WWE Extreme Rules 2011

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Extreme Rules 2011
WWE Extreme Rules 2011.jpg
Daten
Promotion WWE
Datum 01. Mai 2011
Halle St. Pete Times Forum
Ort Tampa, Florida
Zuschauerzahl 10.000
Letzte Veranstaltung WrestleMania XXVII
Nächste Veranstaltung Over the Limit 2011
Event Extreme Rules
Letztes Event Extreme Rules 2010
Nächstes Event Extreme Rules 2012

Informationen zum Event

Ergebnisse

Nr. Ergebnis Stipulation Länge
1D Sin Cara gewann gegen Tyson Kidd Singles Match N/A
2 Randy Orton gewann gegen CM Punk nach dem Punk nach einem RKO vom Top Rope nicht mehr bis zum 10-Count auf die Beine kam. Last Man Standing Match 20:06
3 Kofi Kingston gewann gegen Sheamus (c) nach einem Splash vom Top Rope gegen Sheamus der auf einem Tisch lag. Tables Match um den WWE United States Championship 09:09
4 Michael Cole und Jack Swagger gewannen gegen Jim Ross und Jerry Lawler nach einem Roll-Up von Cole gegen Ross. Tag Team Country Whipping Match 07:04
5 Rey Mysterio gewann gegen Cody Rhodes nach einem 619 und dem anschließenden Springboard Splash zum 3-Count. Falls Count Anywhere Match 11:43
6 Layla gewann gegen Michelle McCool nach einem Roll-Up. No Disqualification Loser Leaves WWE Match 05:24
7 Christian gewann gegen Alberto Del Rio (mit Ricardo Rodriguez und Brodus Clay) via Stipulation. Ladder Match um den vakanten World Heavyweight Championship 21:05
8 Big Show und Kane (c) gewannen gegen The Corre (Wade Barrett & Ezekiel Jackson) nach einem Chokeslam von Big Show gegen Barrett. Lumberjack Match um den WWE Tag Team Championship 04:15
9 John Cena gewann gegen The Miz (c) und John Morrison nach einem Attitude Adjustment vom Top Rope gegen Miz und dem anschließenden 3-Count, zuvor griff R-Truth in das Match ein und griff Morrison & Cena an. Triple Threat Steel Cage Match um den WWE Championship 19:50
  • (c) – markiert den als Titelträger in das Match gehende Wrestler
  • D – markiert ein Match welches als Dark Match stattfand

Wrestling-Infos.de Blu Ray Review

Mit dem „Extreme Rules“ PPV, wird die WWE Welt wieder für eine Nacht extrem. Der erste Pay-per-View nach dem größten Spektakel des Jahres, Wrestlemania, verspricht viel versprechen zu werden.

Der PPV startet gleich mal mit dem Last Man Standing Match zwischen Randy Orton und CM Punk. Die beiden Entertainer lieferten sich einen starken Opener und bekamen auch reichlich Zeit, für dieses Match. Deshalb gibt es von mir 9 von 10 Punkten.

Weiter ging es mit einem Table Match um den US Championship Titel, der Titelträger musste seinen Titel gegen Kofi Kingston aufs Spiel setzen. Dieses Match wurde erst während dem PPV angekündigt, konnte aber durchaus überzeugen und das Finish des Matches gefiel mir sehr gut. Hier gibt es 8 von 10 Punkten.

Weiter ging es dann leider mit der Qual von Michael Cole, der zusammen mit Jack Swagger auf Jim Ross und Jerry Lawler trifft. Hätte mir schon ein Ende nach Wrestlemania gewünscht, leider geht das Ganze noch weiter, daher gibt es auch hier nur 4 von 10 Punkten.

Nun betraten Rey Mysterio und Cody Rhodes die Bühne und zeigten in einem „Falls Count Anywhere“ Match gute Leistungen. Ein weiteres starkes Match an diesem Abend, auch wenn es nicht wirklich viel mit „Falls Count Anywhere“ zu tun hatte. Auch hier gibt es 8 von 10 Punkten.

Dann kam es zu dem „Loser Leaves WWE Match“ zwischen den ehemaligen Tag Team Partnerinnen Michelle McCool und Layla. Die beiden zeigten für Diven ein durchaus befriedigendes Match, für das was nachdem Match passierte gibt es noch einen Extrapunkt. Deshalb 6 von 10 Punkten für dieses Match.

Dann kam für mich persönlich der größte Moment, dieses PPVs, aufgrund Edges unerwarteten Karriereende, bekam sein guter Freund Christian die Chance den World Heavyweight Titel zu gewinnen. Das Ganze in einem Ladder Match und dieses Match ist einfach sehr gut gebookt, auch Edge lässt sich nochmal blicken, schade das dies nicht der Main Event war. 10 von 10 Punkten für dieses Match.

Das vorletzte Match des Abends findet zwischen Barrett und Jackson statt, die auf die amtierenden Tag Team Champs Kane & Big Show treffen. Das Match ist solide, daher 7 von 10 Punkten.

Dann war die Zeit für das Main Event gekommen. Das Steel Cage Match ist alleine wegen John Morrison, mehr als ansehnlich, denn dieser Mann zeigt wieder klasse Aktionen. Aus diesem Grund verteile ich auch hier nochmal 9 von 10 Punkten.

Zudem erhält die Blu-Ray Version, aufgrund des vielen Bonus-Materials in der Gesamtwertung einen ganzen Punkt besser.

Insgesamt komme ich auf eine Punktzahl von 61. Diese teile ich durch die Matchanzahl (8). Ich erhalte 7,625 Punkte. Aufgerundet als 8 Punkte. Aufgrund des Bonus-Materials erhalte ich dann sogar 9 Punkte.

Der Extreme Rules Pay-per-View war zwar nicht so extrem, wie einige es gerne hätten, doch er konnte wirklich überzeugen. Er bot fast ausschließlich starke Matches, mit einem Kauf dieser Blu-Ray kann man nichts falsch machen.

Diese Blu-Ray verdient 9 von 10 Punkten ---