WrestleMania X8

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Wechseln zu: Navigation, Suche
WrestleMania X8
WrestleMania X8.jpg
Daten
Promotion World Wrestling Federation
Datum 17. März 2002
Halle SkyDome
Ort Toronto, Ontario, Canada
Zuschauerzahl 68.237
Letzte Veranstaltung No Way Out 2002
Nächste Veranstaltung Backlash 2002
Event WrestleMania
Letztes Event WrestleMania X-Seven
Nächstes Event WrestleMania XIX

Ergebnisse

Nr. Ergebnis Stipulation Länge
1H Rikishi, Scotty 2 Hotty und Albert gewannen gegen Mr. Perfect, Lance Storm und Test via Pin an Mr. Perfect durch Rikishi nach dem Banzai Drop. Six-man Tag Team Match mit Jacqueline als Special Guest Referee. 03:06
2 Rob Van Dam gewann gegen William Regal (c) via Pin nach dem Five-Star Frog Splash. Singles Match um den WWF Intercontinental Championship 06:19
3 Diamond Dallas Page (c) gewann gegen Christian via Pin nach dem Diamond Cutter. Singles Match um den WWF European Championship 06:08
4 Maven (c) vs. Goldust endet im No Contest. Hardcore Match um den WWF Hardcore Championship 03:15
5 Kurt Angle gewann gegen Kane via Pin nach einem Einroller. Singles Match 10:45
6 The Undertaker gewann gegen Ric Flair via Pin nach dem Tombstone Piledriver. No Disqualification Match 18:47
7 Edge gewann gegen Booker T via Pin nach dem Edgecution. Singles Match 06:32
8 Stone Cold Steve Austin gewann gegen Scott Hall (mit Kevin Nash) via Pin nach dem Stone Cold Stunner. Singles Match 09:51
9 Billy & Chuck (c) gewannen gegen The APA (Faarooq & Bradshaw), The Dudley Boyz (Bubba Ray & D-Von Dudley) (mit Stacy Keibler) und The Hardy Boyz (Matt & Jeff Hardy) via Pin an Jeff Hardy durch Chuck nach einem Schlag mit dem Titel durch Billy. Four Corners Elimination Match um den WWF Tag Team Championship 13:50
10 The Rock gewann gegen Hollywood Hulk Hogan via Pin nach dem People's Elbow. Singles Match 16:23
11 Jazz (c) gewann gegen Trish Stratus und Lita via Pin an Lita nach einem Fisherman's Superplex. Triple Threat Match um den WWF Womens Championship 06:16
12 Triple H gewann gegen Chris Jericho (c) (mit Stephanie McMahon) via Pin nach dem Pedigree. Singles Match um den Undisputed WWF Championship 18:41
  • (c) – markiert den als Titelträger in das Match gehende Wrestler
  • H – markiert ein Match welches vor dem PPV bei Sunday Night Heat ausgestrahlt wurde

Wrestling-Infos.de DVD Review

Die Tagged Classics Reihe wird mit Wrestlemania X8 fortgesetzt. Diese Wrestlemania findet unter dem Titel „Icon vs. Icon“ statt.

Der PPV beginnt gleich mal mit einem guten Opener zwischen RVD und William Regal. Gute Start für die Fans und für WM X8. Es folgt dann das Match zwischen DDP und Christian. Schlechter als der Opener, die Story ist aber ganz nett anzusehen.

Es folgt das Hardcore Titelmatch, wovon es an diesem Abend viele gab. Halt die damalige 24/7 Regel. Im Endeffekt schon ein kleiner Fun-Faktor, aber genau diese Regel hat halt zur Einstellung des Titels geführt. Dann ging es weiter mit dem Match zwischen Kurt Angle und Kane. Dieses Match sehe ich auf dem Niveau des Openers, aber wohl eher noch ein Stück stärker. Wirklich ein gutes Match.

Dann folgte das NO DQ Match zwischen dem Undertaker und Ric Flair und an diesem Match sieht man, dass man nicht ewig jung bleibt. Flair und der Deadman haben hier ein gutes Match mit viel Bewegung hingelegt. Heutzutage bei beiden undenkbar. Natürlich gibt es in diesem Match auch Blut, was heutzutage in einem NO DQ nur durch Zufall passieren kann.

Im Anschluss dann traf Edge auf Booker T. Kurz vor dem Ende klaute Edge Booker T seinen Taunt, was wirklich lustig war. Das Match selber, war aber auch sehr ansehnlich. Das Match zwischen Steve Austin und Scott Hall war nun nicht wirklich gut, aber als schlecht würde ich es auch nicht bezeichnen. Das Fatal 4 Way Elimination Match war wirklich ein gutes Tag Team Match mit viel Action & Bewegung.

Dann folgre das Icon vs. Icon Match zwischen Hollywood Hogan und The Rock und für dieses Match, habe ich nur ein Wort übrig: WAHNSINN! Die Stimmung in der Halle einfach nur unglaublich. Jeder Wrestling Fan MUSS dieses Match mindestens einmal gesehen haben. Das WWF Womens Championship Match war im Gegensatz zu den heutigen Diven Matches einfach nur großartig.

Dann war es Zeit für das Main Event. Und es war die Zeit von Triple H und Chris Jericho gekommen, vor die Wrestling Fans zu treten. Man merkte richtig, dass die Fans ihre Energie bei dem Icon vs. Icon Match aus dem Fenster „geschmissen haben“. Im Endeffekt war dieses Match aber sehr gut, doch die Stimmung der Fans hat gefehlt.

Für Fans die diese Wrestlemania noch nicht gesehen haben, ist diese DVD ein absoluter Pflichtkauf. Bei dieser Wrestlemania kommt nie Langeweile auf. Das Bonus Material dazu ist sehr groß. Finde ich super, dass die WWE endlich mal wieder ein wenig mehr Extras auf eine DVD packt. Über diese DVD kann ich nichts Negatives sagen.

Diese DVD verdient eine 1 (SEHR GUT)