WrestleMania I

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
WrestleMania I
WrestleMania I.jpg
Daten
Promotion World Wrestling Federation
Datum 31. März 1985
Halle Madison Square Garden
Ort New York City, New York
Zuschauerzahl 19.121
Letzte Veranstaltung Erste
Nächste Veranstaltung The Wrestling Classic
Event WrestleMania
Letztes Event Erstes
Nächstes Event WrestleMania II

Erste Veranstaltung - Die Entwicklung

Event

Andere On-Screen Personen
Rolle: Name:
Kommentator Gorilla Monsoon
Jesse Ventura
Interviewer Gene Okerlund
Lord Alfred Hayes
Ring Announcer Howard Finkel
Billy Martin (Main Event)
Präsident Jack Tunney
Referees Jack Lutz
Dick Kroll
Pat Patterson
Joey Marella
Henry Terranova
Special Guests Liberace (Pianist & Entertainer, "Timekeeper" im Main Event)
Muhammad Ali (Boxer, "Referee" im Main Event)
The Rockettes (Tanzgruppe)

Die Übertragung der aller ersten WrestleMania live aus dem Madison Square Garden in New York City beginnt mit den Kommentatoren Gorilla Monsoon und Jesse Ventura. Monsoon heißt uns zu der Show herzlich willkommen und reicht das Wort dann an den Ringannouncer Howard Finkel weiter.

Auch “The Fink” heißt uns noch einmal willkommen und bittet alle Zuschauer aufzustehen, damit WWF’s own“Mean” Gene Okerlund die Amerikanische Nationalhymne singen kann. Nach dieser Performance übernehmen die beiden Kommentatoren wieder und geben gleich in den Backstage Bereich zu Alfred Hayes weiter. Hayes stellt die beiden Wrestler des ersten Matches vor und in einem Videoclip sehen wir ein Interview von Gene Okerlund mit Tito Santana.

Santana spricht darüber, dass er vor jedem seiner Gegner Respekt hat, aber nichts und niemand wird ihn aufhalten können. Diese Erfahrung wird auch der maskierte Executioner heute machen müssen. Danach geht Santana von dannen und The Executioner kommt zu Okerlund ans Mikrofon. Okerlund meint, dass man ja überhaupt nichts über den maskierten wüsste, doch wenn es nach dem Executioner ginge, würde sich das bald ändern. Er verrät uns auch noch seine Matchstrategie, welche beinhaltet, dass er sich um das Bein Santanas kümmern wolle, welches erst vor kurzem von Greg Valentine bearbeitet wurde.

1. Match
Singles Match
Tito Santana gewann gegen The Executioner (4:50 Minuten) via Submission im Figure-4-Leglock

Backstage schalten wir nach dem Match wieder zu Alfred Hayes, welcher uns die Akteure des kommenden Matches vorstellt. Im Anschluss schaltet die Übertragung erneut zu Gean Okerlund, welcher die beiden Parteien des Matches zu einem Interview bei sich hat. SD Jones berichtet, dass heute der größte Tag der Wrestlinggeschichte sei und er es den Zuschauern heute zeigen wird, was es heißt hier heute im Ring zu stehen. King Kong Bundy wird im Anschluss von Jimmy Hart begleitet und spricht ebenfalls davon, dass heute die größte Nacht im Wrestlingbusiness ist. Es sei nur logisch, dass bei der größten Nacht auch der schwerste Wrestler dabei sei und das ist zwangsweise er selber: King Kong Bundy.

2. Match
Singles Match
King Kong Bundy (w/ Jimmy Hart) gewann gegen SD Jones (0:09 Minuten)

Nach einem Replay zu dem Match in Rekordzeit (zu diesem Zeitpunkt) ist Matt Borne im Backstage Bereich bei Okerlund. Er berichtet heute Abend genau wie sein Gegner Steamboat hier zu sein, um zu siegen. Aber anders als Steamboat will er nicht nur den Sieg, sondern die Zerstörung Steamboats und genau aus diesem Grund werde er das Match gleich gewinnen. Als Steamboat am Mic ist entgegnet er dem, dass ihm nur noch eine Sache wirklich fehle und das sind Gemeinheiten. Heute Abend sei er hier um diese zu entwickeln und damit werde er gleich im Match gegen Borne beginnen.

3. Match
Singles Match
Ricky Steamboat gewann gegen Matt Borne (4:37 Minuten)

Lord Alfred Hayes stellt uns im Locker Room Bereich nun wieder die beiden Kontrahenten des kommenden Matches vor und daraufhin steht David Sammartino auch direkt bei Gene Okerlund zum Interview. Sammartino meint, er wäre mehr als bereit für sein Match gegen Beefcake und dass er gewinnen werde, da er seinen Vater mit in seiner Ringecke habe. Brutus Beefcake lässt dann über seinen Manager Luscious Johnny mitteilen, dass, sollte Sammartino Senior auch nur einmal seinen Fuß in den Ring setzen, er es mit LJ zu tun bekommt.

4. Match
Singles Match
David Sammartino vs. Brutus Beefcake endete in einer Double-DQ (12:43 Minuten)

Auch nach diesem Match stellt uns Alfred Hayes wieder die beiden Teilnehmer des nächsten Matches vor. Im Anschluss stehen beide wieder bei Okerlund zum Interview bereit. Greg Valentine wird von Jimmy Hart gemanaged und steht Backstage bei Okerlund bereit. Er berichtet den Fans heute Abend zu zeigen, warum gerade er der größte Intercontinental Champion aller Zeiten ist. Junkyard Dog kommt danach zu Okerlund. Dog meint, dass er sich schon in viele Knochen verbissen hat und auch heute wieder einen Knochen finden wird, an dem er sich festbeißt und das Match dadurch gewinnen wird.

5. Match
WWF Intercontinental Championship
Singles Match
Junkyard Dog gewann gegen Greg Valentine © via Count-Out (7:05 Minuten)

Greg Valentine hatte das Match nach einem Roll-Up mit den Füßen auf dem Seil offiziell gewonnen, doch Tito Santana kam zum Ring gerannt und beschwerte sich beim Ringrichter. Dieser startete das Match daraufhin neu und begann den Count Out gegen Valentine. Doch Valentine machte keine Anzeichen in den Ring zurückzukehren und ließ den Count durchlaufen.

Das übliche Prozedere schaltet nun auch erneut zu Alfred Hayes, welcher uns die beiden Parteien des nächsten Titelmatches des Abends vorstellt. Im Anschluss befinden sich zuerst Iron Sheik und Nikolai Volkoff bei Okerlund zum Interview. Beide scheinen startklar für ihr Match und zeigen sich siegessicher. Volkoff meint, dass er es heute wie der große Cäsar machen wird. Er kam, sah und siegte. Nach diesem Statement sich die beiden amtierenden WWF Tag Team Champions bei Okerlund zu Gast. Captain Louis Albana wird die beiden Managen und erzählt den Fans und Zuschauern, dass seine beiden Schützlinge mehr als bereit sind, ihren Titel hier heute zu verteidigen.

6. Match
WWF Tag Team Championship
Tag Team Match
Iron Sheik & Nikolai Volkoff gewannen gegen Barry Windham & Mike Rotundo © – TITELWECHSEL! (6:55 Minuten)

Als der Ringrichter mit Mike Rotundo beschäftigt war nutzte Iron Sheik die Chance und schlug mit einem Cane Stick von ihrem Manager auf Rotundo ein. Nikolai Volkoff konnte danach den Pin durchziehen.

Nach dem Match wird diesmal direkt zu Gene Okerlund geschaltet, welcher sich über den Sieg der beiden nicht-Amerikaner geschockt zeigt. Danach kommen beide mit ihrem Manager zu ihm. Okerlund sagt, dass dies doch ein sehr kontroverses Match gewesen sei und fragt, wo denn der Cane des Managers hin ist. Jedoch meint dieser, dass er nie einen solchen besessen habe. Danach ergreift der Sheik das Wort und berichtet, dass er allen anderen Nationen in seinem Match gezeigt habe, dass ihre Länder die besten seien.

Nun wird es wieder Zeit, dass uns Lord Alfred Hayes wieder die nächsten Matchteilnehmer vorstellt. Zwei Riesen werden hier gegeneinander antreten. Big John Studd wird von Bobby Heanen gemanaged und beide haben das 15.000$ Preisgeld für dieses Match festgelegt. Desweiteren gilt, sollte André The Giant verlieren, wird er vom professionellen Wrestling zurücktreten müssen. Bei Okerlund spricht Big John Studd darüber, dass ein riesen Haufen Geld auf dem Spiel steht und es hier um das Duell der Riesen geht. Nach diesem Match wird es nur noch einen dominanten Riesen in der WWF geben.

7. Match
15.000$ Slam Match
André the Giant gewann gegen Big John Studd (5:53 Minuten)

Andre The Giant befindet sich im nun bei Okerlund zum Interview. Er berichtet, dass es ihm egal ist, dass Heanen das Geld nach dem Match wieder mitgenommen hat. Es ging ihm hierbei nicht um das Geld. Er wollte beweisen, dass er der dominante von den beiden Riesen ist und es vollbringen kann, Big John Studd zu slammen.

Das achte Match des Abends wird das erste Damen Match des Abends sein und Alfred Hayes stellt uns die beiden vor. In Wendi Richter’s Ecke wird sich zudem Cindy Lauper befinden. Diese beiden standen auch bereits Backstage bei Okerlund zum Interview. Richter ist aufgebracht, dass sie ihren Titel an Lelani Kai aufgrund von Moolah verloren hatte und will ihn heute Abend mit Hilfe von Cindy Lauper wieder zurückbekommen. Lauper gibt zudem an, dass sie von Captain Lou Albano persönlich das managen gelernt habe und daher eine hervorragende Managerin heute abgeben werde. Danach kommt Lelani Kai mit Moolah zu Okerlund und sie sprechen darüber, dass das Match heute Abend auf jeden Fall gewinnen werden und ihre Arme danach siegreich gehoben werden.

8. Match
WWF Women’s Championship
Singles Match
Wendi Richter gewann gegen Lelani Kai © – TITELWECHSEL! (6:12 Minuten)

Richter, Lauper und Laupers Manager Dave Wolf stehen dann bei Okerlund zum Interview. Alle freuen sich für Richter über den Sieg und scheinen in starker Feierstimmung.

Danach steht Howard Finkel im Ring und kündigt den Guest Ringannouncer für das Main Event des Abends an. Es ist Billy Martin. Martin kündigt die Ringrichter für das kommende Match an. Liberace ist als erstes dran. Er wird der Zeitnehmer des Matches sein und kommt mit vier Vegas Show Girls zum Ring. Dort tanzen sie noch ein wenig. Als nächstes kommt der Ringrichter zum Ring. Es ist niemand geringeres als der Weltstar Mohammed Ali.

Jetzt wird es Zeit, dass auch die Kontrahenten zum Ring kommen. Zuerst betritt eine Schottische Garde die Halle und spielt Pipers Einzugsmusik. Gefolgt davon kommen auch schon Piper und Orndorff in die Halle. Danach setzt “Real American” ein und der WWF Champion Hulk Hogan macht sich gemeinsam mit Mr. T auf den Weg zum Ring. Die Fans flippen nahezu aus, als die beiden die Halle betreten. Jimmy Snuka managt die beiden.

9. Match
Tag Team Match
Hulk Hogan & Mr. T gewannen gegen Roddy Piper & Paul Orndorff (13:13 Minuten)

Backstage steht nach dem Match wieder Gene Okerlund bereit für das letzte Interview des Abends. Hinzu kommen auch die Sieger des Main Events. Mr. T spricht darüber, wie hart er auf diesen Tag hingearbeitet hat und wie wichtig der Sieg für ihn war. Danach folgt noch eine typische Hulk Hogan Promo, in welcher er sich für seinen Tag Team Partner Mr. T ausspricht und ihm ein großes Lob zukommen lässt.

Okerlund gibt danach noch einmal zu Gorilla Monsoon und Jesse Ventura zurück. Die beiden Kommentatoren bedanken sich noch einmal bei den Zuschauern und damit geht die erste WrestleMania der Geschichte off air…

Kritik

  • Die Kritik für die erste "WrestleMania" ist unterschiedlich ausgefallen. In der amerikanischen Presse rezensierte John Powell von SLAM! Wrestling, dass dies nicht die beste Show gewesen sei, allerdings denkwürdige Momente enthielt. So sei der Schlag von Orton gegen Orndorff, King Kong Bundy's Gewinn und Andre The Giants "Geldwurf" in das Publikum tolle Momente gewesen. Kritisierend stand er dem Main Event gegenüber, auch wenn Mr.T trotz fehlender technischen Fähigkeiten für humorvolle Momente sorgte. Originalwortlaut: "The [main event] match itself isn't a classic but what it lacks in a scientific display it makes up for in humour."
  • Pro Wrestling Illustrated bzw. dessen Fans wählte den Main Event zum "besten Match" des Jahres, zudem wurde das Match bei einem TV-Special "The 50 Greatest Moments at Madison Square Garden" auf Platz 30 gewählt.
  • Wrestling Digset hob den Unterhaltungsfaktor hervor, auch wenn die technische Komponente nicht den Ansprüchen eines Wrestling-Matches gerecht wurde: "The match itself was far from a technical-wrestling classic, but it delivered in terms of entertaining the crowd."
  • Silentpfluecker, von Wrestling-Infos.de, schaute sich nach Jahrzehnten die Show nochmals an und bewertete sie aus dem "modernen Blickwinkeln", ohne nostalgische Gefühle zu vergessen. In seiner Kolumne "Flashback" analysierte er die erste WrestleMania, die unter folgendem Link abrufbar ist:

Flashback #1: Review und Analyse zu WrestleMania I

Ergebnisse

Nr. Ergebnis Stipulation Länge
1 Tito Santana gewann gegen Executioner via Submission im Figure Four Leglock. Singles Match 04:50
2 King Kong Bundy (mit Jimmy Hart) gewann gegen Special Delivery Jones via Pin nach einem Splash. Singles Match 00:09 (real 00:24)
3 Ricky Steamboat gewann gegen Matt Borne via Pin nach einem Flying Crossbody. Singles Match 04:38
4 David Sammartino (mit Bruno Sammartino) vs. Brutus Beefcake (mit Johnny Valiant) endet in Double DQ. Singles Match 11:44
5 Junkyard Dog gewann gegen Greg Valentine (c) (mit Jimmy Hart) via Count-Out. Singles Match um den WWF Intercontinental Championship 06:55
6 Nikolai Volkoff & The Iron Sheik (mit Freddie Blassie) gewannen gegen The U.S. Express (Mike Rotundo & Barry Windham) (c) (mit Lou Albano) via Pin an Windham durhc Volkoff nach einem Schlag mit dem Gehstock von Blassie durch The Iron Sheik. Tag Team Match um den WWF Tag Team Championship 06:56
7 André The Giant gewann gegen Big John Studd (mit Bobby Heenan) via Stipulation, nachdem André Studd einem Bodyslam verpassen konnte. Body Slam Challenge. Wenn André gewinnt, gewinnt er 15.000$. Wenn er verliert, dann muss er zurücktreten. 05:54
8 Wendi Richter (mit Cyndi Lauper) gewann gegen Leilani Kai (c) (mit The Fabulous Moolah) via Pin durch einen Einroller. Singles Match um den WWF Womens Championship 06:12
9 Hulk Hogan & Mr. T (mit Jimmy Snuka) gewann gegen Roddy Piper & Paul Orndorff (mit Bob Orton) via Pin an Orndorff durch Hogan nachdem Orndorff versehentlich von Orton getroffen wurde. Tag Team Match mit Muhammad Ali und Pat Patterson als Special Guest Referees. 13:24
  • (c) – markiert den als Titelträger in das Match gehende Wrestler