Xavier Woods

Aus W-IPedia - Willkommen im Ring

Version vom 21. Februar 2016, 13:56 Uhr von CMPunktBITW (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Austin Watson
Xavier Woods

Xavier Woods

Daten
Ringname(n) Xavier Woods
Consequences Creed
Rasheed Lucius Creed
Austin Creed
Austin Watson
Organisation WWE
Körpergröße 180 cm
Kampfgewicht 93 kg
Geburt 4. September 1986
Marietta, Georgia
Wohnsitz Atlanta, Georgia
Angekündigt aus Marietta, Georgia
Angel Grove, Kalifornien
Atlanta, Georgia
Trainiert von Rob Adonis
Brodie Ray Chase
Mikki Free
Debüt Juni 2005

Abseits des Wrestlings

Austin Watson, besser bekannt unter seinem Ringnamen Xavier Woods, wurde am 04. September 1986 in Marietta, Georgia geboren. Vor seiner Karriere als Wrestler studierte Watson Psychologie und Philosophie und konnte dort auch einen "zweiten Grad Bachelor"-Abschluss erringen.

Wrestlingkarriere

Die Anfänge (2005-2007)

Watson besuchte die Wrestlingschule, während er gleichzeitig an der Furman University studierte. Im Jahr 2005 hatte er seine Ausbildung abgeschlossen und begann, für Rob Adonis Ultimate Wrestling Promotion zu wrestlen. Sein Gimmick als Austin Creed, welches auf Apollo Creed aus der Filmserie Rocky basiert, entwickelte er während seiner Zeit bei Word Wrestling Council, einer Promotion aus Greenville. Anschließend wechselte er zur NWA Anarchy.

Dort hielt er gemeinsam mit Hayden Young als Team Awesome Attraction die Tag Team Titel so lange wie kaum ein anderer in der Promotion. 2007 wechselte er dann zur DSW und wurde dort am 12. Juli der erste DSW Heavyweight Champion in der "Nach WWE Zeit". Hier arbeitete er unter anderem mit The Assasin zusammen.

Total Nonstop Action Wrestling (2007-2010)

Nun wurden auch die größeren Promotions auf ihn aufmerksam und er ging zu TNA. Dort trat er unter dem Namen Rasheed Lucius "Consequences" Creed auf und bildete bei Bound for Glory spontan ein Tag Team mit Ron Killings. Hier fungierte er als Ersatz für Adam "Pacman" Jones. Doch der Frieden hielt nicht lange und Creed bat 2007 schon wieder um eine Vertragsauflösung. Der Grund hierfür, war sein dauerhaftes Fehlen in den TV Shows. Seine Bitte wurde akzeptiert und man ging wieder getrennte Wege.

2008 feierte Creed sein Comeback in einem Dark Match vor dem All Odds PPV. Gemeinsam mit Sonajay Dutt gewann er gegen Rock ´n Rave Infection. Sein offizielles Comeback wurde bei einer TNA Show am 13. März angekündigt. Diese zeigte ihn beim Training und kündigte seine Rückkehr am 13. April bei Lockdown. Die Pläne wurden allerdings geändert und letzlich feierte er am 10. April bei Impact sein Comeback und besiegte dort Jimmy Rave in einem Xscape-Match Qualification Match.

Sein erstes Titel Match hatte Creed bei Hard Justice gegen Petey Williams um den X Division Championship Belt. Dieses verlor, er allerdings, nach dem Sheik Abdul Bashir eingriff. Daraus entwickelte sich eine Fehde, die letzlich in einem weiteren Match um den Gürtel endete. Jedoch unterlag Creed auch diesmal wieder un Bashir gewann den Titel.

Auch in der großen Storyline rund um die Main Event Mafia war er involviert. Gemeinsam mit Samoa Joe, A J. Style, Jay Lethal, Petey Williams, Eric Young, ODB und den Motor City Machine Guns bildete er eine Gruppierung von jungen Wrestlern mit dem Namen The Frontline. Diese machte es sich zur Aufgabe, die Main Event Mafia zu bekämpfen.

Seinen ersten Titel gewann er gemeinsam mit Jay Lethal. In einem Tag Team Titel Match gewannen die beiden gegen Beer Money, INC die TNA World Tag Team Championship. Ab diesem Zeitpunkt hieß das Tag Team Lethal Consequences. Lang hielt das ganze allerdings nicht, und Beer Money gewann die Titel bereits drei Tage später bei Genesis wieder zurück. Daraufhin arbeiteten beide Teams zusammen, um Suicide zu demaskieren.

Am 29. März 2010 wurde er von TNA entlassen.

Independent Szene (2010)

2010 verbrachte er in Japan. Bei New Japan Pro Wrestling, trat Watson unter seinem Ringnamen Consequences Creed beim Super J Tag Tournament an. Gemeinsam mit seinem Partner Kota Ibushi, wurde er in der ersten Runde von Gedo und Kushida eleminiert. Am 18. Juni nahm er mit Togi Makabe und Tomoaki Honma beim 1 Sports Corwon Openweight 6 Man Teag Team Tournament teil. Diesmal reichte es für die 2. Runde wo sie von Shinsuke Nakamura, Masato Tanaka und Tomohiro Hashi eliminiert wurden. Sein letztes Turnier bei NJPW war das Super 8 Tournament. Im Finale konnte er sich gegen Brian Milonas, U-Gene und Tommaso Ciampi durchsetzen und damit das Turnier gewinnen. Anschließend ging er zurück nach Ameriak und damit zur WWE.

World Wrestling Entertainment (2010-Heute)

Entwicklungsbereich (2010)

Am 22. Juli unterschrieb Watson einen Entwicklungsvertrag bei der WWE. Dort trat er zunächst unter seinem echten Namen an und debütierte bei FCW. Gemeinsam mit Percy Watson gewann er in einem Tag Team Match gegen Brodus Clay und Donny Marlow. Nach einiger Zeit änderte er seinen Ringnamen zum heutigen bekannten Namen. Xavier Woods bildete ein Team mit Wes Brisco. Gemeinsam nahmen sie am Tag Team Turmoil-Match teil in dem sie sich gegen drei Teams durchsetzen konnten. Auch bei der FCW war sein erster Titel ein Tag Team Championship Gürtel. Zusammen mit seinem Partner Brisco gewannen sie gegen Johnny Curtis und Derrick Bateman. Seine erfolgreichste Zeit bei der FCW hatte er als Tag Team Wrestler. 2011 und 2012 trat er alleine auf und verschwand beinahe von der Bildfläche. Doch die WWE dachte zum Glück für ihn, dass er für das Main Roster bereit sei.

Main Roster (2013-Heute)

Am 18. November 2013 debütierte Woods gemeinsam mit R-Truth im Main Roster. Hier gewann er gegen die 3 Man Band und eine Woche später gegen Heath Slater. Daraufhin begann eine Fehde mit Brodus Clay, da Woods Clay bei RAW provozierte. Diese Fehde wurde durch Tag Team Matches zwischen Woods&R-Truth und Clay&Tensai fortgeführt. Am Ende gewann Xavier Woods gegen Clay bei Superstars um die Fehde zu beenden.

Heute tritt Woods gemeinsam mit Kofi Kingston und Big E gemeinsam als das Stable "The New Day" auf. Bei Extreme Rules gewannen sie gegen Cesaro und Tyson Kidd und wurden dadurch die neuen WWE Tag Team Champions.

Sonstiges

Finisher

Signature Moves

Tag Teams

Zeitraum Name Mitglieder
2006-2008
Austin Creed & Hayden Young
2009-2010
Jay Lethal & Consequences Creed
2009-2010
R-Truth & Xavier Woods

Stables

Zeitraum Name Mitglieder
2008-2009
2014-Heute
Kofi Kingston, Big E & Xavier Woods

Manager

Gemanagte Superstars

Schüler

Spitznamen

  • "Awesome"
  • "Awesome Consequences"
  • "Consequences"
  • "The Valedictorian"

Einzugsmusik

  • Total Nonstop Action Wrestling
    • "Consequences" von Dale Oliver
    • "Living in America" von James Brown
  • World Wrestling Entertainment
    • "Get Funky" von 5 Alarm (NXT)
    • 2013: "Little Jimmy" performed von R-Truth & komponiert von Jim Johnston
    • 2013-2014: "Somebody Call My Momma" von Jim Johnston
    • 2014: "Who's The Man?" von CFO$
    • 2014-Heute: "New Day, New Way" von Jim Johnston

Titel & Auszeichnungen

Titel

Auszeichnungen

Tuniersiege