William Regal

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
Darren Kenneth Matthews
William Regal

William Regal

Daten
Ringname(n) William Regal
King Regal
Lord Steven Regal
Steve Regal
Steve William Regal
Roy Regal
A Man's Man
Hellraizer
Steve Jones
Organisation WWE
Körpergröße 191 cm
Kampfgewicht 110 kg
Geburt 10.Mai 1968
Codsall Wood, Staffordshire, England
Wohnsitz Fayetteville, Georgia
Angekündigt aus Blackpool, England
Trainiert von Marty Jones
Debüt August 1983

Abseits des Wrestlings

Darren Kenneth Matthews, so der bürgerliche Name von William Regal, wurde am 10. Mai 1968 in Blackpool, England geboren. Er lebt mittlerweile jedoch mit seiner Frau Christina und den drei Kindern Daniel, Dane und Bailey in Atlanta, Georgia.

Wrestlingkarriere

Anfänge / World Championship Wrestling (1983-1998)

Regal begann bereits im Alter von 15. Jahren mit dem Wrestling. Zunächst trat er noch unter seinem bürgerlichen Namen an ehe er als Steven Regal quer durch die Welt zog und unter anderem in Deutschland, Frankreich und dem nahen Osten antrat.

Seinen ersten Versuch bei einer großen Liga unterzukommen startete er dann 1991 mit einem Tryout bei der WWF, wo er allerdings keinen Vertrag angeboten bekam. Anders war es dann bei der WCW. Während einer Tour durch England bekam er auch bei der anderen großen Promotion eine Chance und diese nutzte er. Er beeindruckte die Offiziellen bei dem Tryout und wurde wenige Monate später unter Vertrag genommen.

Er debütierte 1992 und trat zunächst als Face auf, ehe relativ schnell ein Heelturn erfolgte und er fortan als "Blaublütiger Snob" „Lord“ Steven Regal auftrat. In seiner Zeit bei World Championship Wrestling gewann er insgesamt 4-Mal den Television Championship, ehe er schließlich nach einem Match mit Goldberg 1998 gefeuert wurde. Dies war gerade zu der Zeit als Goldberg seinen Monsterpush erhielt und jeden Gegner innerhalb kürzester Zeit auseinander nahm. Das gleiche Schicksal sollte auch Regal erleiden, jedoch führte er Goldberg in dem Match lange Zeit mit seinen Fähigkeiten vor, sodass das Gimmick von Goldberg schaden nahm. Regal begründete es damit, dass Goldberg die Choreographie vergessen hatte, jedoch wurde er dennoch im Anschluss daran entlassen.

WWF/WCW / World Wrestling Federation/Entertainment (1998-Heute)

Er wechselte anschließend zur WWF, konnte jedoch aufgrund einer Nichtantrittsklausel bis zum Herbst nicht auftreten. Sein Debüt feierte er dann im Oktober 1998 unter dem Namen „Real Man’s Man“. Allerdings kam das Gimmick des Naturburschen, der selber Holz hackt und seine Orangen selber presst, wenig an und er musste die WWF kurz darauf wieder verlassen, nachdem er sich am 4. Januar 1999 noch in eine Reha begeben hatte um mit seinen Drogenproblemen fertig zu werden.

Nach der Reha unterschrieb er erneut bei der WCW, wurde jedoch bald wieder entlassen. Die WCW zeigte zu dieser Zeit schon Auflösungserscheinungen und es soll Probleme zwischen Regal und dem Management gegeben haben. Er kam anschließend doch wieder bei der WWF unter und trat dort zunächst wieder unter seinem erfolgreichsten Gimmick den englischen Snobs an und nannte sich fortan William Regal. Er gewann in den Folgejahren 4-Mal den European Title der WWF/WWE sowie den Intercontinental Championship und mehrmals den Hardcore Title. Es folgten zwei Runs als WWE World Tag Team Champion an der Seite von Lance Storm, ehe sich Regal in eine Pause verabschieden musste.

Die Ursache für die Pause waren Herzprobleme, die im März 2003 auftraten. Als Ursache wurde eine Indien Tour im Jahr 2002 ausgemacht. Sein Herz arbeitete in der Folge nicht mehr richtig und laut eigenen Aussagen stand er kurz vor einem Karriereende, da ihm die Ärzte gesagt hätten, dass sein Herz nur noch 15% der eigentlichen Leistungsfähigkeit hätte. Doch er vertraute den Ärzten nicht und feierte am 5. April 2004 als Manager von Eugene seine Rückkehr ins Business.

Eugene spielte den geistig zurückgebliebenen Neffen des damaligen General Managers Eric Bischoff und die beiden wurden laut Story Freunde und ein Tag Team, was einen kurzzeitigen Faceturn zur Folge hatte. Den beiden gelang es schließlich sogar sich die Tag Team Titel von La Resistance zu sichern, ehe sich Eugene verletzte. Regal bildete nun lose Tag Teams mit Jonathan Coachman sowie Tajiri.

Im Jahr 2005 wurde er schließlich zu Smackdown getradet und veröffentlichte auch seine Autobiographie „Walking a Golden Mile“. Dort bekam er erneut das Gimmick des englischen Aristokraten und nahm Paul Burchill unter seine Fittiche. Die beiden machten zusammen die Tag Team Division unsicher, konnten sich die Titel jedoch nicht sichern. Die beiden trennten sich nach einem Gimmickwechsel von Burchill zu einem Piraten, was Regal laut seinem Gimmick nicht mit sich vereinbaren konnte.

Nachdem er die Fehde gegen Burchill verloren hatte wurde er zusammen mit Finlay in den Hofstaat von King Booker berufen, ehe er nach einiger Zeit gegen diesen turnte. Anschließend fehdete er gegen Vito, allerdings wenig überzeugend. Höhepunkt der Fehde war dabei wohl, dass Regals bestes Stück bei No Mercy live im TV zu sehen war. Danach folgte noch ein weiterer erfolgloser Tag Team Run an der Seite von Dave Taylor, ehe Regal 2007 zu Raw geschickt wurde.

Bei Raw angekommen bekam Regal noch einmal einen gewaltigen Push. Er wurde General Manager des roten Brands und leitete eine Schreckensherrschaft ein. Er konnte im Laufe des Jahres 2008 schließlich sogar das King of the Ring Turnier für sich entscheiden, ehe er auf dem Höhepunkt seines Push wegen eines Verstoßes gegen die Wellness Policy suspendiert wurde. Dies war bereits sein zweiter Verstoß innerhalb von kurzer Zeit, nachdem sein Name bereits am 31. August 2007 auf einer Liste von Wrestlern auftauchte, die Dopingmittel von der Firma Signatur Pharmacy bezogen haben sollen.

Während dieser Zeit erlangte William Regal regelrechten Kultstatus durch seine Aussprache von Umaga, den er regelmäßig “Youmanga” aussprach.

Nach 60 Tagen Suspendierung kehrte er zurück und gewann bei RAW am 10. November den WWE Intercontinental Championship von Santino Marella, ehe er ihn am 19. Januar 2009 an CM Punk abgeben musste.

Im Zuge des 2009er Drafts wurde er dann zur ECW geschickt und bildete zusammen mit Vladimir Kozlov und Ezekiel Jackson das Stable „Routhless Roundtable“. In den folgenden Monaten versuchte er erfolglos den ECW Championship von Christian zu gewinnen, was jedoch bei der allerletzten ECW Ausgabe seinem Schützling Ezekiel Jackson gelang.

Nach dem Ende der ECW ging er erneut zu Monday Night Raw wo er regelmäßig zwischen Under- und Midcard eingesetzt wird.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
1995-1996
Lord Steven Regal & Earl Robert Eaton
1996-2000/2006-2007
Dave Taylor & William Regal
2001-2005
Tajiri & William Regal
2004-2005
Eugene & William Regal
2005-2006
William Regal & Paul Burchill

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
1995-1997
2001
2002
Christian, Lance Storm, Test & William Regal
2006
2009

Manager

Gemanagte Superstars

Schüler

Spitznamen

  • "The Man's Man"
  • "Sir" William Regal
  • "The Ringleader of the Tormentors"
  • "The 2008 King of the Ring"
  • "The Goodwill Ambassador"
  • "The Old Pro"
  • "The British Brawler"
  • "Nature Boy"

Einzugsmusik

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Tuniersiege

Mediale Aktivitäten

DVDs

  • Before they were Superstars (2002)

Bücher

  • Walking a Golden Mile (2005)