namen "NWA World TV Title" verteidigt wurde.
18
1.
05.03.1978
Charlotte, North Carolina
Live Event
19
2.
26.03.1978
Greensboro, North Carolina
Live Event
20
5.
07.06.1978
Raleigh, North Carolina
Live Event
21
2.
10.06.1978
Asheville, North Carolina
Live Event
/
Vakant
/
1980
/
/
22
1.
01.04.1980
Raleigh, North Carolina
Live Event
Gewann gegen Blackjack Mulligan in einem Turnierfinale.
/
Vakant
/
Oktober 1980
/
/
23
1.
01.11.1980
Richmond, Virginia
Live Event
Gewann gegen Paul Jones in einem Turnierfinale.
/
Vakant
/
27.01.1981
/
/
Ließ den Titel vakantieren, nachdem er einen weiteren Titel gewinnen konnte.
24
1.
29.04.1981
Raleigh, North Carolina
Live Event
Gewann gegen Greg Valentine in einem Turnierfinale.
25
5.
29.04.1981
/
Live Event
26
2.
30.05.1981
Charlotte, North Carolina
Live Event
27
4.
1981
/
Live Event
28
1.
06.09.1981
Asheville, North Carolina
Live Event
29
3.
03.11.1981
Charlotte, North Carolina
Live Event
30
1.
02.01.1982
Hampton, Virginia
Live Event
31
4.
1982
/
Live Event
32
2.
06.06.1982
Toronto, Ontario
Live Event
33
5
1982
/
Live Event
34
3.
17.10.1982
Toronto, Ontario
Live Event
35
1.
1982
/
Live Event
/
Vakant
/
1982
/
/
Titel wurde Jos LeDuc abgenommen, da er während Titelverteidigungen unfaire Mittel verwendete.
36
1.
27.11.1982
Greensboro, North Carolina
Live Event
37
1.
25.12.1982
Charlotte, North Carolina
Live Event
38
1.
22.02.1983
Columbia, South Carolina
Live Event
39
2.
27.03.1983
Asheville, North Carolina
Live Event
40
2.
03.04.1983
Greensboro, North Carolina
Live Event
41
2.
30.04.1983
Richmond, Virginia
Live Event
42
1.
23.05.1983
Greenville, South Carolina
Live Event
43
4.
24.11.1983
Greensboro, North Carolina
/
Vakant
/
Januar 1984
/
/
Jimmy Valiant gab die "Charlie Brown" Gimmick auf und vakantierte auch den Gürtel.
44
1.
07.03.1984
Spartanburg, South Carolina
Live Event
Gewann gegen Dick Slater in einem Turnierfinale.
45
1.
28.03.1984
/
Live Event
46
1.
16.03.1985
Greensboro, North Carolina
Live Event
Während der Regentschaft wurde der Titel in "NWA World Television Championship" umbenannt.
47
2.
28.04.1985
Charlotte, North Carolina
Live Event
48
2.
06.07.1985
Charlotte, North Carolina
/
Vakant
/
19.10.1985
/
/
Bekam den Gürtel aufgrund einer Storyline-Verletzung abgenommen, da er zuvor von Ric Flair, Arn Anderson und Ole Anderson attackierte wurde.
49
1.
04.01.1986
Greensboro, North Carolina
Live Event
Gewann gegen Wahoo McDaniel in einem Turnierfinale.
50
3.
09.09.1986
Columbia, South Carolina
Live Event
51
3.
27.11.1986
Greensboro, North Carolina
Dies war ein First Blood Match.
52
1.
17.08.1987
Fayetteville, North Carolina
Live Event
Während der Regentschaft wurde der Titel mit dem UWF Television Championship vereinigt.
53
2.
26.01.1988
Raleigh, North Carolina
Live Event
54
1.
26.12.1988
Norfolk, Virginia
55
3.
20.02.1989
Chicago, Illinois
56
1.
31.03.1989
Atlanta, Georgia
Live Event
57
1.
03.09.1989
Atlanta, Georgia
Live Event
58
2.
02.01.1990
Gainesville, Georgia
Ausgestrahlt am 12.01.1990.
59
1.
04.12.1990
Gainesville, Georgia
Ausgestrahlt am 29.12.1990.
60
3.
07.01.1991
Perry, Georgia
Während der Regentschaft wurde der Titel in "WCW World Television Championship" umbenannt, nachdem die Promotion sich vom Banner der NWA trennte.
61
1.
19.05.1991
St. Petersburg, Florida
62
1.
03.06.1991
Birmingham, Alabama
Ausgestrahlt am 29.06.1991.
63
1.
27.04.1992
Atlanta, Georgia
Ausgestrahlt am 09.05.1992.l
64
2.
23.05.1992
Chattanooga, Tennessee
Ausgestrahlt am 13.06.1992.
65
3.
02.09.1992
Atlanta, Georgia
66
1.
29.09.1992
Columbus, Georgia
Ausgestrahlt am 17.10.1992.
/
Vakant
/
November 1992
/
/
Titel wurde vakantiert, da Scott Steiner gemeinsam mit seinem Bruder Rick Steiner zur WWF wechselte.
67
1.
02.03.1993
Macon, Georgia
Gewann gegen Erik Watts in einem Turnierfinale. Ausgestrahlt am 27.03.1993.
68
4.
18.08.1993
Daytona Beach, Florida
69
1.
19.09.1993
Houston, Texas
70
1.
02.05.1994
Atlanta, Georgia
Ausgestrahlt am 28.05.1994.
71
2.
23.06.1994
Charleston, South Carolina
72
1.
18.09.1994
Roanoke, Virginia
73
4.
08.01.1995
Atlanta, Georgia
74
1.
18.06.1995
Dayton, Ohio
75
1.
17.09.1995
Asheville, North Carolina
76
2.
29.10.1995
Detroit, Michigan
77
1.
17.02.1996
Baltimore, Maryland
Live Event
78
3.
18.02.1996
Norfolk, Virginia
Live Event
79
2.
06.03.1996
Macon, Georgia
Live Event
80
3.
20.08.1996
Dalton, Georgia
Ausgestrahlt am 31.08.1996.
81
1.
17.02.1997
Tampa, Florida
82
1.
07.04.1997
Huntsville, Alabama
83
4.
18.05.1997
Charlotte, North Carolina
84
2.
22.07.1997
Jacksonville, Florida
85
1.
21.08.1997
Nashville, Tennessee
86
1.
22.09.1997
Salt Lake City, Utah
87
1.
03.11.1997
Philadelphia, Pennsylvania
88
2.
08.12.1997
Buffalo, New York
89
1.
29.12.1997
Baltimore, Maryland
90
1.
16.02.1998
Tampa, Florida
91
2.
22.02.1998
San Francisco, California
92
1.
30.04.1998
Augusta, Georgia
Live Event
93
3.
01.05.1998
Greenville, South Carolina
Live Event
94
2.
02.05.1998
Charleston, South Carolina
Live Event
95
4.
03.05.1998
Savannah, Georgia
Live Event
96
1.
04.05.1998
Indianapolis, Indiana
97
5.
14.06.1998
Baltimore, Maryland
98
1.
14.07.1998
Baltimore, Maryland
Live Event
Bekam den Titel laut eigener Aussage von der "Power der Rechtsanwälte" übergeben, da sein Bruder Booker T sich verletzte.
99
1.
10.08.1998
Rapid City, South Dakota
100
1.
30.11.1998
Chattanooga, Tennessee
101
2.
28.12.1998
Baltimore, Maryland
102
6.
14.03.1999
Louisville, Kentucky
103
2.
09.05.1999
St. Louis, Missouri
104
3.
13.09.1999
Chapel Hill, North Carolina
105
3.
24.10.1999
Las Vegas, Nevada
106
1.
21.11.1999
Toronto, Ontario
Gewann den Gürtel via Forfeit, da der Champion aufgrund einer Verletzung nicht in der Lage war, das Match zu bestreiten.
/
Vakant
/
29.11.1999
Denver, Colorado
Scott Hall ließ den Titel vakantieren, indem er ihn schlichtweg in den Müll warf.
107
1.
16.02.2000
Bethlehem, Pennsylvania
Jim Duggan fand den alten Gürtel in einer Mülltonne und bezeichnete sich als Champion.
/
Titel eingestellt
/
10.04.2000
Denver, Colorado
Titel wurde nach dem "WCW Reboot" einfach eingestellt.