WWE Extreme Rules 2010

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Extreme Rules 2010
WWE Extreme Rules 2010.jpg
Daten
Promotion WWE
Datum 25. April 2010
Halle 1st Mariner Arena
Ort Baltimore, Maryland
Zuschauerzahl 9.124
Letzte Veranstaltung WrestleMania XXVI
Nächste Veranstaltung Over the Limit 2010
Event Extreme Rules
Letztes Event Extreme Rules 2009
Nächstes Event Extreme Rules 2011

Informationen zum Event

Ergebnisse

Nr. Ergebnis Stipulation Länge
1D Kofi Kingston gewann gegen Dolph Ziggler Singles Match 09:36
2 The Hart Dynasty (David Hart Smith & Tyson Kidd) (mit Natalya und Bret Hart) gewannen gegen ShoMiz (Big Show & The Miz), John Morrison & R-Truth und The World Strongest Tag Team (MVP & Mark Henry) Gauntlet Match; da ShoMiz verloren haben, erhält das gewinnende Team ein WWE Tag Team Championship Match. 06:20
3 CM Punk (mit Luke Gallows & Serena) gewann gegen Rey Mysterio nach einem GTS. Hair Matches Match, hätte Punk verloren, hätte er seine Haare verloren. 16:02
4 JTG gewann gegen Shad Gaspard via Stipulation, weil es ihm zuerst gelang alle vier Ringecken zu berühren. Strap Match 04:41
5 Jack Swagger (c) gewann gegen Randy Orton nach einer Gutwrench Powerbomb. Extreme Rules Match um den World Heavyweight Championship 14:00
6 Sheamus gewann gegen Triple H nach dem Bicycle Kick. Street Fight Match 15:46
7 Beth Phoenix gewann gegen Michelle McCool (c) (mit Vickie Guerrero und Layla) nach einem Glamslam. Extreme Makeover Match um den WWE Womens Championship 06:32
8 Edge gewann gegen Chris Jericho nach dem Spear und dem erfolgreichen 3-Count. Steel Cage Match 20:00
9 John Cena (c) gewann gegen Batista via Stipulation nachdem Cena es gelang Batistas Füße mit Klebeband am Ringpfosten zu befestigen und Batista dadurch bis zum 10 Count liegen blieb. Last Man Standing Match um den WWE Championship 24:34
  • (c) – markiert den als Titelträger in das Match gehende Wrestler
  • D – markiert ein Match welches als Dark Match stattfand

Wrestling-Infos.de DVD Review

Extreme Rules ersetzt Backlash in diesem Jahr. Der erste PPV nach dem größten Pay-Per-View des Jahres Wrestlemania.

Zu Beginn des Pay-Per-Views soll es zu dem Street Fight zwischen Triple H und Sheamus kommen, allerdings wird Triple H von Sheamus im Backstage Bereich mit einem Stahlrohr attackiert. Mehr dazu aber später.

Dann kommen The Miz und The Big Show in die Halle. The Miz liefert mal wieder eine super Promo ab, der Typ ist einfach nur klasse am Mic. Es dauert nicht lange bis Theodore Long in die Halle kommt und in seiner lässigen Art ein Gauntlet Match ankündigt. Da The Miz Teddy aber immer mehr provoziert müssen Shomiz gegen 3 Tag Teams antreten. Insgesamt ein wirklich sehr gutes Segment. Das Match war dann insgesamt relativ ansehnlich, doch das Beste an diesem Match war einfach die Promo vor dem Match. Für das/die Match(es) gebe ich 7 Punkte und für das Segment gebe ich nochmal einen Extrapunkt. Insgesamt ein sehr guter Einstieg in den PPV –> 8/10 Punkte

Es folgte das Match zwischen CM Punk und Rey Mysterio. Dieses Match konnte schon bei Wrestlemania 26 überzeugen, doch ich habe das Gefühl die beiden haben noch ein besseres Match gezeigt. Das Ende gefällt mir mit einem Eingriff eines neuen Straight Edge Society Mitglied doch sehr gut. –> 9/10 Punkte Weiter ging es mit dem Strap Match zwischen den ehemaligen Partner JTG und Shad Gaspard. Das Match finde ich nicht wirklich gut, aber das Ende dafür ist umso besser. –> 7/10 Punkte

Es folgte das Extreme Rules World Heavyweight Championship Match zwischen Randy Orton und Jack Swagger. Das Match war ganz in Ordnung, doch auch kein Knüller. Orton durfte das Match dominieren. –> 8/10 Punkte

Nun kam Sheamus zum Ring. Er forderte Triple H heraus zu kommen und dieser betrat auch mit einem angeschlagenen Arm die Halle. Der Street Fight findet trotz des Angriffs am Anfang statt. Das Ende ist leider maßlos übertrieben und Triple H wird nach diesem Match erstmal pausieren. Das Match war allerdings noch ok. –> 8/10 Punkte

Dann trafen die Diven Michelle McCool und Beth Phoenix in einem Extreme Makeover Match aufeinander. Das Match war um einiges besser als andere Diven Matches, aber auch nicht perfekt. Es war befriedigend und mal wieder erfreulich, dass auch die Diven noch ein relativ gutes Match abliefern können/dürfen. –> 6/10 Punkte

Dann ging die Rivalität zwischen Chris Jericho und Edge weiter. In einem Steel Cage Match trafen die beiden aufeinander. Das Match war wirklich gut und Jericho verschenkte seinen Sieg, weil er Edge abfertigen wollte. Edge hat Wort gehalten und den Käfig nicht verlassen. –> 9/10 Punkte

Dann war es Zeit für das Main Event. Ein Last Man Standing Match zwischen John Cena und Batista. Entweder beide haben einen guten Tag erwischt oder sie haben wirklich nach langer Zeit mal wieder ein richtiges gutes Match abgeliefert. Ich habe nichts mehr von diesem Match erwartet, aber mit diesem Match findet der PPV einen guten Abschluss. –> 9/10 Punkte

Als Bonus gibt es die Abschiedsrede von Shawn Michaels zu sehen und natürlich ist dieses extra große Klasse, ABER was hat dieser Bonus auf der Extreme Rules DVD zu suchen? Entweder wäre dies ein Bonus für die Shawn Micheals: My Journey DVD gewesen oder für die Wrestlemania 26 DVD, aber nicht für die Extreme Rules 2010 DVD. Daher gebe ich nur zwei von fünf Extrapunkten.

Insgesamt sind dies dann 66 Punkte. Dies teile ich durch die Matchanzahl (8). Dies ergibt dann 8,25 Punkte. Dies rundet man auf 8 Punkte ab.

Extreme Rules 2010, war zwar aufgrund der PG-13 Ausrichtung nicht wirklich extrem, aber der PPV hat meine Erwartungen klar übertroffen. Ich bin positiv überrascht von diesem PPV und wem der Review/die Matchcard zu sagt sollte ruhig zu greifen und sich den PPV auf DVD sichern.

Dieser PPV erreicht 8 von 10 möglichen Punkten!