WWE Night of Champions 2011

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Night of Champions (2011)
WWE Night of Champions 2011.jpg
Daten
Promotion WWE
Datum 18. September 2011
Halle First Niagara Center
Ort Buffalo, New York
Zuschauerzahl 11.000
Letzte Veranstaltung SummerSlam 2011
Nächste Veranstaltung Hell in a Cell 2011
Event Night of Champions
Letztes Event Night of Champions 2010
Nächstes Event Night of Champions 2012

Ergebnisse

Nr. Ergebnis Stipulation Länge
1D Daniel Bryan gewann gegen Heath Slater via Submission. Singles Match 05:13
2 Air Boom (Evan Bourne & Kofi Kingston) (c) gewannen gegen Awesome Truth (The Miz and R-Truth) via DQ. Tag Team Match um den WWE Tag Team Championship 09:50
3 Cody Rhodes (c) gewann gegen Ted DiBiase Singles Match um den WWE Intercontinental Championship 09:43
4 Dolph Ziggler (c) (mit Vickie Guerrero) gewann gegen Jack Swagger, Alex Riley und John Morrison Fatal 4 Way Match um den WWE United States Championship 08:19
5 Mark Henry gewann gegen Randy Orton (c) Singles Match um den World Heavyweight Championship 13:06
6 Kelly Kelly (c) (mit Eve Torres) gewann gegen Beth Phoenix (mit Natalya) Singles Match um den WWE Divas Championship 06:26
7 John Cena gewann gegen Alberto Del Rio (c) (mit Ricardo Rodriguez) via Submission. Singles Match um den WWE Championship 17:31
8 Triple H gewann gegen CM Punk No Disqualification Match; wenn CM Punk gewonnen hätte, dann hätte Triple H als COO der WWE zurücktreten müssen. 24:10
  • (c) – markiert den als Titelträger in das Match gehende Wrestler
  • D – markiert ein Match welches als Dark Match stattfand

Wrestling-Infos.de DVD Review

Nach zwei grandiosen PPVs, Money in the Bank und SummerSlam, liegt es an der WWE diesen aufwärts Trend fortzuführen. Wird dies der WWE mit Night of Champions gelingen?

Die Nacht der Champions startet mit dem WWE Tag Team Championship Match, dass Match war als Opener in Ordnung, man hätte dort aber mehr erwarten können. Zudem gefällt mir das Finish nicht, aber dieses wurde aufgrund der aktuellen Storyline rund um Miz/R-Truth gewählt, womit man sich abfinden muss. Ich vergebe 6 von 10 Punkten.

Weiter ging es mit Cody Rhodes vs. Ted DiBiase, von diesem Match konnte man sich durchaus was erwarten, doch leider musste man schnell mit den Erwartungen zurückstecken, denn beide zeigten nicht wirklich viel, deswegen nur 5 von 10 Punkten.

Dann ging es rund, denn wir sehen ein Fatal 4 Way Match um den US Championship Titel, dieses Match hatte es durchaus in sich, denn hier standen wirklich talentierte Stars im Ring, deswegen gibt es auch 7 von 10 Punkte von mir.

Es war die Zeit für das World Heavyweight Championship Match, ohne Frage hat Mark Henry diesen Push verdient, aber seine Matches sind einfach immer sehr öde, was mir leider nicht gefällt. Dazu fehlte mir ganz klar der Spannungsfaktor in diesem Match deswegen nur 6 von 10 Punkten.

Dann kam es zum Diven Match des Abends, wovon ich wieder enttäuscht bin, nachdem die beiden bei SummerSlam ein gutes Match zeigten, war dieses hier wieder nur mittelprächtig 3 von 10 Punkten.

Zeit für das WWE Championship Match und ich bin wahrlich kein Fan von Alberto del Rio, ich weiß selber nicht woran es liegt, aber irgendwie springt der Funke bei mir nicht über wenn der Junge im Ring steht. Dieses Match war leider auch ziemlich langweilig, zwischenzeitlich immer mal wieder eine gute Aktion, aber insgesamt nur 6 von 10 Punkten.

Der Main Event hier muss man wohl sagen, dass ist Geschmackssache, ich verrate so viel es ging ziemlich viel durcheinander, dass Match hatte einige gelungene Aktionen, aber ich denke hier spalten sich die Meinungen der Fans, einige werden es lieben, andere akzeptieren es und andere kriegen „das Kotzen“. Ich vergebe 7 von 10 Punkten.

Leider hat auch diese Blu-Ray nur eine englische Tonspur, das Bonus Material ist mir drei von fünf möglichen Punkten Wert.

Insgesamt komme ich auf eine Punktzahl von 43, diese teile ich durch die Matchanzahl (7) und erhalte 6,14 Punkte. Abgerundet also 6 Punkte.

Leider hat die WWE hier wieder nur einen mittelprächtigen Pay-per-View geliefert, allerdings wurden die Storys interessant weitergeführt, ob ihr zu dem PPV greift müsst ihr selber entscheiden, die letzten zwei Pay-per-Views waren klar besser.

Dieser PPV verdient 6 von 10 Punkten. ---