WWE TLC 2009

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
WWE TLC 2009
WWE TLC 2009.jpg
Daten
Promotion WWE
Datum 13. Dezember 2009
Halle AT&T Center
Ort San Antonio, Texas
Zuschauerzahl 15.226
Letzte Veranstaltung Survivor Series 2009
Nächste Veranstaltung Royal Rumble 2010
Event TLC
Letztes Event Erstes
Nächstes Event TLC 2010

Ergebnisse

Nr. Ergebnis Stipulation Länge
1D R-Truth gewann gegen CM Punk Singles Match /
2 Christian (c) gewann gegen Shelton Benjamin via Stipulation, indem er den Titel abhängen konnte. Ladder Match um den ECW Championship 18:05
3 Drew McIntyre gewann gegen John Morrison (c) via Pin nach einem Double Arm DDT. Singles Match um den WWE Intercontinental Championship 10:19
4 Michelle McCool (mit Layla) (c) gewann gegen Mickie James via Pin nach einem Big Boot. Singles Match um den WWE Womens Championship 07:31
5 Sheamus gewann gegen John Cena (c) via Stipulation, indem er Cena durch einen Tisch werfen konnte. Tables Match um den WWE Championship 16:19
6 The Undertaker (c) gewann gegen Batista via Pin nach dem Tombstone Piledriver. Batista hatte das Match schon gewonnen, Theodore Long ließ das Match aber neu starten, da Batista dem Undertaker vor der Entscheidung einen Low Blow verpasste. Chairs Match um den World Heavyweight Championship 13:14
7 Randy Orton gewann gegen Kofi Kingston via Pin nach einem RKO. Singles Match 13:11
8 D-Generation X (Triple H & Shawn Michaels) gewannen gegen Jeri-Show (Chris Jericho & Big Show) (c) via Stipulation, nachdem HBK die Titel abhängen konnte. Tables, Ladders and Chairs Match um den WWE Unified Tag Team Championship 22:32
  • (c) – markiert den als Titelträger in das Match gehende Wrestler
  • D – markiert ein Match welches als Dark Match stattfand

Wrestling-Infos.de DVD Review

TLC löst den PPV Armageddon ab. Auch wenn mir der Name Armageddon immer gefallen hat, muss man sagen, dass das TLV-PPV Konzept besser durchdacht und umgesetzt ist als dass Hell in a Cell-PPV-Konzept.

Der PPV beginnt gleich mit dem Ladder Match zwischen Shelton Benjamin & Christian. Die beiden haben ihren Fans ein Showstealer versprochen und haben dieses Versprechen absolut gehalten. Toller Opener, auch wenn das Match wegen einer Platzwunde von Christian unterbrochen wurde. Das Intercontinental Match ist ansehnlich, aber es gibt viele Matches von John Morrison die ansehnlicher sind. Das Diven Match war Mal wieder alles andere als gut – Lückenfüller!

Das Table Match zwischen Sheamus und John Cena enthält ein absolut unerwartetes Ende. Kaum jemand hat mit diesem Ende gerechnet, Match war nicht wirklich gut, dafür aber der Überraschungseffekt, der doch öfter bei der WWE fehlt. Ein Pluspunkt. Das Chairs-Match zwischen dem Undertaker und Batista war nun auch nicht der Knaller. Das Ende ist auch ein wenig, wie soll ich sagen, unrealistisch gestaltet. Ich mein seit wann werden Matches die durch Low-Blows entschieden werden neu gestartet?

Es folgte das Main Event und das Highlight des PPVs. Das TLC Match zwischen der DX und Chris Jericho & Big Show. Viel Action, viele High-Risks Moves und ein guter Abschluss des PPV Jahres 2009. Ein wirklich solider PPV.

Dieser PPV verdient eine 2 (GUT)