WWE Elimination Chamber 2013

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
WWE Elimination Chamber 2013
WWE Elimination Chamber 2013.png
Daten
Promotion WWE
Datum 17. Februar 2013
Halle New Orleans Arena
Ort New Orleans, Louisiana
Zuschauerzahl 13.000
Letzte Veranstaltung Royal Rumble 2013
Nächste Veranstaltung WrestleMania 29
Event Elimination Chamber
Letztes Event Elimination Chamber 2012
Nächstes Event Elimination Chamber 2014

Ergebnisse

Nr. Ergebnis Stipulation Länge
1P Tons of Funk (Brodus Clay & Tensai) (mit Naomi & Cameron) gewannen gegen Team Rhodes Scholars (Damien Sandow & Cody Rhodes) via Pin von Clay an Rhodes nach einem doppelten Splash. Tag Team Match 04:08
2 Alberto Del Rio (c) (mit Ricardo Rodriguez) gewann gegen Big Show via Submission im Cross Armbreaker. Singles Match um den World Heavyweight Championship 13:09
3 Antonio Cesaro (c) gewann gegen The Miz via DQ nachdem The Miz auf Cesaro gefallen war und das ganze als Tiefschlag gewertet wurde. Singles Match um den WWE United States Championship 08:26
4 Jack Swagger (mit Zeb Colter) gewann gegen Daniel Bryan, Chris Jericho, Kane, Mark Henry und Randy Orton Elimination Chamber Match um ein World Heavyweight Championship Match bei WrestleMania 29 31:18
5 The Shield (Dean Ambrose, Roman Reigns & Seth Rollins) gewannen gegen John Cena, Ryback & Sheamus via Pin an Ryback durch Rollins nach einem Spear von Reigns. Six-Man Tag Team Match 13:49
6 Dolph Ziggler (mit AJ Lee & Big E Langston) gewann gegen Kofi Kingston via Pin nach dem Zig-Zag. Singles Match 03:56
7 Kaitlyn (c) gewann gegen Tamina Snuka via Pin nach einem Spear. Singles Match um den WWE Divas Championship 03:18
8 The Rock (c) gewann gegen CM Punk (mit Paul Heyman) via Pin nach einem Rock Bottom. Singles Match um den WWE Championship; wird The Rock ausgezählt oder disqualifiziert, verliert er den WWE Championship. 21:35
  • (c) – markiert den als Titelträger in das Match gehende Wrestler
  • P – markiert ein Match welches in der Pre-Show stattfand

Elimination Chamber Entrances und Eliminierungen

Eliminierung Wrestler Einzug Eliminiert durch via Zeit
1 Daniel Bryan 2 Mark Henry Pin nach dem World's Strongest Slam. 16:35
2 Kane 4 Mark Henry Pin nach dem World's Strongest Slam. 18:22
3 Mark Henry 6 Randy Orton Pin nach dem Big Boot von Swagger, dem Codebreaker von Jericho und dem RKO von Orton. 23:20
4 Chris Jericho 1 Randy Orton Pin nach dem RKO. 31:13
5 Randy Orton 5 Jack Swagger Pin durch einen Einroller. 31:18
Gewinner Jack Swagger 3 N/A N/A N/A

Wretling-Infos.de Blu Ray Review

Am 17. Februar 2013 fand die Großveranstaltung WWE No Escape 2013 statt. Bei diesem PPV lag das Augenmerk vor allem auf das traditionelle Elimination Chamber Match, welches sein Debüt übrigens bei der Survivor Series im Jahre 2002 feierte. Seit 2008 gibt es eine Großveranstaltung, damals noch unter dem Namen “No Way Out” bei der diese Matches jährlich ausgetragen werden. Aber nicht nur auf dieses Match konnte man sich im Voraus freuen. The Rock musste seine WWE Championship gegen CM Punk verteidigen, während John Cena, Ryback & Sheamus versuchten die Dominanz des Shields zu brechen. Ob diese Blu Ray die hohen Erwartungen erfüllt? Im Opener ging es gleich um die World Heavyweight Championship, die Alberto Del Rio gegen The Big Show verteidigen wollte. Beide gehen nicht als Wrestling-Götter durch, und doch stellten sie ein ordentliches Match auf die Beine. Das erste Match machte schon einmal Stimmung! Danach ging es gleich mit einem weiteren Titel weiter, genauer gesagt versuchte The Miz die United States Championship von Antonio Cesaro zu ergattern. Leider war das Match nicht ganz so gut wie der Opener, aber es war noch okay. Wenn nicht dieses komische Finish gewesen wäre, würde ich auch gar nicht meckern. Aber man weiß, dass die Beiden normalerweise ein besseres Match hinbekommen könnten. Im nächsten Match ging es gleich in den Käfig, genauer gesagt in die Elimination Chamber. Hier ging es darum, wer denn nun der Hauptherausforderer für die World Heavyweight Championship bei Wrestlemania wird. Und dieses Match war klasse! Spannung und Action, was will man mehr? Zusätzlich gibt es ein positiv überraschendes Finish, da haben die sechs Kontrahenten ihr Bestes gegeben! Zwar kann dieses Chamber-Match nicht den Elimination Chamber Matches von früher das Wasser reichen, aber es war sicherlich eines der besten während der PG-Ära! Unmittelbar darauf folgte das Match, auf welches ich am meisten gespannt war. Können die drei Top-Faces John Cena, Ryback und Sheamus die Dominanz von The Shield brechen? Alle sechs Männer wussten zu überzeugen, und im Gesamtbild war dieses Match richtig spannend! Sicherlich ein Highlight auf dieser Blu Ray! Dolph Ziggler hielt nach dem Six Man Tag Match eine seiner Promos, die zu einem Match gegen Kofi Kingston führte. Kurzfristig angesetzte Matches wissen nur selten zu überzeugen, und wenn den Stars nur vier Minuten gegeben werden, dann ist das trotz der Qualität eines Ziggler oder eines Kofi Kingstons wieder der Fall, da man dann nicht so richtig am mitfiebern ist. Nicht mehr als ein passabler Platzhalter! Im Co-Main Event durften sich dann auch die Diven präsentieren, naja nicht so ganz. Bei drei Minuten Matchzeit ist ein ordentliches Match bei den Diven fast unmöglich, was sich hier wieder bestens gezeigt hat. Und dabei gehören Kaitlyn und Tamina Snuka noch zu den besseren Diven des Rosters. Leider der Tiefpunkt der Show! Dann kam es auch schon zum heiß erwarteten Main-Event, indem The Rock seine WWE Championship gegen CM Punk verteidigte. Das Momentum um den Peoples Champ war nun verflogen, jetzt muss er sich auch ohne den Hype beweisen. Und dass ist ihm meiner Meinung nach auch gelungen. Und wenn man gleichzeitig noch einen CM Punk als Gegner hat, dann ist das natürlich ziemlich gut. Natürlich merkt man, dass The Rock nicht mehr der Fitteste ist, aber er hat hier eine Menge aus seinen Möglichkeiten gemacht, weswegen ich mich hier überhaupt nicht beschweren kann. Es war zwar nicht das beste Match der Show, aber es war trotzdem ziemlich gut!

Fazit:

Ja, das war irgendwie so eine typische WWE-Großveranstaltung. 3 Matches (Elimination Chamber Match, Six Man Tag Match & WWE Championship Match) wussten zu überzeugen, der Rest war durchschnitt und das Diven-Match war schlecht. Die Erwartungen wurden aber dennoch erfüllt, da alle wichtigen Matches zu überzeugen wussten! Das Interview mit Jack Swagger & Zeb Colter ist eines der besseren DVD-Interviews, auch wenn das wieder viel zu kurz ist. Das zweite DVD-Extra besteht aus dem Pre-Show Match zwischen Team Rhodes Scholars (Cody Rhodes & Damien Sandow) und Tons of Funk (Brodus Clay & Tensai), welches mir persönlich überhaupt nicht zusagte. Die Höhepunkte aus Raw & Smackdown sind wirklich ordentlich, und wissen zu überzeugen!

Diese Blu Ray bekommt von mir 7 von 10 Punkten!