WWE Money in the Bank 2010

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Money in the Bank 2010
WWE Money in the Bank 2010.jpg
Daten
Promotion WWE
Datum 18. Juli 2010
Halle Sprint Center
Ort Kansas City, Missouri
Zuschauerzahl 8.000
Letzte Veranstaltung Fatal 4-Way
Nächste Veranstaltung SummerSlam 2010
Event Money in the Bank
Letztes Event Erstes
Nächstes Event Money in the Bank 2011

Ergebnisse

Nr. Ergebnis Stipulation Länge
1D Santino Marella gewann gegen William Regal Singles Match Unknown
2 Kane gewann gegen Big Show, Matt Hardy, Christian, Kofi Kingston, Cody Rhodes, Drew McIntyre und Dolph Ziggler via Stipulation nachdem er den Koffer abhängen konnte. Money in the Bank Ladder Match um den World Heavyweight Championship Contract 26:18
3 Alicia Fox (c) gewann gegen Eve Torres via Pin nach dem Axe Kick. Singles Match um den WWE Divas Championship 05:52
4 The Hart Dynasty (David Hart Smith & Tyson Kidd) (mit Natalya) (c) gewannen gegen The Usos (Jimmy & Jey Uso) (mit Tamina Snuka) via Submission im Sharpshooter von Smith. Tag Team Match um den Unified WWE Tag Team Championship 05:53
5 Rey Mysterio (c) gewann gegen Jack Swagger via Pin nach einem Standing West Coast Pop. Singles Match um den World Heavyweight Championship 10:43
6 Kane gewann gegen Rey Mysterio (c) via Pin nach dem Tombstone Piledriver. Singles Match um den World Heavyweight Championship; dies war Kanes Money in the Bank Cash-In. 00:54
7 Layla (c) (mit Michelle McCool) gewann gegen Kelly Kelly (mit Tiffany) via Pin nach einem Einroller. Singles Match um den WWE Womens Championship 03:56
8 The Miz gewann gegen Randy Orton, Chris Jericho, Edge, Evan Bourne, John Morrison, Mark Henry und Ted DiBiase via Stipulation nachdem er den Koffer abhängen konnte. Money in the Bank Ladder Match um den WWE Championship Contract 20:26
9 Sheamus (c) gewann gegen John Cena via Stipulation nachdem er den Käfig verlassen konnte. Steel Cage Match um den WWE Championship 23:19
  • (c) – markiert den als Titelträger in das Match gehende Wrestler
  • D – markiert ein Match welches als Dark Match stattfand

Wrestling-Infos.de DVD Review

Was ein neues PPV Konzept? Schon lange nichts mehr Neues. Dieser PPV beschäftigt sich mit Money In The Bank Matches. Bei dieser Matchart liegen die Erwartungen hoch, konnte der PPV die Erwartungen erfüllen?

SmackDown 8-Man Money In The Bank Ladder Match (World Heavyweight Championship Titleshot Briefcase) Big Show vs. Matt Hardy vs. Christian vs. Kofi Kingston vs. “Dashing” Cody Rhodes vs. Kane vs. Dolph Ziggler vs. Drew McIntyre

Wir starten als mit dem SmackDown Money In The Bank Match in den PPV. Die Besetzung ist natürlich doch sehr gemischt. Auf der einen Seite hat man Entertainer wie Kingston, Ziggler & Christian im Match auf der anderen Seite stehen wahre Riesen wie Big Show & Kane. Besonders amüsant fande ich die extra breit gebaute Leiter für Big Show. Gegen das Match selber kann ich nichts sagen, es war lang genug, es waren mehr als genug Höhepunkte für die Fans zu sehen. Endlich mal ein Money In The Bank Ladder Match welches den vollen Umfang an Action liefert, bei Wrestlemania sind die Matches leider immer viel zu kurz. Einziger Kritikpunkt 8 Mann sind einfach zu viele. –> 10/10 Punkte

WWE Divas Championship Alicia Fox (c) vs. Eve Torres

Und da ist es wieder ein Diven Match. Interessiert nicht viele, die Fans sind bei diesen Matches oft still oder gucken sich das Match erst gar nicht an. Fans zu Hause vor den Bildschirmen nutzen diese Matches meist für eine „Pinkelpause“, doch so schlecht war dieses Match nicht. Doch einige schöne Aktionen. –> 5/10 Punkte

WWE Unified Tag Team Championship The Hart Dynasty (David Hart Smith & Tyson Kidd) (w/ Natalya) (c) vs. The Usos (Jimmy & Jey Uso) (w/ Tamina)

Habe das ganze schon beim Fatal 4 Way Review bemängelt, mir fehlt die Action & Abwechslung in der gesamten Division. Match war zwar in Ordnung, doch mehr war es auch nicht. –> 6/10 Punkte

World Heavyweight Championship Rey Mysterio (c) vs. Jack Swagger

Ja ein Rey Mysterio als World Heavyweight Champion, passt nicht, dies sollte jedem bewusst sein. Verdient hat er es sicherlich, doch dieser Titel ist zu „groß“ für den kleinen Mexikaner. Im Match gegen Swagger zeigten beide aber eine überzeugende Leistung. Mysterio übernahm die Rolle des High-Flyers und Swagger zeigte seine Ringerkunst. Zusammen hat dies wirklich gut harmoniert. Extrapunkt gibt es für die Szenen nach diesem Match. –> 9/10 Punkte

WWE Women’s Championship Layla (c) (w/ Michelle McCool) vs. Kelly Kelly

Zweites Diven Match an einem PPV Abend, als wenn nicht schon eins reichen würde. Denke ich habe schon alles gesagt zu Diven Matches, nur ist dieses noch schlechter als das erste. —> 3/10 Punkte

Raw 8-Man Money In The Bank Ladder Match (WWE Championship Titleshot Briefcase) Randy Orton vs. John Morrison vs. Mark Henry vs. Evan Bourne vs. Ted DiBiase vs. Chris Jericho vs. Edge vs. The Miz

Zweites Money In The Bank Match an diesem Abend. Jetzt sind die Superstars aus RAW an der Reihe. Das meiste habe ich schon beim SmackDown MitB Match erwähnt. Gefallen hat mir dieses Match auch super. Bin generell gegen die PPV-Mottos, aber der Money In The Bank PPV hat mir auf alle Fälle gefallen. –> 10/10 Punkte

WWE Championship Steel Cage Match Sheamus (c) vs. John Cena

Bleibt also noch der Main Event. Stell Cage Match, welches kein Steel Cage Match ist. Ich frag mich wann es das letzte wirklich gute Steel Cage Match in der WWE gab? Auf alle Fälle vor der PG-13 Einführung. Tja man wollte den Nexus mit dem Cage vom Geschehen fern halten. Insgesamt ist das Match über weite Strecken langweilig, nur der Finish wird dann nochmal richtig gut. Kein würdiger Abschluss für einen guten PPV. –> 8/10 Punkte

Als Extra gibt es ein exklusives Interview mit Kane & in dem anderen Extra wendet sich der Nexus an das WWE-Universe. Wie man es gewohnt ist, kaum Bonusmaterial. Schade eigentlich daher nur zwei von fünf möglichen Bonuspunkten.

Insgesamt sind dies dann 53 Punkte. Dies teile ich durch die Matchanzahl (7). Dies ergibt dann 7,57 Punkte. Dies runde ich auf 8 Punkte auf.

Insgesamt zieht leider ein Diven Match den PPV in der Gesamtwertung nach unten. Alleine wegen beiden Money IN The Bank Ladder Matches würde ich eine Kaufempfehlung für diese DVD aussprechen. Endlich mal wieder ein WWE PPV der einen mitgerissen hat. Bitte wieder öfter & extremer. Dann wären wohl einige WWE Fans wieder glücklicher.

Dieser PPV erhält 8 von 10 Punkten