WWE European Championship

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
WWE European Championship
Der European Championship

Der European Championship

Daten
Aktueller Halter /
Promotion World Wrestling Federation/Entertainment
Brand /
Eingeführt 26.Februar 1997
Deaktiviert 22. Juli 2002

Ehemalige Namen
WWF European Championship

Der WWE European Championship wurde am 26.Februar 1997 in Berlin, Deutschland zum ersten Mal vergeben, während einer RAW setzte sich The British Bulldog in einem Turnierfinale gegen Owen Hart durch. Da der Gürtel häufiger gemeinsam mit dem WWE Intercontinental Championship gehalten wurde, wurde die beiden Titel umgangssprachlich auch als "Eurocontinental Championship" angekündigt worden. Am 26.Juli 2002 folgte dann nach über 5 Jahren auch die Deaktivierung/die Vereinigung mit dem WWE Intercontinental Championship.

Geschichte

Am 26.Februar 1997 wurde im Zuge einer Deutschland-Tour der Gürtel "umkämpft", so dass man in verschiedenen Städten in Deutschland ein Turnier stattfinden ließ, um letztlich in Berlin den ersten Champion zu bestimmen. The British Bulldog gewann das Turnier, indem er Owen Hart im Turnierfinale besiegen konnte. Als zweiter Champion wurde Shawn Michaels gefeiert, der mit diesem Titelgewinn gleichzeitig auch erster Grand Slam Champion wurde.

Während der Regentschaft von Al Snow wurde er aus verschiedenen Teilen Europas angekündigt, zudem verkleidete er sich häufiger, um übliche, ethnische Klischees zu parodieren. Mit der Regentschaft von Shane McMahon wurde der Titel für 2 Monte deaktiviert, da McMahon als "unbesiegter" Champion abtreten. Nach zwei Monaten wurde Mideon als neuer Champion ernannt, da dieser den Belt in einer Tasche von McMahon gefunden hatte und diesen schlichtweg fragte, ob er diesen Gürtel nicht haben könne.

Im Jahre 1999 tauchte erstmals der Begriff "Eurocontinental Champion" auf, da sich D'Lo Brown zeitgleich als Intercontinental Champion den Gürtel sicherte. Dieser Begriff tauchte in den laufenden Jahren mehrmals auf, da der European Championship mehrmals an der Seite des Intercontinental Championship auftrat.

Am 22.Juli 2002 folgte bei einer RAW-Ausgabe die Deaktivierung mithilfe eines "Unifciation Matches", als European Champion trat Jeff Hardy gegen Rob Van Dam (IC-Champion) in einem Ladder Match an. Rob Van Dam gewann und vereinigte die Gürtel, trat allerdings weiterhin als IC-Champion auf, hingegen der European Belt deaktiviert wurde.

Design

In den aktiven Jahren existierte von diesem Championship lediglich ein Design, "in Gold getaucht" präsentierte der Belt eine Weltkugel, neben der Kugel befanden sich einige Flaggen europäischer Länder (Deutschland, Griechenland, Schweiz, Schweden...), ehe unter der Weltkugel in großer Schrift "European Championship" graviert wurde. An den Seitenriemen wurde , wie damals üblich, zwei Wrestler abgebildet, die sich in einem Griff befanden.

Statistiken zum WWE European Championship

Namen

Name Zeitraum
WWF European Championship
1997 - 2002
WWE European Championship
2002 - 2002

Rekorde

Rekord Rekordhalter Einheit
Häufigste Titelgewinne
Jeweils 4 Regentschaften
Meiste Tage als Champ insgesamt
253 (verteilt auf 2 Runs)
Längste Regentschaft
206 Tage
Kürzeste Regentschaft
Titelvereinigung
Ältester Titelträger
46 Jahre
Jüngster Titelträger
24 Jahre
Schwerster Titelträger
178 kg
Leichtester Titelträger
68 kg

Titelhistore

# Champion Regentschaft Tage Datum des Titelgewinns Ort Veranstaltung Anmerkung
1
1.
206
26.02.1997
Berlin, Deutschland
Gewann gegen Owen Hart in einem Turnierfinale. Ausgestrahlt am 03.03.1997.
2
1.
82
20.09.1997
Birmingham, England
Mit diesem Titelgewinn wurde er erster Grand Slam Champion.
3
1.
40
11.12.1997
Lowell, MA
Musste den Titel nach Anordnung von WWF-Commissioner Slaughter gegen Triple H aufs Spiel setzen. Ausgestrahlt am 22.12.1997.
4
1.
55
20.01.1998
Davis, CA
Gewann den Titel gegen Goldust, der als Triple H verkleidet das Match bestritt. Trotz dieses Betrugs akzeptierte WWF-Commissioner Slaughter den Titelwechsel, da er Goldust als legitimen Ersatz für Triple H sah.
5
2.
120
16.03.1998
Phoenix, AZ
Ausgestrahlt am 17.03.1997.
6
1.
63
14.07.1998
Binghamton, NY
Ausgestrahlt am 20.07.1997.
7
1.
14
15.09.1998
Sacramento, CA
Ausgestrahlt am 21.09.1997.
8
2.
19
29.09.1998
East Lansing, MI
Ausgestrahlt am 05.10.1998.
9
2.
120
18.10.1998
Rosemont, IL
10
1.
126
15.02.1999
Birmingham, AL
Trat gemeinsam mit Kane gegen X-Pac & Triple H an.
/
Vakant
/
30.03.1999
Uniondale, NY
Shane McMahon trat als Champion zurück.
11
1.
34
21.06.1999
Memphis, TN
Bekam den Gürtel von Shane McMahon überreicht, nachdem Mideon den Titel in einem Rucksack fand.
12
3.
28
25.07.1999
War der erste Champion, der zeitgleich European Champion und Intercontinental Champion war.
13
1.
1
22.08.1999
Minneapolis, MN
14
1.
34
23.08.1999
Ames, IA
Bekam den Gürtel von Jeff Jarrett "geschenkt", da dieser ihm beim SummerSlam half.
15
4.
30
26.09.1999
Charlotte, NC
16
2.
47
26.10.1999
Springfield, MA
Ausgestrahlt am 28.10.1999.
17
1.
58
12.12.1999
Sunrise, FL
Triple Threat Match, mit Beteiligung von D'Lo Brown.
18
1.
54
08.02.2000
Austin, TX
Ausgestrahlt 10.02.2000.
19
1.
1
02.04.2000
Anaheim, CA
20
1.
111
03.04.2000
Los Angeles, CA
21
1.
37
23.07.2000
Dallas, TX
22
1.
48
29.08.2000
Fayetteville, NC
Ausgestrahlt am 31.08.2000.
23
1.
47
16.10.2000
Detroit, MI
24
1.
2
02.12.2000
Sheffield, England
25
2.
49
04.12.2000
East Rutherford, NJ
26
1.
69
22.01.2001
Lafayette, LA
27
2.
23
01.04.2001
Houston, TX
28
1.
125
24.04.2001
Denver, CO
Ausgestrahlt am 26.04.2001.
29
1.
56
27.08.2001
Grand Rapids, MI
30
1.
8
22.10.2001
Kansas City, MO
31
1.
91
30.10.2001
Cincinnati, OH
Ausgestrahlt am 01.11.2001.
32
1.
49
29.01.2002
Norfolk, VA
Ausgestrahlt am 31.01.2002
33
3.
20
19.03.2002
Ottawa, ON
Ausgestrahlt am 21.03.2002.
34
1.
28
08.04.2002
Phoenix, AZ
Wurde aufgrund der Namensänderung in "World Wrestling Entertainment" fortan als "WWE European Championship" geführt.
35
4.
63
06.05.2002
Hartford, CT
36
1.
14
08.07.2002
Philadelphia, PA
37
1.
0
22.07.2002
Grand Rapids, MI
/
Eingestellt/Vereinigt
/
22.07.2002
Grand Rapids, MI
Es kam zu einem "Unifications Match" zwischen Jeff Hardy und Rob Van Dam, mit dem Sieg von Van Dam folgte die Vereinigung mit dem WWE Intercontinental Championship, so dass der European Championship eingestellt wurde.